BLOG

13 Dinge, die glückliche Menschen anders machen

27/11/2015 11:18 CET | Aktualisiert 27/11/2016 11:12 CET
Olivia Bell Photography via Getty Images

13 Gründe, warum manche Menschen dauerhaft glücklich und somit erfolgreich sind

#1 Stärken erkennen und nutzen

Stell dir vor, du bist erfolgreich (insgeheim wissen wir ja, dass du es schon längst bist ;-) und lebst dein Leben nach den Kriterien und Regeln, die du aufstellst.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Grundregel Nummer 1: Du bist dir deiner Stärken und Fähigkeiten bewusst.

Es klingt banal und selbstverständlich, diese zu kennen. Doch ich bin mir nicht sicher, ob sich wirklich alle Menschen darüber bewusst sind, was sie wirklich können. Du als erfolgreiche Person tust es auf jeden Fall!

Denn bist du dir erst einmal bewusst, wozu du alles fähig bist, öffnen sich dir gigantische Welten. Du kannst Deine Stärken gezielt einsetzen und mit ihnen sehr viel erreichen, sobald du sie effektiv nutzt.

Dein Fokus sollte immer auf ihnen liegen, denn sie machen dich zu einer einzigartigen Person.

Trotz alledem darfst du deine Schwächen nicht einfach vernachlässigen. Diese hat jeder und genau sie machen uns zum Menschen und unterscheiden uns von den Maschinen.

Bist du dir im Klaren, was du eher weniger gut kannst, kannst du diese Eigenschaften und letztendlich Aufgaben an andere delegieren, damit du dich wieder voll und ganz auf deine Stärken fokussieren kannst.

#2 Zielorientiert sein

Ziele sind unabdingbar für deinen Erfolg!

Hast du keine konkreten Ziele, lebst du jeden Tag vor dich hin. Kaum hast du dich versehen, ist wieder eine Menge Zeit vergangen und du bist deinen Träumen kein Stück näher gekommen.

Du als erfolgreicher Mensch musst dir Ziele vorgeben und deinen Fokus auf sie setzen. Nebensächlichkeiten dürfen dich nicht ablenken. Du erfindest keine Ausreden und denkst nicht, dass du es nicht schaffen kannst. Wäsche und Abwasch sind kein Grund, um erst morgen damit anzufangen!

Wichtig ist auch deine Zeit, schließlich möchtest du sie nicht sinnlos verschwenden. Zeit ist kostbar und deine ganz besonders. Deshalb verschiebst du es nicht auf morgen oder übermorgen oder demnächst, sondern du packst deine Ziele am besten jetzt an.

#3 Entscheidungen treffen

Um produktiv deine Prozessvorgänge voranzutreiben, musst du Entscheidungen treffen. Tust du das nicht, wartest du auf den "richtigen Zeitpunkt".

Die essentielle Frage hierbei ist: Wann ist der richtige Zeitpunkt? Ehrlich gesagt, der kann irgendwann sein. Vielleicht morgen oder irgendwann in zehn Jahren.

Zeit ist wie du weißt jedoch kostbar und deshalb fällst du deine Entscheidungen in der Gegenwart - und zwar im Jetzt! Entscheidest du dich letztendlich gar nicht, weil du Angst vor dem Ergebnis oder den Konsequenzen hast, wirst du später bereuen, dass du es gar nicht getan hast.

Entscheidungen verschieben ist ein großer Nachteil. Es hemmt deine Produktivität und verzögert die Prozesse, die wichtig für deine Zielsetzung sind.

#4 Es gibt keine Probleme, sondern nur Herausforderungen

Menschen lieben Challenges und Wettbewerbe. Das Risiko etwas einzugehen und der Kick mit dem Wissen, dass wir am Ende etwas gewinnen und erreichen können.

Probleme gibt es genug, auch in deinem Leben, die du angehen musst. Viele davon hast du schon exzellent gemeistert, weshalb du stolz auf dich sein kannst. Und die darauffolgenden wirst du mit deiner Erfahrung noch viel besser meistern.

Jede Herausforderung ist mindestens eine Hand voll nützlicher Erfahrungen wert. Siehst du um dich herum nur unlösbare Probleme, wirst du in deinem Leben automatisch an einem Punkt stehen bleiben und nicht weiterkommen.

Schließlich wird der Moment kommen, an dem du denkst, dass alles unerreichbar und unmöglich ist - und resignierst.

Hast du erfolgreiche Menschen gesehen, die nur das Schlechte sehen und an sich zweifeln? Nein, höchstwahrscheinlich nicht. Sie erfinden nicht ständig neue Ausreden und drucksen nicht vor sich rum.

Ein "Ich kann das nicht" gilt hier nicht als Option. Zum Teufel, woher willst du wissen, ob du etwas nicht kannst, wenn du es noch nie ausprobiert hast?

#5 Durchhaltevermögen und Geduld

Erfolgreiche Menschen wissen, dass das Leben nicht leicht ist. Erfolg ist messbar. Messbar an seiner Arbeit. Durchhaltevermögen und Geduld sind hier gefragt. Du weißt: Ohne Fleiß kein Preis. Allerdings muss ich an dieser Stelle einhaken: Viel arbeiten = Erfolg?

An diesem Punkt magst du eventuell mit meiner Meinung in Konflikt geraten. Aber ich äußere meine Meinung offen und ehrlich, genauso wie du es auch tun solltest. Diesen Glaubenssatz flößt uns Tag für Tag die Gesellschaft ein.

Ein CEO-Leiter mag großes Ansehen haben. Viel Erfolg ist eingehend mit viel Glück verbunden. Doch glaubst du wirklich, er ist glücklich, mehr als 60h die Woche zu arbeiten und am Ende einen Burn-out zu riskieren?

Du kannst es auch smart angehen. Bill Gates sagte einmal: Ich würde immer einen faulen Menschen wählen, um einen schwierigen Job zu erledigen. Denn er würde sicherlich einen einfachen Weg finden, dies zu tun.

Arbeite produktiv und effizient anstatt zu viel. Das impliziert jedoch nicht, dass du hier den Lenz schieben sollst (Wie wäre es an dieser Stelle mit einem Buch-Tipp zur Anregung: Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben.)

Um wieder auf den oberen Punkt zu kommen: messbare Ziele in einzelne Schritte zerlegen ist unabdingbar für deinen Erfolg. Und für diesen Weg helfen dir eine gute Ausdauer und eine gewisse Selbstdisziplin unglaublich viel.

#6 Eine gute Portion Motivation

Sich durch etwas zu quälen, was du nicht mit Liebe und Leidenschaft machst, bringt dich in den meisten Fällen nicht weiter. Findest du keinen Spaß in der Erfüllung, sei es beruflich oder privat, findest du auch keine Motivation.

Aber genau diese bringt dich dazu, etwas zu tun. Mit vollem Enthusiasmus...und das über Jahre hinweg.

Motiviert zu sein, das klingt nach etwas Unbeeinflussbarem. Entweder sie ist da oder sie liegt auf Deiner Couch und schläft. Du kannst sie nicht beeinflussen.

Denkst du? Da liegst du falsch!

Auch dieses kleine Stück kannst du in die Hand nehmen. Dies funktioniert am besten mit einem positiven Mindset. Wenn du weißt, dass du ein Ziel hast, dass du erreichen kannst und dafür eine saftige Belohnung kriegst - dann kommt die Motivation automatisch zu dir.

Dies wissen erfolgreiche Menschen einzusetzen. Sie verwirklichen sich selbst und gehen zum Beispiel nur der beruflichen Tätigkeit nach, die sie mit Leidenschaft verfolgen.

Rational gefragt: ist es möglich, jahrelang etwas mit voller Motivation zu machen, das du nur mit halbem Herzen machst?

#7 Netzwerk mit positiven Menschen

Kontakte sind in unserer heutigen Gesellschaft unabdingbar, sowohl beruflich als auch privat. Sie ermöglichen dir Wege und Möglichkeiten, die du im Normalfall gar nicht erreichen könntest.

Und selbst wenn, mit einem guten Netzwerk werden dir gewisse Dinge und Aufgaben im Leben erleichtert.

Hast du dir ein gutes Netzwerk aufgebaut, kannst du immer auf diese Menschen und ihre Hilfe zurückgreifen. Denn du weißt, dass du Stärken hast, mit denen du anderen helfen kannst. Und du hast auch Schwächen, bei denen dir andere behilflich sein können.

Hast du Menschen um dich herum, die erfolgreich sind, wirst du automatisch auf Erfolg gepolt sein. Gleich und gleich gesinnt sich gern ;-)

Sie sind deine Vorbilder und hast du Vorbilder, die für dich greifbar sind, sieht du deine Ziele auch als eher erreichbar an. Sie können dich dabei unterstützen und immer wieder motivieren.

Menschen mit Erfolg wissen, dass gemeinsame Arbeit im Team effektiver und effizienter ist. Teammitglieder mit dem ähnlich positivem Mindset geben sich gegenseitig Input und Feedback, was wiederum die Motivation erhöht. Du siehst schon, alle Eigenschaften hängen voneinander ab.

#8 Verantwortung übernehmen

Erfolgreich sein bedeutet auch erwachsen werden. Dazu gehört, dass du Verantwortung übernimmst. Seien es für die guten oder die schlechten Dinge. Vor allem für die schlechten Dinge.

Mist baut jeder Mal und wenn wir älter werden, wächst er auch mit uns. Wenn es passiert, musst du auch mal sagen können:

"Hey, ich hab was verpatzt. Doch ich nehme es auf mich, stehe dahinter und kümmere mich darum."

Kein Leugnen, verstecken oder auf andere schieben. Dazu gehört es auch mal "Entschuldigung!" zu sagen, wenn du damit anderen geschadet hast.

Verantwortung übernehmen bedeutet, dass du die Schuld deiner Probleme nicht auf externe Faktoren schiebst. Einzig du allein entscheidest, was demnächst passieren beziehungsweise geschehen wird.

Du kannst heute wieder nicht joggen gehen, weil es regnet? Was wäre, wenn es jeden Tag regnen würde - würdest du dann nie wieder joggen gehen? Lass dich nicht vom Wetter ärgern. Suche Dir einen Indoorsport oder kauf dir einfach einen Poncho.

#9 Im Jetzt handeln

Viele Menschen schieben Dinge ewig vor sich her. Sei das nun die Wäsche oder ein großes Projekt. Manche kommen gar nicht dazu.

Dies kann am Motivationsmangel liegen. Oft jedoch auch an Angst und Zweifeln, zu versagen. Was würden die anderen denken, wenn ich meine Zeichnungen veröffentliche? Meine eigene Webseite habe? Oder dieses wunderschöne Mädchen anspreche?

Andere wiederum suchen Ausreden in zeitlichen oder monetären Faktoren: "Wenn ich später Geld und Zeit habe, werde ich eine Weltreise machen!"

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass du später mit einem 0815-Job mehr Zeit haben wirst. Erstens, wirst du später dieselben "Wenn"-Ausreden wie heute haben.

Und zweitens, gibt es immer Möglichkeiten, deine Träume zu realisieren, solange du es wirklich willst. Es gibt sogar Menschen, die reisen ohne Geld um die Welt - ja google ruhig danach.

Egal, was es ist. Ist es dein Traum, musst du ihn realisieren - und zwar jetzt sofort! Nein, nicht morgen, übermorgen, nächste Woche oder in ein, zwei, drei Jahren. Zeit geht so schnell vorüber und schnell sind schon wieder ein paar Jahre an dir vorbeigezogen.

Du weißt, dass deine Zeit kostbar ist und ich verspreche dir: Wenn du deine Träume, Projekte, Aufgaben nicht jetzt umsetzt, wirst du es nie tun, weil du später wieder dieselben Ausreden wie heute hast. Selbst wenn das nur die Wäsche ist, die wartet ;-)

#10 In der Gegenwart leben

Im Jetzt handeln ist die eine Sache - im Jetzt leben die andere.

Menschen sind unglücklich, weil sie entweder von der Vergangenheit nicht loslassen können - oder weil sie sich ständig um ihre Zukunft Sorgen machen.

Die Trennung mit dem/der Ex vor drei Jahren noch immer nicht verarbeitet? Warum hängst du noch an ihm/ihr? Es ist längst vorbei und du weißt ganz genau, dass du nichts mehr daran ändern kannst. Egal, wie viel Zeit noch vergeht und wie oft du Dir noch den Kopf darüber zerbrichst.

Was passiert in Zukunft? Werde ich einen Partner finden, der zu mir passen wird? Auch hier ganz ehrlich: du weißt im Grunde genommen, dass du kein Hellseher und Wahrsager bist.

Niemand weiß, wie die Zukunft aussehen wird und genau deshalb wirst auch du nichts daran ändern können - genauso wie mit der Vergangenheit.

Warum also machst du dir endlos Gedanken über Dinge, die du nicht ändern kannst und riskierst eklige Falten, die dich gleichzeitig älter und unattraktiver machen?

Lebe im Hier und Jetzt. Genieße deine Zeit, wer weiß, wie lange deine jetzige Situation noch andauern wird. Unternehme viel mit deinen Freunden und widme dich Dingen, die dich glücklich machen.

Du wirst automatisch von Deiner Vergangenheit loslassen und die Sorgen vergessen, was in der Zukunft passiert. Deine Ausstrahlung und innere Zufriedenheit stellen sich automatisch ein und wer weiß, vielleicht wirst du bald den Richtigen finden?

Lebe immer in der Gegenwart, so wirst du eine fantastische Geschichte kreieren, auf die du gerne zurückblickst und deine Freude auf das, was noch kommen wird, wird sich steigern!

#11 Perfektionismus als Schwäche

Weit verbreitet in der Gesellschaft, gilt Perfektionismus als die Eigenschaft schlechthin, die uns von anderen positiv abhebt. Die Schule hat uns dazu erzogen, alles perfekt zu erledigen, damit wir unser Bienchen oder unsere 1 bekommen. Waren wir zuhause "perfekt", gab es eine deftige Belohnung: entweder Süßigkeiten oder Geld.

Und auch im späteren Leben wird es nicht besser. Lebensläufe müssen "perfekt" konzipiert sein mit etlichen Praxiserfahrungen, sonst können wir in der Masse vor dem Vorstellungsgespräch nicht herausstechen.

Stunden und Tage werden in die Vorbereitung des Vorstellungsgespräches investiert, damit wir vor unserem zukünftigen Arbeitgeber als der "perfekte" Kandidat dastehen.

Und wie ist es beim Flirten? Fast genauso. Jeder versucht sich von seiner besten Seite zu geben, um beim anderen Geschlecht möglichst gut anzukommen.

Dabei sind doch kleine Makel oder Fehler schon fast zum dahinschmelzen!:-)

Halten wir uns zu lange an einem Projekt auf, weil wir ewig nach Fehlern zum Ausbessern suchen, kommen wir nie zum Ende! Selbst wenn es schon perfekt ist - in unseren Augen ist es das nicht.

Das lässt uns an einer Stelle stehen und wir kommen nicht weiter. Erfolgreiche Menschen wissen, dass ihnen das zum Verhängnis werden kann.

Sie wissen, dass Perfektionismus ihre Prozesse auf dem Weg nach oben verzögert oder gar hindert. Schließlich sind wir alle nur Menschen, die auch mal Fehler machen und uns wird deswegen keiner den Kopf abhacken ;-)

#12 Ein gesundes Selbstbewusstsein

Ob ich es fast vergessen hätte zu erwähnen? Nein, natürlich nicht! Selbstbewusstsein ist das A und O für erfolgreiche Menschen.

Du als erfolgreiche Person bist dir und deiner Persönlichkeit stets bewusst. Du bist dir deiner Fähigkeiten, Stärken und Schwächen im Klaren. Du akzeptierst dich so, wie du bist und vor allem glaubst du an dich!

Keine Widerrede, dass du etwas nicht kannst oder nicht schaffst. Wenn andere es schaffen, dann du es erst recht!

Erfolgreich sein bedeutet auch, nach seinen eigenen Regeln zu leben. Seine Interessen durchzusetzen, egal, was die anderen sagen oder denken werden.

Schließlich geht es um deine und nicht um deren Erfüllung. Die Meinung anderer ist wichtig, aber für dich selber nicht die Wichtigste. "Mut ist, wenn du Angst hast und es trotzdem machst."

Keine Angst vorm Versagen. Aus Fehlern lernen wir am meisten. Deshalb sehe Fehler als willkommen an. Du wirst daraus mindestens 100 neue Erfahrungen schöpfen, die es wert sind.

Bist du hingefallen? Dann steh auf, richte dein Krönchen und gehe weiter ;-) Es gibt einfach Fehler, die gemacht werden müssen, um erfolgreich zu sein.

#13 Anderen helfen und einen Mehrwert geben

Zu guter Letzt darf ich darauf hinweisen: beim Erfolg geht es nicht NUR um dich! Hilfst du anderen Menschen, werden sie auch dir helfen.

Gebe anderen einen Mehrwert und die Herzlichkeit wird zu dir zurückkommen. Versprochen. Vielleicht hat das Karma doch seine guten Seiten an sich.

Somit baust du dir auch ein unheimlich gutes Netzwerk auf, denn bist du hilfsbereit, werden das andere Menschen an dir schätzen und sich gerne mit dir anfreunden.

Vordergründig tust du anderen etwas Gutes, um dir selber ein positives Gefühl zu vermitteln. Dein Gewissen wird mit tollen Energien "gefüttert", was du ausstrahlst und was unheimlich attraktiv auf andere wirkt.

Warum ich diesen Punkt als letzte Eigenschaft genommen habe? Weil er für mich persönlich der Wichtigste von allen ist!

Erfolgreiche Menschen haben noch eine Menge anderer toller Eigenschaften. Jedoch haben sie immer eine Gemeinsamkeit: ein positives und optimistisches Mindset!

Hast du dazu noch eine gesunde Portion Selbstbewusstsein, wächst Deine Persönlichkeit und du wirst automatisch viele andere siegessichere Eigenschaften annehmen. Sie bilden die Grundlage für all die Charakterzüge, die erfolgreiche Menschen auszeichnen.

Glaubst du, es ist ein unmögliches Ziel, dies zu erreichen? Glaubst du, du kannst das nicht schaffen? Dann fange am besten noch einmal von vorne an mit diesem Artikel!

Dein erster Schritt und Glaubenssatz für heute sollte sein: Doch, ich kann es schaffen! Denn ich glaube an mich!! :-)

-------------------------------------

Über die Autorin

Lan hilft anderen Menschen dabei, das Beste aus ihrem Leben zu machen, persönlich maximal aus sich herauszuwachsen und einen einzigartigen Charakter aufbauen. Mehr Inspiration kannst du auf nevermindset.de finden.

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.

Das solltest du wissen: U = I - R: Diese Formel bestimmt, ob du glücklich wirst

Studie: Das sind die glücklichsten Länder der Welt

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert:

Hier geht es zurück zur Startseite