BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Markus Mingers Headshot

Lebensversicherung: So kann ein Widerruf Ihnen Bares bringen!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ärgerlich: Immer häufiger werfen Lebensversicherungen weniger ab und die Rendite des Verbrauchers verringert sich. Doch noch nicht alle Hoffnung ist verloren, denn nicht selten sind in den Widerrufsbelehrungen Fehler, die eine Rückabwicklung ermöglichen. Der Kunde kann dann Beträge und Zinsen der Lebensversicherung zurückfordern.

2017-02-28-1488282399-38333-shutterstock_586569650.jpg

Welche Verträge sind betroffen?

Generell handelt es sich um die Verträge, die zwischen dem 29. Juli 1994 und dem 31. Dezember 2007 für eine Lebensversicherung oder eine Rentenversicherungspolice abgeschlossen wurden.

Laut einem BGH-Beschluss können eventuell auch Altverträge, die vor dem 01. Januar 1991 abgeschlossen wurden, eine Rückabwicklung erlauben.

Um welchen Fehler handelt es sich?

Viele der Widerrufsbelehrungen entsprechen nicht den gesetzlich vorgegebenen Vorschriften. Dieser Fehler hat zur Folge, dass die gesetzliche Widerrufsfrist dadurch theoretisch noch gar nicht begonnen hat. Die Konsequenz: Der Kunde kann seine Lebensversicherung auch noch Jahre nach Abschluss widerrufen.

In den Verträgen bis zum 31. Juli 2001 muss ein Verweis auf die Schriftform zu finden sein (meist in Form eines Briefes), ab dem 01. August muss auf die Textform hingewiesen werden. Dies schließt zum Beispiel auch Emails ein. Nicht selten sind genau diese Angaben die Fehlerquelle. Auch der Vermerk, dass durch das fristgerechte Absenden des Widerrufs die Widerrufsfrist gewahrt wird fehlt häufig.

Die Widerrufsbelehrung im Vertrag an sich muss außerdem "drucktechnisch" hervorgehoben worden sein. Ist dies weder durch Größe, Schriftart, Einrücken, Einrahmen oder Farbe geschehen, ist die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß.

Wenn Sie jetzt widerrufen, wird Ihr Vertrag also vollständig rückabgewickelt.

Wie viel bringt mir ein Widerruf?

Sofern die Versicherung Ihrem Widerruf zustimmt, wird der Vertag als von Beginn an unwirksam eingestuft.
Die Folge für Sie als Verbraucher: Eingezahlte Beiträge und eine Verzinsung werden Ihnen zurückgezahlt.
In juristischen Fachkreisen geht man hierbei vom Rückkaufswert plus circa 30 Prozent aus.

Sind Abzüge zu erwarten?

In den meisten Fällen ja. Der Versicherer darf sich einen gewissen Anteil einbehalten für den Versicherungsschutz während der Laufzeit, wie beispielsweise Rückstellungen für den Fall der Berufsunfähigkeit oder des Todes. Dieser Anteil ist individuell vom Versicherer zu berechnen.

Für wen lohnt sich ein Widerruf nicht?

Kunden, die eine Versicherungspolice mit einer hohen Garantieverzinsung haben, sollten sich den Widerruf genau überlegen. Für diese Versicherten lohnt sich die Rückabwicklung in der Regel nicht.

Kann man sich die Prämien auf Dauer nicht mehr leisten oder benötigt schnell Bargeld, hat man die Möglichkeit seine Beiträge wieder zurückzubekommen. Ein Widerruf ist hierbei zumeist wirtschaftlich sinnvoller als eine Kündigung.
Wichtig ist es jedoch, den Widerruf stets steuerlich prüfen zu lassen.


Versicherung schon gekündigt: Und jetzt?

Auch in diesem Fall haben Sie noch die Möglichkeit den Vertrag aufgrund fehlerhafter Belehrungen zu widerrufen. In diesem Fall bekommen Sie eine Nachzahlung Ihrer Versicherung.

Versicherung lehnt den Widerruf ab - was soll ich tun?

Dies ist eher die Regel als die Ausnahme. In solchen Fällen sollten Sie sich am besten juristische Unterstützung durch einen fachlich versierten Rechtsanwalt suchen.

Dieser kann für Sie eine außergerichtliche Einigung, also einen Vergleich, anstreben. Im Klartext heißt das: Ihre Versicherung wird aufgelöst und Sie bekommen Ihr Geld zurück.

Was, wenn der Vergleich scheitert?

Dann können Sie gegen die Versicherung klagen. Sie sollten jedoch im Vorhinein prüfen lassen, inwieweit Ihre Rechtsschutzversicherung die Prozesskosten übernehmen würde.

Generell sieht man also: Je nachdem, kann sich der Widerruf der Lebensversicherung für den Verbraucher wirklich lohnen und von Vorteil sein. Jedoch sollte im besten Fall immer ein spezialisierter Anwalt hinzugezogen werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.