BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Lucas Hein Headshot

Liebe Frau Merkel, unser afghanischer Mitschüler soll abgeschoben werden. Das müssen Sie verhindern!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ALI SOLL BLEIBEN
Ali soll bleiben
Drucken

Ali kam im Oktober 2016 zu uns auf die Freie Waldorfschule Augsburg. Er war von Anfang an wissbegierig und hat sich gut in unsere Klasse integriert. So ist er in kürzester Zeit zu einem sehr beliebten Mitschüler und Freund geworden. Oft spielen wir nach der Schule mit ihm Tischtennis, oder Volleyball.

Nachdem Ali vor kurzem 18 geworden ist, bekam er Anfang Mai Post vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Nun, da er volljährig sei, solle er nach Afghanistan abgeschoben werden.

Seitdem haben wir Ali nicht mehr Lachen gesehen. Die Nachricht hat ihn vollkommen aus der Bahn geworfen. Er kann nachts nicht mehr schlafen, weil er sich solche Sorgen um seine Zukunft macht.

Aber die Situation macht nicht nur ihn betroffen, sondern uns alle. Ali ist bei uns angekommen. Ein wichtiger Teil unserer Klasse wird herausgerissen, wenn er gehen muss. Deshalb haben wir uns sehr schnell dazu entschieden, zu handeln und gemeinsam eine Petition aufgesetzt, mit der wir Alis Abschiebung verhindern wollen.

Unterstützt unsere Petition

2017-06-01-1496336922-9774309-aligehortzuuns4.jpg

In Afghanistan drohen Ali Misshandlung, Folter und Tod

Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland. Denn dort herrscht immer noch Krieg, auch wenn dieser nicht mehr so offen ausgetragen wird, wie noch vor einigen Jahren. Wenn Ali nach Afghanistan abgeschoben wird, ist er der Taliban und dem IS schutzlos ausgeliefert. Sollte er in ihre Hände fallen, drohen ihm Misshandlung und Folter und schlimmstenfalls sogar der Tod.

Mehr zum Thema: Aus Deutschland abgeschobene Flüchtlinge müssen in Afghanistan um ihr Leben fürchten

Es ist schlichtweg unmenschlich, jemanden in dieses Land zu schicken. Das Auswärtige Amt hat nicht ohne Grund eine Reisewarnung für Afghanistan herausgegeben.

Wenn man Ali die Möglichkeit gäbe, könnte er sich eine eigene Existenz hier in Deutschland aufbauen. Er möchte bei uns den Realschulabschluss absolvieren und dann eine Ausbildung zum Erzieher machen.

Ali kann unglaublich gut mit Kindern umgehen. Jeder der sieht, welche Wirkung er auf Kinder hat und wie offen Kinder auf ihn zu gehen, erkennt sofort, dass er für diesen Beruf wie geschaffen ist. Doch damit er sich diesen Traum erfüllen kann, bräuchte er eine unbefristete Bleibegenehmigung.

Wahlkampf auf den Schultern von Schutzsuchenden

Liebe Frau Merkel, lieber Herr De Maizière, wir möchten ihnen nahe legen, ihre Flüchtlingspolitik zu überdenken und sich der Menschenrechtskonventionen zu erinnern. Es ist nicht richtig, dass sie ihren Wahlkampf auf den Schultern von schutzsuchenden Menschen auszutragen. Es ist offensichtlich, dass die Bundesregierung versucht, der AfD durch härtere Abschiebegesetze den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Dafür nehmen Sie in Kauf, dass Flüchtlinge, die abgeschoben werden sollen, wie wilde Tiere zusammengetrieben werden, wie man es zuletzt an der Berufsschule in Nürnberg gesehen hat. Diese Art und Weise der Abschiebung grenzt an einer Deportation. Dabei ist Deutschland das letzte Land, das in so einer Notlage wegsehen darf.

Ein sichere Zukunft für Ali

Wir bitten Sie daher um Ihre Hilfe die Abschiebung unseres Mitschülers Ali zu verhindern und ihm einen dauerhaften Aufenthaltstitel zu erteilen. Wir wünschen uns für Ali Reza eine sichere Zukunft in unserem Land.

Ali Reza hat seinerseits Klage gegen den Bescheid des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge eingereicht. Inzwischen ist auch ein Spendenkonto eingerichtet, um die die Gerichts- und Anwaltkosten zu tragen. Die Schüler der 10. Klasse der Freien Waldorfschule Augsburg hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

2017-06-01-1496336878-7596131-unnamed.jpg

Spendenkonto für die rechtliche Unterstützung Ali Rezas:
Petition 10. K. Waldorf Augsburg
IBAN: DE28 7209 0000 0101 4758 27
BIC: GENODEF1AUB

Unterstützt unsere Petition

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.