Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Marie von den Benken Headshot

Wie die erste Folge des RTL Formats "Let's dance" alle Klischees bedient

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LETS DANCE
Getty
Drucken

Freitag Abend. Primetime in Deutschland. "Let´s Dance" ist zurück. In der Jubiläumsstaffel tanzen 14 Paare, die jeweils aus einem Profitänzer und einem Partner bestehen, der nach RTL-Kriterien prominent ist.

Wenig überraschend sind daher die Juroren Jorge González (hat sich die Haare grau gefärbt und kommt im transparenten Hosenanzug, womit er ein bisschen so aussieht wie der Uropa von Tarzan), Motsi Mabuse und Joachim Llambi die Prominentesten an diesem Abend.

Die "Prominenten"

Kurz hinter dem Moderatoren-Erfolgsduo Sylvie Meis und Daniel Hartwich. Wie immer spricht Sylvie besser Deutsch als Daniel holländisch und hat die bessere Frisur. Widmen wir uns aber in dieser ersten Woche vor allem den "prominenten" Teilnehmern dieser Staffel.

  1. Nach den Leichtgewichten Jana Pallaske und Rebecca Mir werden die Hebefiguren für Profitänzer Massimo Sinató dieses Jahr etwas anstrengender. Er tanzt mit Deutschlands erfolgreichstem Curvy Model Angelina Kirsch. Die strenge Klischee-Pflicht der RTL-Redaktion zwingt Angelina, zum ersten Training statt mit Smoothies und Energieriegeln mit einer Schachtel selbstgebackener Muffins aufzuwarten. Apropos Schachtel: Motsi Mabuse startet die Show gleich mal mit einem "für das erste Mal schon ganz gut". Ein Lob wie ein Foto mit Frauke Petry: Niemand will es. Frau Meis erklärt kurz, warum der Tanz noch nicht perfekt war. Es ist schwer, wenn man plötzlich so im Mittelpunkt steht. Oder wie Sylvie sagt: "All Eyes on Dich". Nächste Woche kommt dann das dazugehörige Album "Kirsche, Kirsche Lady". 16 Punkte.
  2. Maximilian Arland wird von der "Let´s Dance"-Mannschaft bereits liebevoll Maxi genannt. Er gibt zu: "Ich will beweisen, dass etwas in mir steckt." Womöglich sogar "die Rakete in seinem Hintern", von der Joachim Llambi fordert, er möge sie "zünden". Das klappt so mittel: 14 Punkte.
  3. Anni Friesinger hat geheiratet und heißt nun Friesinger-Postma. Selbstkritisch sieht sich die Eisschnellläuferin auf dem Tanzparkett wie ein "angeschossener Schwan". Zusammenfassend kann man feststellen: Nicht jede Olympiasiegerin wird auch Dancing Star. Llambi attestiert zwar, Anni wäre "gut im rechten Arm gestanden". Doch was auch immer das heißen mag, Punkte gibt es nicht übermäßig dafür: 13. Hoffentlich tut es wenigstens nicht weh, das im Arm stehen. Klingt ja erst mal ungemütlich.
  4. Susi Kentikian hat schon so manche Gegnerin auf die Bretter geschickt. Stilecht kommt sie im Boxer-Bademantel. Kurz flackert Hoffnung auf, Ditsche wurde nachnominiert, aber spätestens, als sie den Mantel abwirft und den Cha Cha Cha im kurzen grünen Minikleid absolviert, wird klar: Es handelt sich nicht um Olli Dittrich. Nach den ersten Standing Ovations der Staffel gibt es direkt amtliche 25 Punkte.
  5. Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

    2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

  6. Faisal Kawusis Gewicht liegt auf der "Let´s Dance"-Tänzerinnen-Skala bei etwa 6,5 Oana Nekitis. Folgerichtig absolviert er seinen ersten Tanz zu "I'm Too Sexy". Die Jury vergibt trotzdem nur 12 Punkte. Faisals Chancen auf ein Weiterkommen sind aber dennoch gut. Letztendlich zählt das Urteil der Jury nur zu 50%. Den Rest machen Anrufe der Zuschauer aus. Und da fliegen einem Mann, dem man auf den ersten Blick maximal das Rhythmusgefühl eines Gabelstaplers zutraut, erst mal die Herzen der ähnlich veranlagten Ehemänner zu, die zu Hause von ihren Frauen zu diesem lustigen TV-Tanzabend gezwungen wurden.
  7. Ann-Katrin Brömmel, oft nur als "die Freundin von WM-Held Mario Götze, die sich auf Instagram nackig macht" verunglimpft, sieht zwar manchmal aus, als wäre sie zum Start von "Let's Dance" vor 10 Jahren noch gar nicht geboren gewesen, gilt aber dennoch als Favoritin. Jung, sportlich - das klingt erst mal vielversprechend. Nachdem Joachim Llambi ihr dann auch noch die anatomischen Feinheiten der Sportart erklärt ("die Haare tanzen nicht, du tanzt!"), kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Llambi findet sogar, sie hätte eine sehr gute "Kopflinie" gehabt. Auch etwas, das ein Model nicht so oft hört. Das macht 19 Punkte. Kurz rechnet sie im Kopf zusammen: "Mehr als 10!"
  8. Jörg Draeger, den Älteren (und nach kurzer YouTube-Recherche auch mir) noch als Moderator von "Geh´ Aufs Ganze" bekannt, ist 7 mal so alt wie "Let´s Dance", allerdings auch mehr als 7 mal hüftsteifer als Ulli Potofski, der im vergangenen Jahr bereits bewiesen hatte, keinerlei Tanztalent zu benötigen, um von RTL zu "Let´s Dance" eingeladen zu werden. Wenig überraschend springen nur 7 Punkte dabei raus.
  9. Paralympics-Gewinner Heinrich Popow wurde mit neun Jahren ein Bein amputiert. Seine Leistung auf der Tanzfläche ist daher kaum hoch genug zu bewerten. Der Jury ist es 14 Punkte wert.
  10. Chiara Ohoven hat sich auf besondere Art und Weise auf "Let´s Dance" vorbereitet. Mit einem amtlichen Shitstorm. Ihre Vorstellung "Mein Name ist Chiara Ohoven, man kennt mich durch die humanitäre Arbeit meiner Mutter" verbreitete sich in den sozialen Netzwerken schneller als der Hintern von Kim Kardashian.
  11. Ekaterina Leonova, die in den vergangenen Staffeln bereits beinahe Bachelor Paul Janke, Beachvolleyballer Julius Brink und Moderator Patrice Bouédibéla zum Titel gecoacht hätte, greift dieses Jahr mit Gil Ofarim zur Krone. Der verdankt seinen Bekanntheitsgrad vor allem seinem extrem erfolgreichen Vater Abi Ofarim. Der macht zwar keine Charity, aber hat dafür schon 59 Goldene Schallplatten im Schrank. Wenn man so will, ist Gil Ofarim die Chiara Ohoven der männlichen Teilnehmer. Vermutlich die Erklärung dafür, dass Jorge ihn konsequent "Jill" nennt. Ekaterina, von RTL offiziell als "strenge Tanzrussin" vorgestellt, ist das egal. Sie räumt mit "Jill" 20 Punkte ab.
  12. ➨ Mehr zum Thema: Das sind die beliebtesten "Tatort"-Folgen aller Zeiten

  13. Giovanni Zarella hat sich schon bei BroSis viele Tanzschritte merken müssen. Ich bin zu jung, um mich zu erinnern, wie gut das damals geklappt hat. Heute jedenfalls enttäuscht er. Llambi fühlt sich sogar "verarscht". Giovanni, ohnehin nur für den verletzten Pietro Lombardi in den Kader gerückt, albert lieber rum, statt sich auf das Tanzen zu konzentrieren. Das duldet Tanzikone Llambi natürlich nicht. Gio wird mit 11 Punkten abgestraft.
  14. Cheyenne Pahdes Profitanzpartner Andrzej Cibis sieht ein bisschen aus wie der jüngere Bruder von Harald Glööckler und ist zum ersten Mal dabei. Der Wiener Walzer gelingt beiden dennoch und die "Let´s Dance"-Dating-Beauftragte Motsi sieht ein "sexy Paar".Tinder-Experte Llambi geht sogar noch einen Schritt weiter und prophezeit dem Paar: "Da geht was!" Was da geht, wollen sie noch nicht so richtig verraten. Nach Hause geht aber jedenfalls keiner von beiden: 25 Punkte und Lobeshymnen.
  15. Llambi sieht Vanessa Mai bereits bei "95 bis 98 Prozent". 98%, oder wie Donald Trump sagen wĂĽrde: "Meine Zustimmungsrate in Amerika." Wo soll das also enden? Vermutlich mit einem neuen Album, das sie in der Finalshow vorstellt. Die sie mit ziemlicher Sicherheit gewinnen wird, wenn die anderen Kandidaten nicht rasant aufholen. Sie ertanzt 29 Punkte.

Kommt doch noch ein Promi-Special?

Nach einer Blinddarm-Notoperation verletzt passen muss Baastian Ragas. Der Caught In the Act Sänger setzt diese Woche aus, will aber nächsten Freitag wieder dabei sein. Neben dieser Show Must Go On-Attitüde findet Sylvie Meis bemerkenswert, dass alle Kandidaten stubenrein sind. Sie unterstreicht jedenfalls: "Niemand will hier ausscheiden".

Gott sei Dank. Gehen muss aber - wie ab jetzt jede Woche - trotzdem einer. Am Ende zittern Jörg, Chiara und Giovanni. Dass Chiara zittert, inspiriert Daniel Hartwich zu dem Ausruf "Wenn Chiara ausscheidet, kaufen ihre Eltern einfach den ganzen Bums hier und sie ist nächste Woche wieder dabei". Witze-Prüfer Joachim Llambi adelt diesen als "besten Spruch von Herrn Hartwich seit 2010". Seit sieben Jahren nicht lustig gewesen. Kennt man sonst nur von Mario Barth.

Der Tag der ersten Folge ist gleichzeitig Chiaras Geburtstag. Und das zahlt sich für sie aus. Zum einen erhält sie kurz noch schnell ein Ständchen und einen Kuchen (aus unerfindlichen Gründen nicht in Form eines Schlauchbootes).

➨ Mehr zum Thema: "Honeys" Promi-Dinner eskalierte noch schneller als erwartet

Zum anderen darf sie nächste Woche wiederkommen. Giovanni ebenfalls, denn Jörg zieht den Zonk und muss den Heimweg antreten. Nächste Woche geht es weiter und eine Hoffnung bleibt: Vielleicht machen sie bei "Let´s Dance" ja irgendwann ein Promi-Special.

See you on the Dancefloor, Eure Marie

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.