Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Karl-Heinz Hänel Headshot

Wellness - so nah dran, wie im Hotel

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Massagen an Bord eines Flusskreuzfahrtschiffes

Schon früher auf unserer ersten Flusskreuzfahrt haben wir schnell gemerkt, dass die Vorurteile, sowas sei nur was für ältere Leute, einfach nicht stimmen.

Auf unserer Flusskreuzfahrt auf dem Rhein haben wir es genossen, jeden Tag eine neue Stadt, meist zu Fuß zu entdecken und dafür muss man schon einigermaßen mobil sein.

An Bord kann man sich zusätzlich fit halten...
2016-09-12-1473657563-7898637-HuffPoARosa00059.JPG
Foto: Fitness-Bereich auf dem Flusskreuzfahrtschiff Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Weil wir am Vortag der Flusskreuzfahrt angereist waren, um uns Köln, die Stadt des Ausgangspunktes, in Ruhe anzugucken, waren wir am Ablegetag schon früh am Schiff.

2016-09-12-1473659661-4996817-HuffPoARosa00081.JPG
Foto: Flusskreuzfahrtschiff Flora auf dem Rhein bei Köln 2016 © Karl-Heinz Hänel

Der Liegeplatz nahe der Deutzer Brücke und dem Hauptbahnhof lag ideal und wir sind bei schönstem Wetter zu Fuß entlang des Rheinufers zum Liegeplatz spaziert.

2016-09-12-1473661531-6588915-HuffPoARosa00037.JPG
Foto: Brautpaar, Schloss & Schlösser, Rheinbrücke Köln Deutz © Karl-Heinz Hänel

Wir hätten alternativ auch den vom Reiseveranstalter angebotenen Bustransfer nutzen können, doch dafür war das Wetter viel zu schön. So hatten wir auf dem Weg noch ein paar nette Begegnungen auf der Rheinbrücke.

2016-09-12-1473659322-3055280-HuffPoARosa00044.JPG
Foto: Flusskreuzfahrtschiff Flora auf dem Rhein bei Köln 2016 © Karl-Heinz Hänel

An Bord der MS Flora
Die Flora ist das neueste Schiff der A-Rosa-Flotte und nach unserem ersten Rundgang auf und unter Deck waren wir begeistert. Länge des Schiffes beträgt 135 Meter.

Die Kabinen bieten viel Platz, sind schön hell und in freundlichen Farben gehalten.
2016-09-12-1473657383-2004869-HuffPo00069.JPG
Foto: Kabine auf dem Flusskreuzfahrtschiff Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Unsere Kabine hatte ein bodentiefes Doppel-Fenster, das man zur Hälfte aufschieben kann. Das haben wir während der Fahrt Tag und Nacht reichlich genutzt, denn das Fenster ist mit einem Fliegengitter ausgestattet, so dass der Genuss der frischen Luft nicht durch surrende und stechende Plagegeister geschmälert wird.

Ablegen und die Begrüßung an Bord
2016-09-12-1473659457-3979133-HuffPoARosa00078.JPG
Foto: Kapitän Douwe Tilstra beim Ablegemanöver in Köln © Karl-Heinz Hänel

Am ersten Tag gleich nach dem Einchecken darf die Einweisung für den Notfall nicht fehlen, Fluchtwege, Treffpunkte, Schwimmwesten, Notsignal.

Kapitän Douwe Tilstra, ein freundlicher Niederländer, versicherte uns augenzwinkernd, wenn das Schiff unerwartet tatsächlich einmal sinken sollte, würde das Oberdeck noch immer über Wasser sein, denn der Rhein sei ja höchstens 4 Meter tief.
2016-09-12-1473657947-815601-HuffPoARosa00410.JPG
Foto: Douwe Tilstra, Kapitän vom Flusskreuzfahrtschiff Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Als nächstes wurde die Einteilung der Plätze für die am Tisch servierten Menüs abgesprochen und das Kennenlernen der weiteren Schiffsbesatzung arrangiert.

Beauty und Massage an Bord
Ich hatte schon die Tage vor der Fahrt schreckliche Kopfschmerzen und dazu dann an Bord auch noch ganz verspannte Schultern und einen schmerzenden Nacken. Daher habe ich mich auch gleich um einen Massagetermin gekümmert. Wann hat man schon die Gelegenheit, lediglich aus dem Zimmer über den Flur mit nur wenigen Schritten bis zum Wellness-Bereich zu gelangen?

2016-09-12-1473657630-7656758-HuffPoARosa00650.JPG
Foto: Wellness-Bereich auf dem Flusskreuzfahrtschiff Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Es gibt viele verschiedene Massagen, z.B. mit Aroma-Ölen oder Fußreflexzonen-
massagen, auch Gesichtspflege wird angeboten. Ich habe mich aufgrund meiner Beschwerden für die „gewöhnliche" Rückenmassage entschieden und mein Wunschtermin war auf Anhieb möglich.

2016-09-12-1473657439-5715419-HuffPo00070.JPG
Foto: Bademäntel in der Kabine auf der Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Gleich am zweiten Tag nach dem Mittagessen ging es los. Mit dem zur Verfügung gestellten kuscheligen Bademantel ging es ab in den Spa-Bereich. Dort hat Monika mich sogleich freundlich in Empfang genommen. Und das Wellnessangebot hielt das im online-A-Rosa-Katalog gegebene Versprechen:"Der flauschige Bademantel bringt Sie schon mal auf Verwöhnkurs - für das SPA-ROSA."

2016-09-12-1473657674-3560862-HuffPoARosa00058.JPG
Foto: Wellness-Bereich auf dem Flusskreuzfahrtschiff Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Die Räume im Wellness-Bereich sind freundlich, hell und ansprechend ausgestattet, natürlich mit professionellen Massageliegen. Große Bullaugen knapp über der Wasseroberfläche bieten eine tolle Aussicht, von der man leider während einer Rückenmassage auf dem Bauch liegend nichts sieht. Neben der entspannenden Musik hört man das leise Plätschern des dahin gleitenden Schiffes.

Ich habe Monika von meinen Problemen mit Schultern und Nacken erzählt und sie hat mir bestätigt, dass sie die Verspannungen gleich erspürt hat, sie sprach von „Hügeln".

Ich habe Monika dann noch gefragt, ob man als Besatzung auf einem Flusskreuzfahrtschiff überhaupt auch was von den schönen Liegeplätzen und Orten sieht. Ja, Monika ist besonders glücklich dran, denn während der Stopps führt sie die Fahrradausflüge, so sieht sie natürlich selbst auch viel.

Die Massage mit dem gründlichen Kneten und Ausstreichen der verhärteten Muskeln war wie alles, was gut tut, irgendwie zu früh vorbei. Ich fühlte mich auch gleich viel besser. Monika meinte, sie hätte die „Hügel" so gut wie weg bekommen, leider ist das aber nicht komplett möglich bei nur einem Termin, wenn es so schlimm ist wie bei mir. Ich müsste aber eine deutliche Verbesserung spüren.
Ja, es war viel besser! Ich bekam noch gleich ein Glas Wasser gereicht, bevor ich mich bedankt und verabschiedet habe.

Am nächsten Tag war ich so überzeugt von dem Ergebnis, dass ich gleich noch eine zweite Lücke in unserem Ausflugsprogramm gesucht habe. Zum Glück konnte ich auch diesen Wunschtermin haben.

2016-09-12-1473657197-2766316-HuffPoARosa00653.JPG
Foto: Massage von Ni Ketut auf der Flora 2016 © Karl-Heinz Hänel

Nach der zweiten tollen Massage bei Ni Ketut war ich dann „wie neu" und konnte das Programm der Flusskreuzfahrt noch viel besser genießen.
Aber sind Pressereisen deshalb gleich Urlaub? mehr dazu lesen Sie hier

Text: Marion Ammann, Fotos ©: Karl-Heinz Hänel Blog.Liebhaberreisen.de

Hier finden Sie alle unsere Fotoreportagen in der deutschen Huffington Post online

Mehr zum Thema Kreuzfahrt / Flusskreuzfahrt