BLOG

Bücher Tipp: Dali - die Weine von Gala

01/12/2017 10:38 CET | Aktualisiert 02/12/2017 09:22 CET

Die Weine von Gala © Copyright Faksimile TASCHEN Verlag Die Weine von Gala © Copyright Salvador Dali Fundacio Figures / TASCHEN Verlag

Legen Sie den Gault-Millau und den kleinen Johnson beiseite...

Die Weine von Gala © Copyright Faksimile TASCHEN Verlag Die Weine von Gala © Copyright Salvador Dali Fundacio Figures / TASCHEN Verlag

Bunt, schräg, sinnlich und selbstverständlich was mit Wein...

Erwarten Sie ein visuelles Tohubawuohu für Dali Fans, Kunstliebhaber und estetisch geneigte Weingenießer. Aus künstlerischer Sicht ein Sinnesrausch mit oder ohne Wein.

Ein breites Spektrum von Bemerkungen und Einlassungen, vermischt mit visuellen Überraschungen für den Weinkenner einerseits und den Kunstkenner andererseits.

Aber nutzen Sie auch das fundierte kompakte Wein-Wissen, das der französische Wein-Autor Louis Orizet beisteuerte und als Ratschläge für den Weinliebhaber wie folgt einleitet:

"Es ist unmöglich, auf wenigen Seiten alle Probleme zu behandeln, die einen Weinliebhaber interessieren. Aber ein solches Werk wie dieses wäre unvollständig, würde es nicht am Ende das Wesentliche dessen zusammen fassen, was ein achtbahrer Mann auf diesem Gebiet wissen sollte..."

Der TASCHEN Verlag beschreibt das Buch wie folgt:

Willkommen am lunatic fringe der Önologie: Dem Bestsellerphänomen Die Diners mit Gala von Salvador Dalí dicht auf den Fersen (oder Hummerscheren), präsentiert TASCHEN den surrealen und sinnlichen Nachfolgeband des Künstlers, Die Weine von Gala. Dieses Buch, das die Wonnen der Weintraube aus typischer Dalí-Sicht schildert, versucht sich an einer Klassifizierung der Weine „nach den Empfindungen, die sie ganz tief in unserem Inneren auslösen", und lädt mit Kategorien wie „Weine der Wollust", „Weine des Unmöglichen" und „Weine des Lichts" den Hedonisten wie den Meta- oder Pataphysiker gleichermaßen zur Verkostung ein.

Selbstverständlich ist dieser am ganzen Körper betrunken machende Band schon visuell hinreichend berauschend: Unter den mehr als 140 Illustrationen Dalís finden sich zahlreiche Adaptionen klassischer Kunstwerke, darunter ein buntes Bukett an Aktbildern, die allesamt in typisch surrealistischer und provokanter Manier nachempfunden wurden, Jean-François Millets Das Angelusläuten, ein Gemälde, das Dalí immer wieder beschäftigte und über das er sogar ein Buch veröffentlichte, und ein Bild, das mittlerweile als eines seiner größten Werke aus der späten Phase der „nuklearen Mystik" (mística nuclear) gilt, nämlich Das Abendmahl, 1955.

Legen Sie den Gault-Millau, den kleinen Johnson & den Eichelmann beiseite und vertrauen Sie ganz auf Dalís flamboyantes, frei fließendes und multisensorisches Manifest des guten Geschmacks und der edlen Empfindung.

Bunt, schräg, sinnlich und was mit Wein... Die Weine von Gala© Copyright Salvador Dali Fundacio Figures / TASCHEN Verlag

Kunst und Kulinarik vermischen sich auf vorher (1977) ungesehene Art und Weise.

Arno Schmidt: Mit etwas Glück und gutem Willen werden Ihre Augen „leuchten wie die Fenster brennender Irrenhäuser". Danke, Gala, danke, Dalí! Zum Buch

PR- des TASCHEN Verlags:

Unsere besten Geschenktipps im neuen TASCHEN-Geschenkefinder! Stöbern Sie durch unsere Auswahl unten oder klicken Sie hier, um zu unseren Geschenkideen zu gelangen.

Zu den Geschenke-Tipps