BLOG

Tipps zum richtigen Trinken für alle Lebenslagen

01/07/2017 14:45 CEST | Aktualisiert 01/07/2017 14:45 CEST

2017-06-30-1498847686-4819192-wassertrinken.jpg

Ob aus dem Wasserhahn oder aus der Flasche: Wasser ist Leben - es hält uns gesund und schön. Richtig trinken: Beginnen Sie noch heute und spüren Sie den Unterschied!

Tatsache: Einen Monat kommt der menschliche Körper ohne Nahrung aus. Aber nur drei Tage ohne Flüssigkeit!

Wasser ist lebenswichtig. Es reguliert die Körpertemperatur, dient als Transport- und Lösungsmittel für den Stoffwechsel und Blutfluss. Sitzt der Körper auf dem Trockenen, leidet sofort der ganze Organismus und wir spüren die unangenehmen Folgen: Konzentrationsabfall, Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen sind die ersten Warnzeichen. Das muss nicht sein: Wer regelmäßig und ausreichend trinkt, bleibt fit und gesund. Lesen Sie Tipps und Tricks zum richtigen Trinken in allen Lebenslagen.

Richtig trinken, so geht's:

Mit der Trink-Formel ermitteln Sie Ihre persönliche Tagestrinkmenge: Gewicht in kg x 40 ml, z.B. 70kg x 40ml = 2,8 Liter. Im Sommer oder beim Schwitzen oder Sport darf es auch gerne mehr sein. Das klingt viel, doch: Neben den Getränken sind auch Obst und Gemüse tägliche Wasserlieferanten. Wer 2 Liter trinkt und dazu 5 Mal täglich Obst und Gemüse knabbert, erfüllt ohne Probleme das Tagestrinkziel.

Vorsicht jedoch bei Alkohol: Er entzieht dem Körper Wasser, der Hauptgrund für den schmerzhaften Kater danach.

Kaffeetrinker dürfen jedoch aufatmen: Nach Untersuchungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. ist Kaffee kein Flüssigkeitsräuber und darf auf die Tagestrinkmenge addiert werden. Allerdings sollte nach 2-3 Tassen pro Tag Schluss sein, weil sonst die Koffeinwirkung zu Lasten des Wohlbefindens geht.

Wer braucht was?

Kinder brauchen viel Flüssigkeit: Schulkinder bis zu zehn Jahre bereits 1,1 Liter täglich. Damit es Ihrem Kind den ganzen Tag lang gut geht, ist eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr wichtig. Fruchtschorlen sind optimal, denn sie liefern wertvolle Mineralien und Spurenelemente, sind kalorienarm und schmecken gut. Ein Glas Milch am Morgen sorgt für ausreichend Calzium. Bei einer Laktoseintoleranz (Milchallergie) sollten Kinder täglich ein Glas Calcium- und Magnesiumreiches Mineralwasser oder Milchprodukte ohne Lactose trinken.

Berufstätige schützen Körper und Geist mit regelmäßigem Trinken vor Überanstrengung. Haben Sie am besten immer eine Flasche Wasser dabei, trinken Sie jede Stunde ein kleines Glas. Das schützt vor Stress, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen.

Für Sportler eignen sich mineralstoffreiche Wassersorten und als Energie- und Glukoselieferanten Apfelsaftschorlen und isotonische Getränke. Bei starker sportlicher Betätigung alle 15 bis 20 Minuten 100 bis 200 Milliliter trinken.

Schwangere brauchen täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit. Stilles Wasser schützt vor Übersäuerung und Sodbrennen.

Bei älteren Menschen hilft Wasser bei typischen Alterserkrankungen: Die Ursache für hohen Blutdruck oder Verdauungsbeschwerden ist oft ein Flüssigkeitsmangel. Empfehlenswert: Mineralwasser mit Eisen, Magnesium und reinem Natrium.

Trinken lernen

Ausreichend trinken: Wie oft nimmt man sich das vor und schafft es dann doch nicht. Dabei ist es ganz einfach: Stellen Sie sich bereits morgens die Trinkmenge für den Tag bereit. Ein großes Glas Mineralwasser deckt bereits ein Fünftel des Tagesbedarfs. So sollte es den Tag über weitergehen. Tolle Motivationshilfe: Ein Getränk vor dem Essen mindert den Hunger - auf Dauer purzeln so ganz nebenbei die Pfunde.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die HuffiPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino