BLOG

Kind und Karriere - das ist der perfekte Zeitpunkt ein Baby zu bekommen

04/03/2015 10:27 CET | Aktualisiert 04/05/2015 11:12 CEST
Thinkstock.com

Mama zu werden, zu spüren, wie im eigenen Körper neues Leben wächst, eine winzig kleine Hand, die gegen deine eigene Hand drückt, wenn du über deinen Bauch streichelst - ich finde, das ist wohl das Großartigste und Überwältigendste, was man als Frau erleben kann. So etwas Besonderes und Wichtiges soll natürlich zu einem perfekten Zeitpunkt passieren!

Papa zu werden, das eigene Kind zum ersten Mal in den Armen zu halten und in diese kleinen Augen zu schauen, die einfach alles bedeuten - kein Mann, will diesen Moment dem Zufall überlassen! Das muss der perfekte Moment sein!

Aber wann ist eigentlich der perfekte Zeitpunkt, ein Baby zu bekommen? Wann ist man am besten darauf vorbereitet, Mama zu sein? Wie muss das eigene Leben aussehen, um dieser perfekte Vater zu sein, den das eigene Kind verdient hat?

Ich war 19, als ich zum ersten Mal schwanger war und steckte mitten in meiner Ausbildung zur Erzieherin. Mich tagsüber mit Entwicklungslehre und Kinderpsychologie zu beschäftigen fand ich ganz nett. Aber nachmittags ging's zum Shoppen, um abends schick Party zu machen. Oder zum Mädelsabend mit viel, viel Wein und noch mehr Zigaretten.

Und dann wurde es ernst

Von meinem Ausbildungsgehalt gab ich zwar die Hälfte als "Miete" ab, das änderte aber trotzdem nichts daran, dass ich noch bei meiner Mama wohnte. Ich hatte einen Freund, der wirklich nett war. Aber auch wirklich unreif. Genauso wie ich. Und ich glaube, keiner von uns beiden hat sich damals irgendwas Ernsteres gewünscht.

Aber dann wurde es plötzlich ernst. Sehr ernst. Zu ernst. Ich war im Lernstress zu den Jahresprüfungen und dachte, dass einfach deshalb mein Rhythmus durcheinander ist. Der Schwangerschaftstest, den ich nur zur Sicherheit gekauft hatte, zeigte plötzlich zwei Streifen an und ich wusste nicht mehr, wo oben und unten ist.

Jetzt denkt mindestens die Hälfte von euch: Moment?! Eine, die mit 19 aus Versehen schwanger wird, will uns jetzt erzählen, was der perfekte Zeitpunkt ist, ein Baby zu bekommen??? WHUAT?

Aber keine Sorge. Mach ich nich. Kann ich nämlich gar nich. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das überhaupt niemand kann. Ihr habt gerade gelesen, in welcher Lebenssituation ich war, als ich ein Baby bekommen hab. Und auch wenn ich ziemlich großes Glück hatte, weil der Vater von diesem Baby mich vom ersten Tag an unterstützte und ich eine Familie hatte, die für mich da war; die meisten von euch würden wohl sagen, dass das ein ziemlich beschissener Zeitpunkt ist, um Mama zu werden.

Und ja, es hätte echt besser laufen können. Weil wir so jung waren, mussten wir wahnsinnig viel arbeiten, um uns das Leben zu dritt finanzieren zu können. Ich hatte praktisch keine Elternzeit, sondern habe zwei Wochen nach der Geburt wieder angefangen zu arbeiten. Sehr schnell auch Vollzeit. Den ganzen Tag in der Kinderkrippe und abends das eigene Baby. Wenn das Baby im Bett war, ging's ab an den Computer, um im Nebenjob noch 400 Euro dazuzuverdienen. Nicht unbedingt unanstrengend.

Weil wir dachten, dass das so sein muss, haben wir geheiratet und vier Jahre nach dem ersten Kind ein Geschwisterchen geplant und bekommen. Viel Zeit für die Kinder hatten wir eigentlich nie. Und Zeit für uns noch weniger. Das führte wohl auch dazu, dass wir uns ein Jahr nach der Geburt unseres zweiten Sohnes trennten.

Das hört sich alles ziemlich schrecklich an, stimmt's? So will man keine Kinder bekommen, oder? Aber wisst ihr was? Es war der perfekte Zeitpunkt für mich. Weil meine Kinder großartig sind. Und was noch viel wichtiger ist: Sie sind glücklich.

Jetzt gerade, in dem Moment, in dem ich das hier schreibe, wird mir das noch einmal richtig bewusst. Ich bin so unendlich stolz auf die beiden. Und auch auf mich. Die beiden sind witziger als ich (klüger sowieso schon längst), selbstbewusst und vor allem sehr selbstständig. Sie kümmern sich um andere, wo sie können, sind 1a in Schule/Vorschule, sind... Okay, okay, ich hör auf. Schrecklich diese Eltern, die immer erzählen wie toll ihre Kleinen doch sind! Is aber so.

Und die beiden Jungs haben Eltern, die sie lieben. Mittlerweile sogar zwei Papas und (fast) zwei Mamas. Und ich glaube, nur das ist wichtig: Dass sie geliebt werden.

Der perfekte Zeitpunkt ein Baby zu bekommen, ist dann, wenn du ein Baby lieben kannst. Das ist das Einzige, was es braucht. Und das ist das Einzige, zu dem du bereit sein solltest.

Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht

Es ist unwichtig, wie alt du bist. Es ist unwichtig, in welcher Situation du bist. Und bitte vergiss nicht: Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht. Und es wird ihn nie geben.

Unter zwanzig bist du zu jung.

Mitte zwanzig bist du im Studium und immer noch zu jung.

Ende zwanzig planst du gerade deine perfekte Hochzeit.

Anfang dreißig willst du dich erstmal auf deine Karriere konzentrieren.

Mitte dreißig fehlt der richtige Mann und du hast grad dieses tolle Jobangebot.

Ende dreißig hat dein Freund dich plötzlich verlassen oder er ist einfach nicht der richtige Mann zum Kinderkriegen.

Anfang vierzig bist du in der Midlife Crisis.

Mitte vierzig klappt es nicht mehr. (und genau das, kann dir auch zu jedem vorherigem Zeitpunkt passieren. Das weiß ich leider aus schmerzlicher Erfahrung von vielen Freundinnen.)

Du siehst also: Es wird immer einen Grund geben, der dagegen spricht. Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt. Ein Baby zu bekommen, heißt immer, ins kalte Wasser zu springen. Du kannst nicht planen, wie das wird. Du weißt nicht, was dieser Überfluss an Emotionen mit dir, deinem Körper und deiner Beziehung machen wird. Du weißt nicht, was du für ein Kind bekommst.

Aber es wird ziemlich sicher ziemlich großartig. Und unendlich anstrengend. Du wirst weinen. Aus Verzweiflung, aus Angst, vor Wut. Aber vor allem wirst du weinen vor Glück. Also los geht's!

Aus ärztlicher Sicht gilt eine Frau unter 18 und über 35 als Risikoschwangere. Medizinisch gesehen wäre es also zu empfehlen, innerhalb dieser Zeitspanne schwanger zu werden.


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite


Video: A Beautiful Project: So schön sind Frauen während der Schwangerschaft

Gesponsert von Knappschaft