BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Karl-Heinz Hänel Headshot

Irland welcher Reiseführer passt zu Dir?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

3 Reiseführer im Angebot © Copyright Verlage & Karl-Heinz Hänel 3 Reiseführer im Angebot © Copyright Verlage & Karl-Heinz Hänel

3 Reiseführer im Vergleich für eine Reise nach Nordirland

Ich hatte zur Auswahl:

1) Lonely Planet (D) Verlag MAIRDUMONT, 6. Auflage 2016 mit 760 Seiten, davon 1 Seite Eigenwerbung, sonst werbefrei, plus Dublin City Plan € 24,99

2) Michael Müller Verlag, 8. Auflage 2015 mit 803 Seiten, davon 2 Seiten Eigenwerbung, plus Faltplan 1: 750.000 € 26,90

3) DUMONT Reise-Taschenbuch DuMont Reiseverlag, 5. Auflage 2017, 292 Seiten, plus Faltplan 1: 900.000 € 17,99

Der Lonely Planet zeigt als Titelbild die Causeway Coast, die Betitelung findet man im Guide unter: "Quellenangaben".

Der Michael Müller zeigt als Titel oben die Poulnarone-Dolmen und darunter diew Franziskanerbtei Quin.

Das DUMONT Reise-Handbuch zeigt als Titel ein Pferd in der Landschaft.

Der Lonely Planet favoritisiert seine Top 21 davon sind 3 in Nordirland, das DUMONT Reise-Handbuch bietet 10 Highlights, Nordirland kommt nicht vor, der Michael Müller gibt zu 8 Kriterien eine Vorschau und listet 13 Wandervorschläge auf.

Meine Reise ging nach Nordirland.

Titanic © Copyright by Karl-Heinz Hänel Titanic Schiffs- und Museums Modelle © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Speziell nach Belfast, inklusive dem Titanic-Museum und an das Seengebiet Upper Lough Erne mit Besuch von Florence Court und Crom Castle.

Um es kurz zu machen, das DUMONT Reise-Handbuch Irland hatte garnichts zu Nordirland zu bieten, blieb also gleich zuhause.

Der Lonely Planet hat Nordirland themenbezogen im Handbuch verteilt, zusammen auf 10 % aller Seiten. Das Titanic Quarter & Belfast werden sehr ausführlich beschrieben, ebenso Upper Lough Erne, Crom Castle sowie Florence Court.

Der Michael Müller bietet 15% vom Guide zu Nordirland. Beschreibt sehr ausführlich Belfast, das Titanic Quarter.

Ich war mit dem Michael Müller für Belfast am besten informiert. Für Nordirland allgemein profitierte ich am meisten vom Lonely Planet.

Wählt man nach dem Preisleistungsprinzip, dann kosten der Michael Müller und er Lonely Planet jeweils 3 Cent pro Seite, der DOMONT kostet das doppelte pro Seite.

Wenigstens ein Reiseführer zwecks allgemeiner Tipps und Hinweise sollte im Reisegepäck sein. Für spezielle Infos vor der Reise empfehle ich die offizielle Website: www.ireland.com

Vom Autor: Trotz ausführlichem Studium der Guides keine Gewähr für die Richtigkeit.
Da Irrtümer vorbehalten, bitte ich gegebenenfalls um Kritik und Korrekturen.