BLOG

Abnehmen: Welche Diät ist für mich die richtige?

05/05/2017 09:57 CEST | Aktualisiert 05/05/2017 10:12 CEST
svetikd via Getty Images

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Fast täglich kommen neue Diätideen dazu. Wer wirklich dauerhaft abnehmen will, braucht Zeit und viel Willenskraft.

Nun steht der Sommer vor der Tür und alles, was Frau will, ist: wieder in den Bikini vom letzten Sommerurlaub zu passen und das am besten ohne Gezwicke und Gequetsche. Natürlich sollen die Pfunde dann auch gleich so schnell wie möglich purzeln und wenn es geht auch noch ohne viel Aufwand. Die einfachste und auch effektivste Lösung ist in diesem Fall für Einige der Verzicht auf Essbares.

Durch diese Hungerkur werden bestimmt auch einige wenige Pfunde schmelzen, aber dem Körper und somit sich selbst tut man damit überhaupt nichts Gutes.

Nachdem man mühsam auf Essbares verzichtet hat und endlich sein Traumgewicht vom letzten Jahr wieder hat, bekommt man plötzlich eine Heißhungerattacke nach der anderen. Der Körper, froh, dass er endlich wieder Nahrung zu sich nehmen und verwerten kann, legt sich gleich nebenbei noch Fettpölsterchen an. Dadurch will er gut auf die nächste Hungerkur vorbereitet sein und beugt einem erneuten radikalen Gewichtsverlust vor.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Vielleicht sollte man also besser darüber nachdenken, eine Diät zu wählen, mit der man langfristig abnehmen und auch sein Wunschgewicht halten kann. Möglicherweise tut es aber auch eine Crash-Diät, mit der man in nur kurzer Zeit, dafür aber auch mit einem kurzfristigen Ergebnis, seine Traummaße erreichen kann.

Abnehmen mit Brigitte Diät, Low Carb, Weightwatchers, New York Diät und Co.

Jeder muss für sich entscheiden, welche Diät ihn persönlich am meisten überzeugt. Einige Diäten zielen beispielsweise auf eine Ernährungsumstellung und das Zählen von Kalorien ab. Diese Methode hilft zwar, dauerhaft sein Gewicht zu reduzieren, dafür muss man aber über unbestimmte Zeit darauf achten, wie viele Kalorien man am Tag zu sich nimmt. Hinzu kommt, dass man fast täglich planen muss, was man einkaufen und am Abend kochen will.

Im Trend liegen heute Low Carb-Diäten. Hierbei ist eigentlich nur zu beachten, dass man keine oder nur wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen darf. Das bedeutet also, dass man auf Brot, Nudeln und bestimmte Obstsorten sowie auf Reis und eines unserer Hauptnahrungsmittel, die Kartoffel, verzichten sollte. Wer diese Diät durchhält, wird auch mit purzelnden Pfunden belohnt.

Oder doch lieber "Frissdiehälfte"

"Frissdiehälfte" war zwar immer eine viel angewendete Methode, ist aber nicht für den langfristigen Gewichtsverlust geeignet.

Mehr zum Thema: Unsere Freiheit ist nur ein anderes Wort für Gruppenzwang

Früher oder später hat man doch wieder richtigen Hunger, der erst einmal gestillt werden will. Oft führen die verschiedenen Diäten auch zu einem unerwünschten Jo-Jo-Effekt. Aus diesem Grund ist es vor Antritt einer Diät ratsam, sich die Meinung eines Ernährungsexperten anzuhören.

Fatburning durch Fitness- und Sportübungen

Zusätzlich zu einer Diät oder Ernährungsumstellung sollte immer auch Sport getrieben werden. Dadurch bleibt der Körper gesund und wird fit. Außerdem unterstützt der Sport das schnelle und gesunde Abnehmen. Man muss sich auch nicht unbedingt jeden Tag sportlich betätigen, aber 3 bis 4 Mal in der Woche für ca. 30 Minuten einige Bauch-Beine-Po-Übungen machen, hilft schon ungemein beim Fettverbrennen.

Die Bewegung ist auch ein guter Ausgleich zum Bürojob, weil man dort die meiste Zeit am Schreibtisch sitzt und kaum Gelegenheiten zu einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft oder zum Joggen in der Mittagspause hat.

Für welche Diät sollte ich mich nun entscheiden?

Welche Diät für den einzelnen nun die effektivste ist, muss jeder für sich entscheiden. Man sollte vor Antritt einer Diät aber unbedingt darüber nachdenken, was eigentlich das gewünschte Ziel ist.

Mehr zum Thema: Dieses Bild ist der Alptraum einer jeden PR-Abteilung

Wichtig ist auch, dass man seinem Körper nicht zu viel abverlangt und die Diät auch mit ausreichend Sport verbindet. Man sollte auch stets auf eine ausgewogene Ernährung achten und den Rat eines Experten einholen.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.