BLOG

An die Leute, die mir fünf Cent Trinkgeld geben

02/12/2017 14:10 CET | Aktualisiert 09/12/2017 17:23 CET

Beim Thema Trinkgeld spalten sich die Gemüter. Muss man überhaupt eins geben? Wenn ja, wie viel?

Ich gebe vielen, die komplett gegen Trinkgeld argumentieren, absolut Recht. Eins der Hauptargumente der Trinkgeld-Gegner: Kellner sind auf das zusätzliche Geld nicht angewiesen, weil sie ein festes Gehalt bekommen. Zumindest in Deutschland.

Im Video oben erklärt die Autorin, welchen Spruch sie von Restaurant-Kunden nicht mehr hören kann.

In einer Umfrage aus diesem Jahr wurden die Deutschen zum Thema Trinkgeld befragt.

Dabei kam heraus: 90 Prozent der Befragten geben immer Trinkgeld, davon behaupten 45 Prozent, bis zu fünf Prozent der Rechnungssumme draufzuschlagen. 38 Prozent der Befragten geben bis zu 10 Prozent Trinkgeld.

Das kann nicht sein!

Ich habe selbst oft miterlebt, dass das nicht stimmen kann. Die wenigsten Gäste haben mir fünf bis zehn Prozent Trinkgeld gegeben. Die meisten Kunden sind sehr geizig, was ich absolut nicht nachvollziehen kann.

Wenn ihr kein Trinkgeld geben wollt, aus welchen Gründen auch immer, lasst es! Wenn ihr den Service aber gut fandet und gerne Trinkgeld geben wollt, dann tut das! Und zwar angemessen.

Den Restaurantbesuch könnt ihr euch anscheinend alle leisten, aber bei ein bis zwei Euro Trinkgeld wird's dann eng?

"Sorry, ich hab fast gar kein Kleingeld dabei" war wohl eine der häufigsten Ausreden, die ich in meiner Zeit als Kellnerin gehört habe, während mir ein paar Kupfermünzen zugeschoben wurden.

Die Ausreden kann ich nicht mehr hören

Kellner müssen freundlich sein. Ist ja schließlich ihr Job. Dem stimme ich absolut zu. Doch das nächste Mal wenn euer Kellner nicht mit dem breitesten Grinsen an eurem Tisch steht, fragt euch doch mal kurz, warum er schlechte Laune hat. Und seid nicht der achte Kunde an diesem Tag, der nur fünf Cent Trinkgeld gibt.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(best)