BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Karl-Heinz Hänel Headshot

Praxis-Verlauf einer Bewerbung zum First River Cruise Blogger

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Flusskreuzfahrtschiff der A-ROSA-Flotte © Copyright Karl-Heinz Hänel Flusskreuzfahrtschiff der A-ROSA-Flotte © Copyright Karl-Heinz Hänel

Was geht auf so einem Schiff vor? Jemand darf bald darüber bloggen...

Die Pressesprecherin von A-ROSA, Nicole Lerrahn, hatte den Titel des First River Cruise Bloggers ins Leben gerufen und offensichtlich mit diesem Marketing-Gag einen Vorsprung gegenüber den Konkurenten unter den Flußkreuzfart-Anbietern erzielt.

Einer von fünf ausgewählten Bewerbern wird in Kürze der erste River Cruise Blogger sein, bekommt einen zehnwöchigen Job mit der Aufgabe, live von Bord über Schiff, Land und Leute zu posten und zu bloggen, neue Zielgruppen zu erschließen und möglicherweise ganz neue Einblicke in die Welt der Flußkreuzfahrtbranche zu ermöglichen.

Seit dem 31. August treten nun die TOP 5 Bewerber noch bis zum 10. September 2017 im Online-Voting gegeneinander an. Ihr/Sie, sowie das ganze Online-Publikum haben die Möglichkeit für Euren/Ihren Favoriten abzustimmen auf www.rivercruiseblogger.de .

Die mir persönlich herausragende Bewerbung inspirierte mich zu folgendem Interview.

Und auf meine Fragen erhielt ich postwendend folgende Antworten...
KHH:
"Anna-Maria, in Deiner Bewerbung schwärmst Du von Hamburg, bist Du dort geboren?"

Anna-Maria:
"Hamburg ist wirklich eine wunderschöne Stadt, aber ein waschechtes Küstenmädchen bin ich nicht. Gebürtig komme ich aus Eilenburg, einer Kleinstadt nahe Leipzig. Dennoch: Ich liebe Hamburg und freue mich jedes Mal, wenn ich diese tolle Stadt wieder besuchen darf."

KHH:
"Wie hast Du von der Ausschreibung zum ersten River Cruise Blogger erfahren?"

Anna-Maria:
"Gleich zu Beginn der Ausschreibung haben sehr viele Newsportale und Blogs über die Aktion berichtet. Auf einmal war mein ganzer Facebook Feed voll mit Meldungen über A-ROSA Kreuzfahrten. Dann erreichten mich immer mehr Nachrichten von Zuschauern, Freunden und Blogger-Kollegen, dass das doch genau das Richtige für mich wäre. Da habe ich nicht lange gezögert und mich direkt beworben."

KHH:
"Wie hast Du Deine Bewerbung ausgearbeitet?"

Anna-Maria:
"Zu Beginn der Aktion war ich gerade für unseren YouTube-Kanal Cruisechannel in

Anna-Maria Hickmann © Copyright Maurice Richter Anna-Maria Hickmann in Amsterdam © Copyright Maurice Richter

Amsterdam unterwegs - ein sehr beliebter Hafen für Flusskreuzfahrten. Das passte perfekt, also habe ich dort auch sofort das Bewerbungsvideo gedreht. Während das Video in einem Tag fertig produziert war, gestaltete sich das spätere Erstellen der Website wesentlich aufwändiger. Ich habe extra mehrere Blogartikel für A-ROSA verfasst, um möglichst gut darzustellen, wie ich blogge und warum genau ich #rivercruiseblogger werden sollte. Nach zwei Wochen intensiver Arbeit, war dann die komplette Bewerbung fertig. Um ehrlich zu sein, bin ich dabei auf die entstandenen Bilder besonders stolz.

Anna-Maria Hickmann © Copyright Maurice Richter Anna-Maria Hickmann © Copyright Maurice Richter

Die Rose zwischen den roten Lippen soll na klar das Logo von A-ROSA widerspiegeln, ich hoffe, man erkennt's ;-)." (diese Idee hatte offensichtlich vor Anna-Maria noch niemand)

KHH:
"Wie bist Du auf die Idee gekommen, Touristik zu studieren?"

Anna-Maria:
"Schon als kleines Kind hat mich das Reisen fasziniert. Anstatt mich wie alle anderen Mädchen mit Barbie, Ken und Co. zu beschäftigen, habe ich mit meiner Freundin "Reisebüro" gespielt. Welche Rolle Ich dabei hatte, ist denke ich nicht schwer zu erraten! Ich habe es schon damals geliebt, Reisen für mich und Andere zu planen. Das hat sich bis heute nie geändert und so war es nur naheliegend, mich auch beruflich auf touristisches Terrain zu begeben."

KHH:
"Haben sich Deine Vorstellungen von vor dem Studium dann im Studium bestätigt?"

Anna-Maria:
"Ich habe ja ein duales Studium begonnen, was bedeutet, dass ich neben den touristischen Bachelor-Fächern auch noch eine Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert habe. Das war natürlich sehr viel Arbeit, was ich im Vorfeld sicherlich etwas unterschätzt hatte. Dennoch habe ich mein Studium absolut lieben gelernt. Es ist einfach so vielfältig und man kann sich, ganz den eigenen Interessen entsprechend, unendlich weiterbilden. Bei mir ist das natürlich das Thema Kreuzfahrten, was Priorität Nummer Eins für sich beansprucht."

KHH:
"Welche Fremdsprachen sprichst Du und in welchen Ländern warst Du bisher?"

Anna-Maria:
"Englisch spreche ich natürlich fließend, das ist im Tourismus auch ein echtes Muss. Während meiner Schulzeit war ich zwei mal zum Schüleraustausch in den USA, das hat wirklich sehr viel gebracht und meine Sprachkenntnisse enorm verbessert. Ansonsten ist auch mein Französisch mittlerweile sehr gut. Dafür hat ein 9-monatiges Auslandspraktikum in Nizza gesorgt, was in meinem Studium integriert war. Privat liebe ich die Abwechslung, in Europa bin ich auch schon sehr viel rum gekommen und der Rest der Welt folgt hoffentlich bald!"

KHH:
"Was würdest Du Lesern raten, die sich beruflich für die Reisebranche interessieren?"

Anna-Maria:
"Fragt euch nach Eurem WARUM. Warum wollt ihr in die Touristik? Klar kann ein Grund sein, dass man selbst gern reist. Das allein reicht aber meiner Erfahrung nach nicht aus, da besonders in der Reisebranche die Arbeitszeiten nicht immer optimal und die Verdienst-möglichkeiten auch eher mäßig sind. Mein Warum besteht zum Beispiel darin, dass ich es liebe, Urlauber glücklich zu machen. Ich finde es einfach großartig, mit meiner Arbeit anderen Menschen einen unvergesslichen Traumurlaub zu bereiten. Wer sich noch unsicher ist, kann außerdem vorab diverse Praktika absolvieren und so in die unterschiedlichsten Bereiche der Touristik hinein schnuppern - eine super Möglichkeit!"

KHH:
"Wie sehen nun wohl Deine 9 Tage bis zum Voting aus?"

Anna-Maria:
"Jetzt beginnt eine unglaublich aufregende Zeit. Natürlich versuche ich, so viele Menschen wie möglich zum Voting zu mobilisieren. Nebenbei bin ich allerdings für Cruisechannel auch noch fünf Tage auf Kreuzfahrt und nächstes Wochenende stehen selbstverständlich auch die Hamburg Cruise Days auf dem Programm. Ich freue mich einfach unglaublich, es überhaupt unter die TOP 5 geschafft zu haben und wünsche für das Voting natürlich auch allen anderen Kandidaten viel Glück. Dennoch wäre es wirklich mein absoluter Herzens-wunsch, diesen Contest am Ende auch zu gewinnen und für A-ROSA First River Cruise Blogger zu werden!"

KHH:
"Ich wünsche viel Glück, hier kann man einen der fünf Kandidaten voten .

Anna-Maria Hickmann © Copyright Maurice Richter Anna-Maria Hickmann © Copyright Maurice Richter

Anna-Maria verspricht meines Erachtens für ihre jungen 21 Jahre Lebenserfahrung ein starkes professionelles Potenzial, dass seinen Weg finden wird.
Auf ihrer gemeinsamen Website mit Maurice, seit 2015 online, stellt sie sich so da:
"Ich bin Idealistin und Perfektionistin. Aus mir sprudeln immer wieder neue, außergewöhnlichere und größere Ideen heraus, wie ich Cruisechannel für euch noch spannender, unterhaltsamer und vor allem nützlicher machen kann. Ich plane und organisiere unsere Reisen, schreibe die Texte für die Website, zeige euch die schönsten Bilder auf Instagram und möchte euch in jedem Video vor der Kamera mit meiner Begeisterung anstecken."

Sich für den First River Cruise Blogger zu bewerben, bedeutete für Anna-Maria also zwei Wochen Arbeit. Das regelmäßige Bloggen an sich macht erst recht Arbeit, vor allem, wenn ein eigenes Blog erfolgreich in Szene gesetzt werden soll. Anna-Maria bekommt in dieser Hinsicht von Maurice den Rücken gestärkt.

Maurice beschreibt sich so:" Ich bin Realist und Perfektionist. Während Anna-Maria träumt, sorge ich für die Umsetzung. Dafür, dass alles funktioniert: die Website vernünftig lädt, die Aufnahmen stimmen und Facebook auf dem neuesten Stand ist. Ausgereifte Technik und gute Qualität sind mir wichtig. Ich bin oft nur hinter der Kamera, immer öfter aber auch live zu sehen."

Neugirig geworden? Hier das volle Media-Programm von und mit Anna-Maria:
Youtube - Facebook - Instagram - im Web