Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Kate Meier Headshot

Ich kann nicht diese Art von Mutter sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MUTTER KIND
iStock
Drucken

Ich kann nicht die Mutter sein, deren Haus immer sauber ist. Wir werden immer Krümel auf dem Fußboden und Fingerabdrücke an den Türen haben.

Ich kann nicht die Mutter mit den schicken Outfits sein. Ich habe Ketten, die nie getragen werden und lasst mich erst gar nicht mit meinen Haaren anfangen.

Aber ich werde die Mutter sein, die dir ein sicheres Zuhause bietet und (ziemlich) saubere Kleidung.

Ich kann nicht die Mutter sein, die jeden Abend essen kocht. Es wird Abende geben, an denen wir den Kühlschrank öffnen und ein Sammelsurium aus rohem Gemüse, Obst und Wurstaufschnitt essen werden.

Ich kann nicht die Mutter sein, die dir entzückende Pausenbrote macht, die aussehen wie Smileys und ich kann keine Pfannkuchen in Dinosauerier-Form backen.

Ich werde die Mutter sein, die dir erlaubt um 9 Uhr morgens Schokolade zu essen, weil das Leben nunmal kurz ist

Aber ich werde die Mutter sein, die dafür sorgt, dass du jeden Tag eine Karotte isst und die dir erlaubt, um 9 Uhr morgens Schokolade zu essen, weil das Leben nunmal kurz ist.

Ich kann nicht die Mutter sein, die dir extravagante Geburtstagspartys schmeißt. Wahrscheinlich werde ich deine Party sogar versauen, weil ich aus Versehen der einen Hälfte der Gäste sagen werde, dass sie um 11 Uhr vormittags beginnt und der anderen Hälfte, dass sie um 13 Uhr beginnt.

Ich kann nicht die Mutter sein, die Motto-bezogene Einladungskarten, Dekorationen und Giveaways vorbereitet.

Aber ich werde die Mutter sein, die den ganzen Morgen damit verbringt, einen sehr speziellen, blauen Dinosaurierkuchen mit orangefarbenen Streuseln zu backen. Denn auch wenn er für einen Erwachsenen katastrophal aussehen wird, weiß ich, dass du den Dinosaurier erkennen und lieben wirst.

Mehr zum Thema: Es braucht dir nicht leid zu tun, Mama

Ich werde die Mutter sein, die da ist, wenn es wirklich wichtig ist

Ich kann nicht die Mutter sein, die an alles denkt. Ich werde dein Pausenbrot mindestens einmal im Jahr vergessen und ich habe total verplant, dass wir heute an der Reihe waren, Snacks zum Fußballtraining mitzubringen.

Ich kann nicht die Mutter sein, die zu jedem Spiel, jeder Schulfeier und jedem Elternabend kommt.

Aber ich werde die Mutter sein, die sich daran erinnert, wie dein Gesicht geleuchtet hat, als ich dich aus der Kita abgeholt habe und ich werde die Mutter sein, die die da ist, wenn es drauf ankommt.

Ich kann nicht die Mutter sein, die dich immer an erste Stelle setzt

Ich kann nicht die Mutter sein, die Phantasiespiele mit dir spielt. Es tut mir leid, mein Schatz, aber ich hasse es, stundenlang auf dem Boden zu sitzen, umgeben von Plastikspielzeug und imaginären Drachen.

Mehr zum Thema: Warum Eltern ihre Kinder unbedingt verwöhnen sollten

Ich kann nicht die Mutter sein, die dir nur intelligenzfördernde Spielsachen kauft, denn ich kann nicht so tun als wäre es mir wichtig, dass du mit drei Jahren schon lesen kannst.

Aber ich werde die Mutter sein, die mit dir wandern geht oder eine notdürftige "Jurassic Park"-Kulisse aus Plastikbechern, Strohhalmen, Bindfaden und Pappe bastelt, damit du dich stundenlang damit beschäftigen kannst.

Ich kann nicht die Mutter sein, die dich immer an erste Stelle setzt. Ich kann dich nicht den ganzen Tag durch die Gegend fahren und dich abends ins Bett bringen, ohne mir zwischendurch ein wenig Zeit für mich zu nehmen.

Aber ich werde die Mutter sein, die alles daransetzen wird, damit du satt, gebildet, stark und unabhängig wirst.

Ich gebe mein Bestes, um dir eine gute Mama zu sein

Ich kann nicht die Mutter sein, die sich immer zusammenreißt. Ich werde mit abgeschlossener Badezimmertür weinen und ich werde fluchen, wenn ich wirklich genervt bin.

Aber ich werde die Mutter sein, die sich zusammenreißen wird, wenn es wirklich wichtig ist. Zum Beispiel, um dir nicht zu zeigen, wie sehr ich mich erschrocken habe, als du deinen Kopf gegen die Kommode geschlagen hast oder wie traurig ich darüber bin, dass du so schnell groß wirst.

Es gibt so viele Dinge, die ich nicht für dich sein kann, also werde ich stattdessen versuchen, in denen Dingen noch besser zu werden, die ich für dich sein kann. Ich kann deine Mama sein, und ich gebe mein Bestes, um eine gute zu sein.

Dieser Blog erschien ursprünglich bei My Kind of Parenting und wurde von Gina Louisa Metzler aus dem Englischen übersetzt.

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

(lk)