Huffpost Germany
Mark Radcliffe Headshot

16 Sätze, die Ihr von Eurem Liebsten hören solltet

Veröffentlicht: Aktualisiert:

Liebe Mädels, denkt ihr manchmal darüber nach, ob der Typ überhaupt eure Zeit wert ist? Der, der euch immer als selbstverständlich ansieht? Ich habe ein paar Dinge aufgelistet, die er euch irgendwann sagen sollte - bestimmt nicht sofort, aber nach ein paar Monaten schon. Ansonsten heißt es: „Der Nächste, bitte!" Das ist zu eurem Wohl und dem Wohl all' der Typen da draußen, die nur darauf warten, dass ihr wieder frei seid!

1. Ich bete Dich an. Es geht mir weder um Sex noch um Verlangen. Ich will nur sagen, wie Du mich jedes Mal umhaust, wenn Du einen Raum betrittst, wie froh ich bin, dass es Dich gibt - egal ob ich der Typ an Deiner Seite bin oder einfach jemand, der Dich aus 10 Metern Entfernung bewundert.

2. Du inspirierst mich. Ich liebe, wie Du Dein Leben lebst, welchen Dingen Du Dich widmest, wie Du Deine Zeit verbringst, welchen Weg Du für Dich gewählt hast und wie Du mit Deinen Mitmenschen umgehst.

3. Ich respektiere Dich. Wenn ich eine Meinung zu einem wichtigen Problem hören möchte, bist Du die erste Person, an die ich denke. Egal worum es geht. Sei es, dass ich mich frage, ob ich mich gerade wie das letzte A***loch benehme oder ob Mad Men oder Breaking Bad die bessere Serie ist.

4. Ich liebe es, Dich zu küssen. Okay, also, wenn wir in ein paar Jahren einen schlimmen Paragliding-Unfall haben sollten und von der Hüfte abwärts gelähmt sind, wäre ich immer noch absolut glücklich, so lange ich Dich nur so viel küssen könnte, wie ich wollte.

5. Ich möchte Dich nicht ändern. Natürlich verstehe ich manche Dinge an Dir einfach nicht - Dinge, die ich nicht liebe. Aber Du bist Du. Und alles andere ist ebenfalls ein Teil von Dir und ich möchte nichts, das mit Dir zusammenhängt verlieren. Ich möchte das Gleichgewicht nicht stören - ich möchte Dich nicht kaputtmachen. Ich möchte Dir nur helfen Dich weiterzuentwickeln.

6. Ich komme mit Deinem Theater klar. Sicher, hast Du ab und zu Wutanfälle, wenn es um Deine Mutter geht. Oder Deinen Vater. Oder Deine Schwester. Oder um den Job, den Du schon lange nicht mehr willst. Aber ich kann damit umgehen, auch wenn das manchmal ein wenig anstrengend ist. Ich unterstütze Dich sogar dabei, denn keiner von uns ist immer nur ausgeglichen - vor allem ich selber nicht. Ich respektiere, dass Du gegen etwas kämpfst.

7. Ich bin total scharf auf Dich. Damit meine ich: Können wir langsam mal unsere Klamotten loswerden? Ich halt's nicht mehr aus. Wo ist das nächste Schlafzimmer? Die nächste Küche? Die nächste Dachterrasse?

8. Ich liebe es, dass Du mir manchmal die Meinung geigst. Ernsthaft - natürlich gebe ich das nicht immer zu, aber ich respektiere es. Ich habe manchmal nur Mist im Kopf und ich mag, dass Du Dir nicht alles bieten lässt. Ich möchte jemanden an meiner Seite haben, der sich nicht mit dem Erstbesten zufrieden gibt, sondern mich an seinen Ansprüchen misst. Ich möchte keine Ja-Sagerin.

9. Ich denke an Dich. Die ganze Zeit. Vor allem, wenn ich mich gerade auf etwas anderes konzentrieren sollte. Wenn ich arbeite oder einen Vortrag halte, mit meinen Kumpels einen Film gucke. Aus dem Nichts tauchst Du mitten in meinen Gedanken auf. Und ich kann nicht anders als zu lächeln.

10. Du fesselst mich. Du hast meine volle Aufmerksamkeit. Ich denke nicht an sie. Oder sie. Oder sie. Nur an Dich. Und natürlich an den Vortrag, den ich diese Woche halten muss. Und dass meine Steuern fällig sind. Aber vor allem an Dich.

11. Ich vergebe Dir. Letztens bist Du total durchgedreht. Ernsthaft, Du bist wegen irgendwas voll ausgerastet. Du hast mich für etwas beschuldigt, was ich nicht getan oder gesagt oder gedacht habe. Aber hey, Du bist auch nur ein Mensch, jeder hat ab und zu ein bisschen Nachsicht verdient (Ich genauso). Und mit all den positiven Aspekten, die Du in mein Leben bringst, komme ich dicke im Plus raus.

12. Ich liebe Dich. Sorry, wenn ich Dich damit überrumpele, aber es stimmt einfach. Der Typ, mit dem Du drei Jahre zusammen warst, konnte es Dir vielleicht niemals sagen, aber ich sage Dir hier und jetzt: Ich liebe Dich. Du bist wundervoll. Ich möchte mehr so sein wie Du. Ich möchte, dass andere mehr sind wie Du. Ich möchte, dass unsere hypothetischen Kinder so sind wie Du. Du entsprichst meiner Vorstellung eines fantastischen Menschen. Ich möchte Dich dabei unterstützen so gut „Du" zu sein, wie es nur geht.

13. Ich kann nicht aufhören über Dich zu reden. Du bist nicht mein kleines Geheimnis. Ich möchte Dich nicht verstecken. Du bist mein Liebstes auf der ganzen Welt. Ich habe meiner Mutter von Dir erzählt noch bevor wir unser erstes Date hatten. Ich habe meinen Freunden sofort nach unserem ersten Date von Dir erzählt (ich wollte das Schicksal nicht herausfordern). Du bist eine Geschichte, die ich immer und immer wieder erzählen könnte.

14. Ich male mir meine Zukunft mit Dir aus. Klar, das erzähle ich Dir sicher nicht sofort, bzw. ich hoffe, dass ich es Dir nicht sofort erzähle, damit ich Dich nicht vergraule, aber ich denke darüber nach. Wir Männer sind Planer, wir können Projekte im Kopf haben, wir können ein bisschen voreilig sein. Und ich? Ich möchte mit Dir ein bisschen voreilig sein.

15. Ich möchte Dich einfach nur festhalten. Vielleicht habe ich nicht immer Lust auf Sex mit Dir. Und vielleicht möchte ich Dich auch nicht immer küssen. Aber ich möchte immer in Deiner Nähe sein. Direkt neben Dir. Ich kann im Bett nicht von Dir entfernt liegen, muss mich immer um Dich herumwickeln. Ich verstehe es ehrlichgesagt selbst nicht, aber so ist es nun einmal. Nimm das bitte einfach so hin. Irgendwas tief in mir drin weiß, dass ich das brauche.

16. Danke. ...dass es Dich gibt. ...dass Du Du bist. ...dass Du dieses Lächeln hast. ...dass Du so lachst wie Du lachst. ...dafür dass Du über die Dinge lachst, über die Du lachst. ...dass Du nicht über die Dinge lachst, die Du für zu blöde hältst. ...dass Du eine Meinung und so eine gute Selbstwahrnehmung hast. ...dass Du diesen unglaublichen Rock anhattest, als wir uns kennengelernt haben und dass Du ihn nicht anhattest, als ich Dich meiner Mutter vorgestellt habe. ...dass Du Ansprüche hast. ...dass Du sauer wirst, wenn Dir etwas wirklich wichtig ist. ...dass Du Schönheit schätzen kannst, wenn Du sie siehst. ...dass es Dich gibt. Ernsthaft, vielleicht habe ich niemals eine wirkliche Chance bei Dir, aber selbst wenn es so sein sollte, danke ich dem Universum, dass es Dich gemacht hat. Deinetwegen fühle ich mich auf dieser Welt wohler. Aber lassen wir das mal beiseite, komm her bitte. Ich muss Dich jetzt einfach küssen - wahrscheinlich sogar eine ganze Weile lang.

Übersetzt aus der Huffington Post USA. Hier geht's zum Original.