BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Markus Mingers Headshot

Lebensversicherung loswerden und profitieren? „Ewiges Rücktrittsrecht" durch BGH bestätigt!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2017-07-04-1499172619-4408225-shutterstock_92983651.jpg

In der Presse ist mittlerweile häufig verbreitet, dass ein Widerspruch der Lebensversicherung ein vages Unterfangen sein kann und die Rückabwicklung gut überlegt sein will. Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied aber erst in diesem Jahr über das Rücktrittsrecht von Verbrauchern bei Renten- und Lebensversicherungsverträgen -- und das zugunsten von Versicherungsnehmern. Demnach gilt ein sog. „ewiges Rücktrittsrecht" für Versicherte, wenn diese aufgrund fehlerhafter Rücktrittsbelehrung Widerspruch eingelegt und bereits gezahlte Beiträge zurückgefordert wurden (Az.: IV ZR 173/15).

Das bedeutet:Versicherungsnehmer, die ihre Renten- oder Lebensversicherung aufgrund Unrentabilität lieber heute als morgen kündigen und ablösen wollen, sollten unbedingt etwaige Rechte und Ansprüche anwaltlich prüfen lassen.

Denn die diesjährige Entscheidung des BGH zum Rücktrittsrecht spielt unzufriedenen Versicherungsnehmern in die Hände! Widersprechen Sie Ihrer Renten- oder Lebensversicherung auf Basis fehlerhafter oder falscher Belehrung über das Ihnen zustehende Rücktrittsrecht, winkt Ihnen bares Geld in Form einer Rückzahlung bereits gezahlter Beitrage zzgl. Zinsen!

Widerspruch Lebensversicherung mit ewigem Rücktrittsrecht nutzen

Ihre Renten- oder Lebensversicherung ist bei der Argumentation fehlerhafter Widerspruchsbelehrung nahezu machtlos, geht es nach dem Entschluss des BGH. Ihnen steht durch Fehler der Versicherer ein „ewiges Rücktrittsrecht" zu. Dieses steht im krassen Gegensatz zu der eigentlichen Rücktrittsfrist von einem Monat!

Der Hintergrund: Ein Versicherungsnehmer hatte nach Abschluss seiner Versicherungspolice am 01.01.2006 (mittels Antragsmodell) bis zur Kündigung am 01.05.2010 seine Versicherungsbeiträge gezahlt. Dabei wurden in Summe 3.005 Euro eingezahlt. Mit einem Rückkaufswert bei der Kündigung erhielt der Versicherungsnehmer schließlich nur einen Betrag i.H.v. knapp unter 1.450 Euro. Gemäß § 5a und § 8 VVG (Versicherungsvertragsgesetz) legte er bei seiner Lebensversicherung schriftlich Widerspruch wegen fehlerhafter Rücktrittsbelehrung ein.

Der Versicherungsnehmer und Kläger bekam Recht: Nach richterlicher Auffassung muss die Belehrung zum Widerspruch- bzw. Rücktrittsrechts für den Verbraucher/Versicherungsnehmer unmissverständlich klar und inhaltlich ausführlich gestaltet sein. Fehlt beispielsweise eine formale Hervorhebung durch Schriftart, -Größe oder -Form, eine Umrandung oder sonstige Kennzeichnung der Widerrspruchsinformationen im Vertragstext, wird der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über sein ihm zustehendes Recht auf Widerspruch hingewiesen und damit fehlerhaft belehrt!

Lassen Sie Ihre Renten- oder Lebensversicherung fachlich prüfen und profitieren Sie!

Haben Sie Ihre Renten- oder Lebensversicherung gekündigt? Ist Ihr Rückkaufswert, den Sie erhalten, extrem unrentabel, da er nur etwa 1/3 von dem ist, was Sie eingezahlt haben?

Dann lassen Sie den Vertrag Ihrer Renten- oder Lebensversicherung von uns prüfen. Wir bieten Versicherungsnehmern eine kostenlose und zeitnahe Einschätzung Ihrer rechtlichen Möglichkeiten auf Basis Ihrer Versicherungspolice. Unsere Experten im Versicherungsrecht bewerten dabei zielsicher, ob auch Sie aufgrund fehlerhafter Widerspruchsbelehrungen das ewige Rücktrittsrecht nutzen können. Ferner beraten wir Sie umfassend zu Rechtsfolgen und möglichen Schritten gegen Ihre Renten- oder Lebensversicherung!

Wurden Sie hinsichtlich Ihres Rücktrittsrechts auch fehlerhaft belehrt?

Dann melden Sie mit unserer Hilfe noch heute einen Rückabwicklungsanspruch an. Wir helfen Ihnen dabei Ihre Rechte und Ansprüche gegenüber Ihrem Versicherer durchzusetzen. Bei einer Rückabwicklung Ihrer Versicherungspolice werden die Vertragsparteien so gestellt, als wäre ein Geschäft niemals zustande gekommen. In der Folge bekommen Sie alle bereits eingezahlten Beiträge zzgl. Zinsen von Ihrer Renten oder Lebensversicherung zurück -- lediglich davon abgezogen, werden Risikokosten (z.B. der Versicherungsschutz im Todesfall).

Der Widerspruch Ihrer Renten- oder Lebensversicherung mit anschließender Rückabwicklung der Police erwirtschaftet Ihnen mit unserer Hilfe einen Mehrwert von bis zu 30 % -- hingegen dem Rückkaufswert bei Kündigung!