Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Lauren Jarvis-Gibson Headshot

Wie es sich anfühlt, einem Menschen das Herz zu brechen, den man immer noch liebt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PAAR
iStock
Drucken

Du wolltest nicht, dass es passiert. Du wolltest nicht, dass es so endet. Du wolltest nicht, dass es so hart und so herzlos klingt.

Aber du hast es beendet. Du hast das Unvorstellbare getan. Und du hast das Herz der Person gebrochen, die du über alles liebst.

Das Ende bahnt sich langsam an. Du merkst gar nicht, wie du immer weiter auf Abstand gehst. Immer stiller wirst. Du merkst gar nicht, wie du dich langsam zurückziehst und gegen eine verschlossene Tür rennst.

Aber sie merken es. Sie merken das Hin und Her. Sie merken, dass die gemeinsamen Gespräche immer weniger werden. Sie merken, wie halbherzig es sich anfühlt, wenn man Händchen hält und wie sich die Finger schließlich voneinander lösen.

Die Jahre vergingen und der Zauber ließ nach

Sie merken, wie du Komplimente mit einem Achselzucken abtust und wie du auf einmal aufhörst, deine müden Lippen auf ihre zu drücken. Sie merken das alles.

Ich weiß, du kannst es nicht erklären. Ich weiß, du hast sie geliebt. Du hast sie verehrt. Du hast wirklich geglaubt, sie wären die Richtigen. Sie wären diejenigen, die alles verändern würden.

Und ich weiß, dass du zu Beginn wirklich daran geglaubt hattest, dass es nie enden würde. Du hast dir Ringe und das Ja-Wort vorgestellt. Und du dachtest, wenn du dich dem ersten Kapitel der Beziehung öffnest, wird es wie in einem Märchen enden. Dass ihr glücklich werdet bis ans Ende eurer Tage, so wie du dir das immer erträumt hattest.

Doch Monate und Jahre vergingen und ihr Zauber ließ nach.

Du hast aufgehört, über eine Zukunft mit ihnen zu träumen. Du hast aufgehört, dich an ihren Scherzen und Neckereien zu erfreuen. Und du hast aufgehört, sie so zu lieben, wie sie dich lieben.

Du weißt, dass sie dich womöglich bis zum Ende deiner Tage geliebt hätte

Es ist nicht ihre Schuld. Sie haben nichts falsch gemacht. Aber eines Tages hat dein Herz plötzlich aufgehört, nur für sie zu schlagen. Du kannst es nicht erklären. Du kennst die Gründe nicht und weißt nicht wieso.

Aber du musstest es beenden.

Und das nicht, weil du sie nicht mehr liebtest. Nicht, weil du sie nicht mehr gern hattest. Nicht, weil du sie nicht mehr schön fandest. Sie übten einfach nicht mehr diesen Zauber auf dich aus, nach dem du dich sehnst. Und irgendwann, das hast du am Ende verstanden, gaben sie dir nicht das, was du von einem Partner wolltest und brauchtest.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sie waren ein wertvoller Teil deines Lebens. Und du weißt, dass sie dich womöglich bis zum Ende deiner Tage geliebt hätten. Doch aus Gründen, die du niemals verstehen wirst, konntest du ihre Liebe nicht gleichermaßen erwidern. Und du konntest dir nicht vorstellen, ihnen das Ja-Wort zu geben.

Du sahst zu, wie sie zerbrachen, als du ihnen sagtest, dass es vorbei sei. Du sahst zu, wie sie dich anflehten zurückzukommen. Du hörtest verschämt zu, wie sie dir alle Gründe aufzählten, wieso sie dich liebten und du drehtest dich weg, als sie eine Antwort hören wollten.

Es gibt keinen logischen Grund

Doch die Wahrheit lautet: Es gibt keine Erklärung. Es gibt keinen logischen Grund. Liebe ist nun mal so. Sie zerfällt zu Staub. Sie wird zu Regen. Sie wird zu Narben und Wunden.

Es ist erschreckend zu sehen, wie eine Flamme, die einst stark brannte, so schnell erlischt. Es ist erschreckend zu sehen, wie ein satt blühender Garten austrocknet.

Du wünschst dir, du könntest es erklären. Du wünschst dir, du hättest eine bessere Antwort, als "es passt einfach nicht".

Die Liebe aber kann niemand wirklich erklären. Denn sie kann genauso gut wachsen und gedeihen, wie sie flackern und im Winde verwehen kann. Ohne jegliche Vorwarnung.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Thought.is und wurde von Timea Sternkopf aus dem Englischen übersetzt. Mehr Texte dieser Art findet ihr auch bei Quote Catalog.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.