Karin Abriel
Updates erhalten von Karin Abriel
Karin Abriel ist diplomierte Pädagogin und Diplomierte Shiatsupraktikerin.

Ich lebe meine Leidenschaft, hochsensible Kinder und deren Eltern zu unterstützen sowie durch Körperarbeit den Prozess, das eigene Tempo zu finden und Blockaden zu lösen zu unterstützen.
Als ehemalige Lehrerin ist es mir ein großes Anliegen, auf verbesserungswürdige Themen im Schulsystem hinzuweisen und zu Veränderung beizutragen.
Als hochsensible Mama eines hochsensiblen Sohnes kenne ich die alltäglichen Herausforderungen, die in der Theorie immer um einiges leichter zu lösen sind als im Alltag ;-)

meine Webseite zum Thema Hochsensibilität:
www.hochsensibilitaet.at

meine Praxis Webseite:
www.meintempo.at

mein YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCwVqpNhRPAMxYeiL6FQIJQw

Qualifikationen

• Studium an der Pädagogischen Hochschule Wien – Volksschullehramt

• Berufsbegleitendes Studium an der Pädagogischen Hochschule Wien, Sonderschullehramt

• Diverse Weiterbildungen in den Bereichen Autismus, AD(H)S, „schwer erziehbare Kinder und Jugendliche“, Suchtprävention, Kommunikation und Gesprächsführung

• Ausbildung zur Diplomierten Shiatsu-Praktikerin, Naikido Shiatsu-Schule, Wien

• Zahlreiche Stunden an Selbsterfahrung und systemischer Aufstellungsarbeit

• Weiterbildung in unterschiedlichen spirituellen Richtungen und Traditionen, vor allem im Buddhismus und Schamanismus

Berufserfahrung

• Volks- und Sonderschullehrerin in unterschiedlichen Wiener Regel-und Alternativschulen, Lehrerin für „schwer erziehbare Kinder und Jugendliche“

• Mehrjährige Erfahrung in der Privatwirtschaft, vor allem im Bereich Spielsuchtprävention

• Arbeit als freiberufliche Trainerin vor allem in den Bereichen Gesundheitsprävention und Kommunikation in Einzel-, Klein- und Großgruppensettings

außerdem über mich

Ich bin ein sehr intuitver Mensch und lasse mich auch beim Arbeiten viel von meiner Intuition leiten. Trotz allem ist es mir wichtig, mich ständig weiterzuentwickeln und weiterzubilden.

Meine Grundhaltung

„Jeder Mensch hat seine eigene Bestimmung und ein dafür angelegtes Potential. Vieles, das in unserer Gesellschaft als „krankhaft“ bezeichnet wird, resultiert aus dem zum Scheitern verurteilten Versuch, eine Norm zu definieren. Ganz nach dem Motto: Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe. (Eckart von Hirschhausen)“.

Beiträge von Karin Abriel

Mein Leben mit PMS: Was mir geholfen hat, es zu verstehen und besser damit leben zu lernen - eine sehr persönliche Geschichte

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. August 2017 | (17:11)

Ich sag mal, es hat mit Mitte 30 begonnen - oder ich war einfach nur soweit, mich damit auseinandersetzen zu können. Ich war alt genug, um zu erkennen, dass das, was da regelmäßig mit mir und meinem Körper passiert einen zyklischen Ablauf hatte.

Die Schwangerschaften waren lange her, auf hormonelle...

Beitrag lesen

"Dein Kind leidet mit dir" - weshalb du dich als Mutter in erster Linie um dich selbst kümmern solltest

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Juni 2017 | (18:25)

Bist du Mama? Oft erschöpft? Fühlst du dich in vielen Situationen hilflos? Leidest Du viel mit deinem Kind Möchtest du dein Kind vor dem Leben beschützen Fällt es dir schwer, dein Kind in "diese" Welt zu entlassen?

Dann gehörst du wahrscheinlich so wie ich zu jenen hochsensiblen Müttern, die ihr...

Beitrag lesen

"Mama, was passiert eigentlich, wenn ich sterbe?" - oder: Wie ich schaffe, mit meinem hochsensiblen Kind über den Tod zu reden

(2) Kommentare | Veröffentlicht 19. April 2017 | (18:26)

Angst. Das ist jenes Wort, das ich mit dem Tod schon seit frühester Kindheit verbunden habe.
Gleich danach kam das Verstehenwollen. Verstehen, warum wir sterben müssen, verstehen, warum wir Menschen da sind und wieder gehen müssen, verstehen warum loslassen und Abschied nehmen zum Leben gehören.

Und die Frage nach...

Beitrag lesen

Hochsensible Scanner - Ich bin Viele ...oder: Warum ich es nicht schaffe, Ding zu Ende zu bringen.

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. Februar 2017 | (11:50)

Ich, 41:

hatte bereits als Kind das Gefühl, nichts wirklich zu können, hatte ständig zahlreiche Ideen im Kopf, die ich praktisch nicht umsetzen konnte, war mit meinen Gedanken permanent auf unterschiedlichen Ebenen gleichzeitig unterwegs, habe zahlreiche Jobs ausprobiert, Ausbildungen gemacht und schnell wieder abgehakt, hatte einfach immer das Gefühl „nicht...

Beitrag lesen

Weihnachten als emotionaler Supergau - 5 hochsensible Gedanken für ein ruhiges und schönes Weihnachtsfest

(0) Kommentare | Veröffentlicht 24. Dezember 2016 | (16:06)

1 Woche vor Weihnachten.

Meine 14 jährige Tochter gibt sich entspannt der Vorfreude hin - trotz Matheschularbeit 😉 und ihre Gedanken konzentrieren sich momentan hauptsächlich auf das Thema „Was zieh`ich bloss am Heiligen Abend an??"

Mein 12 jähriger Sohn ist gerade die Unruhe in Person, launisch, zappelig und zerstreut. Pubertät...

Beitrag lesen

"Schluss mit JA, ABER!" - Lebst Du in Deinem eigenen Tempo? - Ein provokanter Mutmachbeitrag :-)

(0) Kommentare | Veröffentlicht 17. November 2016 | (21:56)

Nein. Das hier ist kein Blogbeitrag über das Reduzieren von Stress, über Burn Out Prävention oder ein Apell fürs Meditieren. Solche sehr wertvolle Beiträge gibt es schon zuhauf.

Ich möchte Dich heute ein bisschen provozieren, Dich zum Nachdenken anregen und mit Dir meine ganz persönlichen Erfahrungen teilen, die mir geholfen...

Beitrag lesen

Kinder wollen Grenzen sprengen und Eltern müssen das zulassen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 18. September 2016 | (20:22)

Die Atmosphäre ist dicht. Die Anspannung ist spürbar. Ich kenne meinen hochsensiblen Sohn. Ich weiß, was jetzt passiert. Ich versuche, aus der Situation auszusteigen. Es gelingt nicht. Seine Stimme hebt sich, es wird laut im Zimmer.

Er schreit, beginnt zu toben und ein Kissen zu schmeißen. Ich hole tief...

Beitrag lesen

Hochsensible Kinder: 7 Tipps für den Schulanfang

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. September 2016 | (16:24)

Hochsensible Schulkinder stehen beinahe täglich unter Dauerstrom. Hohe Reizbarkeit, Wutausbrüche, Aggression und emotionale Achterbahnfahrten sind oftmals die Folge des ungefilterten und dauerhaften Empfangens von Signalen im Schulalltag.

Viele Eltern hochsensibler Kinder wissen das und versuchen dieses Szenario auszugleichen, indem sie besonders bemüht sind, ihrem hochsensiblen Kind...

Beitrag lesen