BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Marc Wagner Headshot

New Work - 10 Thesen aus meiner Projektpraxis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BUSINESS MEETING
xavierarnau via Getty Images
Drucken

Dass sich aus der Rezension zu unserem New-Work-Buch auf der Huffington Post (s. New Work - eine Idee, deren Zeit gekommen ist?!) eine Blogparade mit über 30 Beiträgen von Top-Experten entwickelt, freut mich sehr (s. New Work-Blogparade #NewWork17), So hat unser Buch indirekt über diesen Weg zu einer sehr intensiven Diskussion geführt. Noch mehr freut es mich, dass wir nun über die Huffington Post auch ein breiteres Publikum für das Thema New Work erreichen.

Als mich Winfried Felser, der Autor der Rezension, einen Tag vor dem Vater- und Brückentag bat, auch noch einen Beitrag beizusteuern, konnte ich nicht Nein sagen. Ein möglicher Impuls wäre alternativ gewesen:

New Work heiĂźt auch, dass man als
(New Work) Berater am Vatertag seine freie Zeit
mit seiner Familie genieĂźt
(statt Blogbeiträge zu schreiben)

Nun denn, einen freien Slot habe ich dann doch genutzt, um meine Erfahrungen aus den Projekten zu Thesen zur Diskussion zu verdichten. Dabei reflektiere ich New Work nicht nur als Berater, sondern auch als ehemaliger Unternehmer und Konzern-Mitarbeiter und nicht nur im Kontext der Großkonzerne, sondern auch im Kontext der sogenannten KMU. Zudem habe ich nun zusätzlich bei diesem Update Impulse aus der Blogparade aufgenommen - z.B. die Diskussion der Bedeutung von Top-Management versus Graswurzel - um die Aussagen noch zu optimieren.

Also hier meine 10 aktualisierten Statements zu New Work zum Thema:

Nr. 1 „Wenn New Work kein Cargo-Kult ist, sondern wirklich die DNS der Arbeit und der Organisation auf die Herausforderung der Zukunft ausrichtet, dann bietet es enorme ökonomische Potenziale."

Nr. 2 „New Work ist zudem ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor im War for digital Talents und kann Basis für Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung sein, wenn es nicht für Command & Control und Selbstausbeutung 4.0 missbraucht wird"

Nr. 3 „Um New Work erfolgreich im Unternehmen umsetzen zu können, benötigen Sie Überzeugungstäter auf Geschäftsführungs- bzw. Vorstandsebene. Andernfalls ist die Investition in Changemanagement Maßnahmen immens."

Nr. 4 „Die umfassende Mitwirkung von Mitarbeitern ist ein New Work Grundsatz, der sich auch in einem New Work Umsetzungsprojekt widerfinden sollte - und zwar nicht als „Placebo Maßnahme". Die "Graswurzel-Bewegungen" sind vielmehr oft die erfolgsentscheidende Plattformen für den Wandel.

Nr. 5 „Ohne ein harmonisches Zusammenspiel der Dimensionen People, Places und Tools springen New Work Umsetzungen zu kurz. Ganzheitlichkeit bedeutet also nicht Masterpläne, sondern eine balancierte Berücksichtigung der Erfolgsfaktoren."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Nr. 6 „Es ist gefährlich, kurzfristige Effekte von New Work Umsetzungen mit einem Business Case hinterlegen zu wollen. Kulturelle Veränderungen wirken langfristig und lassen sich nicht in kurzfristige KPIs zwängen."

Nr. 7 „Schaffen Sie bei der Einführung von New Work entlang der Dimensionen People, Places und Tools Räume zum Experimentieren. Darin können Mitarbeiter und Führungskräfte die neuen Arbeitsszenarien ausprobieren und etwaige Vorbehalte und Ängste abbauen."

Nr. 8 „New Work erfordert ein völliges Neudenken bei der Gestaltung des Arbeitsumfeldes und der Rolle des physischen Office. Flexibilität, Inspiration und Funktionalität stehen hierbei im Fokus. Der Einzel- oder Desksharingarbeitsplatz tritt in den Hintergrund und wird ersetzt durch Kollaborations-, Projekt- und Kreativbereiche."

➨ Mehr zum Thema: Bei New Work muss der Mensch im Mittelpunkt stehen

Nr. 9 „Beim Thema mobiles Arbeiten und Home-Office sollte man bei einer New Work Umsetzung nicht überziehen. Letztlich ist ein ausgewogenes Maß an Präsenz und Virtualität wichtig für die Identifikation mit dem Unternehmen und den Zusammenhalt im Team."

Nr. 10: Ihr Statement? Freue mich auf Ihr Statement!

Viele GrĂĽĂźe,

Ihr

Marc Wagner

Dieser Beitrag ist Teil der Themenreihe "New Work". Alle aktuellen Beiträge dazu findet ihr hier.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.