Huffpost Germany
Lauren Potter Headshot

"Glee"-Schauspielerin Lauren Potter: Ich habe das Down-Syndrom - und ich kann die Welt verändern!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LAUREN POTTER
Getty

Ich bin Lauren Potter. Ich bin nur ein 24-jähriges Mädchen, das hart arbeitet, um seine Träume zu leben, und das die Welt ein bisschen verändern will.

Ich habe dafür mit Herausforderungen zu tun gehabt. Manchmal waren vermeintlich simple Dinge wie Laufen und Sprechen eine Herausforderung. Aber ich habe nie zugelassen, dass mich das aufhält. Ich habe IMMER weiter groß geträumt und hart gekämpft, um diese Träume zu verwirklichen.

Als ich jünger war, war mein Traum, Schauspielerin zu werden. Natürlich haben mir die Leute gesagt, dass ich niemals schaffen würde, aber ich habe geantwortet: „Schaut mir nur zu!" Und jetzt schauen sie mir zu - diesmal auf der großen Leinwand. Ich habe meinen ersten Film gemacht, als ich 16 Jahre alt war, und aktuell spiele ich in der Serie „Glee", die gerade ihre 100te Folge gefeiert hat.

Als ein Mädchen, das Dinge geschafft hat, die viele Leute ihm nicht zugetraut hätten, weiß ich, dass sich Leute irren können, wenn sie jemanden verurteilen, nur weil er anders ist. Wir ALLE sind anders. Und das ist nicht schlecht - es ist einfach, nun ja, anders!

Dank „Glee" habe ich die Chance bekommen, noch einen anderen Traum wahrzumachen - nämlich, die Welt zu einem Ort zu machen, an dem „andere" Menschen willkommen sind - vor allem für Menschen wie mich, denen immer gesagt wurde „Du kannst nicht" anstatt „Du kannst". Ich will in einer Welt leben, in der jeder leben, zur Schule und zur Arbeit gehen kann, ohne Angst haben zu müssen.

Angst davor, verurteilt oder - online oder offline - gemobbt zu werden. Angst vor neuen Dingen. Angst vor dem Scheitern. Stattdessen will ich in einer Welt leben, in der die Menschen gefeiert werden für ihre Unterschiede - so, wie ich meine eigenen Unterschiede feiere!

Wollen Sie mit mir in dieser Welt leben? Wollen Sie mitmachen dabei, „der Wandel zu sein"?
Ich bin sicher, dass wir die Generation sein können, die das wahrmacht. Deshalb setze ich mich für Akzeptanz und Inklusion ein. Und ich hoffe, dass alle mitmachen.

„Special Olympics" ist eine Organisation, die Unterschiede feiert und Menschen aller Fähigkeiten die Chance gibt, ein Champion, ein Star zu werden. Bei den „Special Olympics World Games" in Los Angeles im Jahr 2015 wird die ganze Welt eine Chance haben, zu zeigen, dass sie aufsteht für Akzeptanz und Inklusion aller Menschen - indem sie die Freude, den Mut und die Entschlossenheit der 7000 Teilnehmer feiert.

Ich bin so stolz und geehrt, als Botschafterin Teil dieser wunderbaren Misison zu werden. Ich werde den Athleten zujubeln und an ihrer Seite stehen - und denen, die immer noch sagen, dass wir es nicht können, antworten: „Schaut mir nur zu!"

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie der Huffington Post und der „Special Olympic World Games" in Zusammenarbeit mit der „Take a Stand campaign". Um alle Beiträge der Serie zu lesen, klicken Sie hier (englischsprachig).