Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Karin Wess Headshot

7 Dinge, um die du dich NICHT kümmern darfst, wenn du Erfolg haben willst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SUCCESS BUSINESS FILTER
Klaus Vedfelt via Getty Images
Drucken

In wenigen Tagen wird diese Webpage drei Jahre alt. Drei Jahre, die mir sehr viel gezeigt haben, in denen ich sehr viel gelernt habe. Einiges freiwillig, anderes nicht so sehr.

Immer wieder werde ich gefragt, ob das denn nicht auch schneller geht, ob es eine Abkürzung gebe. Einen Weg, wie man eben noch rascher ans Ziel kommen könne.

Klar doch! Gern!

Hier sind meine Top-Tipps für dich:

Plan B

Richte dir nur ja keinen Plan B zurecht, denn damit ziehst du Plan A nicht entsprechend durch! Oh, ich kann mir schon vorstellen, wie viele hier gleich schnaufen und mir widersprechen wollen. Doch denkst du echt, Menschen kommen auf den Mond, wenn sie als Plan B ein Scheitern zugelassen hätten? Denn in der Regel ist Plan B nicht größer, verlockender, aufregender oder hinreißender. Nein, Plan B ist meistens eine abgespeckte Version von deinem Traum, ein Kompromiss. Und ich für meinen Teil bin nicht bereit, Kompromisse auf Kosten meiner Vision einzugehen. Lieber such ich andere Wege, halte aber an meinem Plan A fest.

Die SOS-Lösung

Kennst du sie, diese verlockenden, glitzernden, schimmernden Leckerbissen? Sie werden dir in Form von „Nur so geht's" oder „Du brauchst NUR das hier!" oder noch besser „7.348 Euro in nur 3 Stunden!" präsentiert. Oh ... sie klingen süßer als einst die griechischen Sirenen. Doch sie sind nur, was sie sind - Ablenkungen. Also, Finger weg von diesen Super-Quickfix-Lösungen. Sie lenken dich nur von deinem Plan A ab und funktionieren in der Regel sowieso nicht. Denn zum Erfolg gibt es keine Abkürzungen. Wenn du dir dessen bewusst bist, ist SOS - das Shiny Object Syndrom - auch keine Gefahr mehr für dich!

Die „anderen"

Egal wie grün das Gras bei den anderen ist, kümmer dich um deinen eigenen Rasen. Sprich, sieh zu, dass DEIN Business vorankommt, ganz gleich, was die anderen tun. Wenn du beschäftigter damit bist, dich um dein Business zu kümmern, kümmert's dich auch nicht, wo die anderen stehen. Das verschafft dir unglaublich viel Zeit, AN deinem Business zu arbeiten, während die anderen noch neidisch umherschauen.

Wie lang es dauert

Leg niemals deinen Fokus darauf, wie lang es dauern wird oder kann, bis du erfolgreich bist. Denn was, wenn dein Erfolg schneller zu dir will? Was, wenn du dir das Limit setzt „Es wird nun mal zwei Jahre dauern, bis ..." - dann wird es das auch. Minimum! Blockiere dich nicht durch deine eigenen Annahmen. Du warst noch nicht dort - dort bei diesem Erfolg -, du kannst nicht sagen, wie lang es dauern wird. Setz dir ein Ziel und geh los.

Den Durchschnitt

Wenn du tust, was alle anderen tun, wirst du nicht mehr erreichen als alle anderen. Und ganz ehrlich, „alle anderen" sind Mittelmaß oder weniger. Kümmer dich also nicht darum, wie viel sie tun. Sieh zu, dass du deine eigenen Sachen gebacken bekommst und einfach unaufhörlich dranbleibst. Massiv erfolgreich wirst du, wenn du massiv mehr machst als der Durchschnitt.

Tipps, Ratschläge und allerbeste Strategien

Egal was dein Umfeld dir an Tipps, Ratschlägen und Strategien an die Hand gibt - sag: „Danke! Aber, NEIN danke!"
Ignoriere sie. Alle. Ausnahmslos.
Außer - sie sind von jemandem, der deutlich weiter ist als du und der bereits hat, was du willst.

Das Unerledigte

Egal wie viel du tust, egal wie viel Zeit du investierst - es wird immer Dinge geben, die noch unerledigt sind. Fokussiere dich nicht auf die offenen Aufgaben, sondern auf das, was du bereits geschafft hast. Sei stolz auf dich und nicht enttäuscht, weil du noch nicht alles geschafft, erreicht, erledigt hast.

Dein Business ist keine Pyjamaparty, die nach einer Nacht vorbei ist - es ist ein Lebenskonzept!

Bis bald
Karin
Blog www.karinwess.com

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: