Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Karl-Heinz Goedeckemeyer Headshot

Porto Santo: Geheimtipp für entspannten Badeurlaub

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Porto Santo ist eine portugiesische Insel im Atlantik die zur Inselgruppe Madeira gehört. Auf Madeiras kleiner Nachbarinsel gibt es viel zu entdecken - und das zu jeder Jahreszeit. Man muss sich nur Zeit dafür lassen. Wer Ruhe sucht, wer sich von der Welt zurückziehen bzw. in sich einkehren will, der ist hier gut aufgehoben. In seiner Landschaftsstruktur entscheidet sich Porto Santo deutlich von Madeira. Zwar weist Porto Santo im Gegensatz zu Madeira weniger Vegetation auf. Dafür kann Porto Santo mit einem fast 9 km langen feinen Sandstrand punkten, der hervorragende Voraussetzungen für einen erholsamen Sommerurlaub bietet. Dem Sand werden sogar therapeutische Eigenschaften nachgesagt. So wird Porto Santo gerade am Wochenende nicht nur von Touristen, sondern auch von vielen Bewohnern Madeiras besucht. Diese schätzen die Insel nicht nur wegen der Ruhe und Entspannung, sondern auch wegen den vielfältigen Sportmöglichkeiten wie z. B. Golf oder Wassersportarten wie Stand-up Padding oder Kitesurfen.

Porto Santo zu besuchen lohnt sich auch wegen des milden Klimas, das selbst in den Wintermonaten mit 20-23 Grad angenehm warm ist. Selbst in den Sommermonaten bewegt sich das Klima selten über den Bereich zwischen 24- 28 Grad hinaus. Wenngleich die Tourismusindustrie auf Porto Santo seit einigen Jahren einen spürbaren Aufschwung erlebt hat, ist die Insel von einem Boom wie ihn die z. B Mallorca oder das spanische Festland in diesem Sommer erlebt hat weit entfernt. Hauptort der Insel ist Vila Baleira, wo fast alle Bewohner von Porto Santo leben. Hier befindet sich auch die Casa de Colombo, ein Kolumbus-Museum in dem Haus, das wahrscheinlich einmal von ihm bewohnt wurde. Christoph Kolumbus soll in diesem einfachen Haus einige Jahre mit seiner Frau gelebt haben, wie sehr die Pläne für seine späteren Reisen auf Porto Santo entstanden, ist aber nicht ganz klar.

2016-11-13-1479071250-9105962-5672078361_029507b81b_z.jpg

Aussichtspunkte mit atemberaubender Sicht
Entdecken lässt sich die Insel am besten mit dem Jeep oder Minibus, die unter anderem von Lazermar durchgeführt. Diese Jeep-Safaris sind über Olimar Reisen direkt buchbar. Zu den schönsten Küstenabschnitten bzw. Aussichtspunkten von Porto Santo zählen Morenos, Pico de Ana Ferreira, Cabeco das Flores und Pico do Castelo führen. Mit 283 Metern über den Meeresspiegel ist der Pico de Ana Ferreira der höchste Punkt im Westen der Insel oder Cabeco das Flores an der südwestlichen Spitze. Nördlich von Cabeco das Flores befindet sich der Picknickplatz Morenos. Neben vulkanischen Klippen gibt es verschiedene Konfiren, Oliven- und Drachenbäume. Vom Wendepunkt zum Aussichtspunkt Cabeco das Flores führt eine Straße zum Zumbralinho, wo ein steiler Fußweg zur Bucht führt. Im östlichen Teil der Insel befinden sich die Hügel Pico de Facho und Pico Castelo. Von hier aus blickt man auf die Stadt Vila Baleira und bei gutem Wetter lassen sich im Hintergrund Ilhas Desertas und Madeira erkennen.

2016-11-13-1479071527-6230953-PortoSanto_MorenosAussichtspunkt.jpg

Golfclub Porto Santo von Severiano Ballesteros konzipiert
Zu den Highlights auf der Insel zählt der Golfclub Porto Santo. Dieser wurde von dem Spanier Severiano Ballesteros, einem der erfolgreichsten Golfer Europas, konzipiert. Der Golfplatz, verfügt über zwei 9-Loch-Runden, einen 9-Loch-Platz mit Beleuchtung zum 'Pitchen' und 'Putten', einen Putting-Green und eine Driving-Range sowie ein Clubhaus. Die Tatsache, dass auf Porto Santo das ganze Jahr über Golf gespielt werden kann ist ein weiterer Grund für einen Besuch der Insel. Der Golf Club, der bereits Austragungsort von Turnieren der „European Tour" war, wurde vor kurzem unter die Top 100 der europäischen Golfplätze gewählt.

Vielfältiges Hotel- und Restaurant-Angebot
Auf der gibt es 11 Hotels und ca. 20 Restaurants, die von der einfachen Snackbar über verschiedene Strandbars bis hin zu A-la-Carte-Restaurants reichen. Sehr zu empfehlen sind das „Panoramico" mit einer eindrucksvollen Sicht auf den Ort Vila Baleira bzw. der Küste, „Torres", das auch über einen wunderschönen Vorgarten verfügt, das Restaurante O Calhetas, direkt am Strand vis a vis der Kalk-Insel sowie das sportlich-schicke Strandlokal Pé na Agua. Auf den Menükarten der Restaurants findet man hervorragende Fleisch- und Fischspezialitäten wie z. B. Bacalhau. Der Stockfisch zählt zu den Nationalgerichten Portugals.

2016-11-13-1479072095-5761433-4937200243_43c77531e5_z.jpg

Neben den Hotels können Touristen auch einzelne Apartments mieten. Zu den führenden Hotels auf der Insel zählen unter anderem das Pestana Santo Beach Ressort & Spa, das Vila Baleira-Hotel Resort & Thalasso Spa, das Porto Santo Hotel & Spa sowie das Pestana Ilha Dourada, das in 2016 eröffnet wurde. Das Hotel liegt nur 5 Minuten zu Fuß vom Strand "Combro", 10 Minuten Fahrt vom Flughafen entfernt. In puncto Unterkunft haben Sie die Wahl zwischen 17 Deluxe-Zimmern im ersten Stock des Hauptgebäudes oder 32 ebenerdigen Villen in Doppelhaushälften, die mehr Privatsphäre bieten. Daneben gibt es ein Restaurant mit Pool-Terrasse und eine Bar mit Zugang zum Süßwasser-Außenpool mit Liegestühlen. Die Superior Zimmer verfügen alle mit Pool- und Meerblick. Wer Trubel und Unterhaltung sucht ist in diesem von Vila Baleira etwas abgelegenen Hotel allerdings falsch.

Ausflug nach Madeira mit Flugzeug oder Fähre
Die täglich verkehrenden Fährschiffe brauchen für die Strecke von Madeira nach Porto Santo rund drei Stunden, per Flugzeug ist Madeira in etwa 20 Minuten erreichbar. Im Sommer 2014 wurde Porto Santo erstmals direkt von Deutschland aus angeflogen. Ab April 2017 wird die Insel erstmalig von zwei deutschen Flughäfen angeflogen. Neben Düsseldorf, wo die Flüge bisher starteten, soll ein weiterer Nonstop-Flug ab Frankfurt hinzukommen. Der Reiseveranstalter Olimar hat sich auf Reisen in Portugal - und im Besonderen auf die Inseln Madeira und Porto Santo -spezialisiert.

2016-11-13-1479071954-7116373-Cartaz1.jpg