Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Julia Schiem Headshot

Die Top 8 Teams des Burda Hackday - Future of Work

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-04-25-1461598879-1473585-2016042514615937995069245GewinneratStylight41.jpg
Gewinnerteam ClaireCut App mit Jurymitglied Alexandra Schiel (DLD)

Zwei anstrengende Tagen liegen hinter den knapp 90 Teilnehmern des Burda Hackday - Future of Work in München. Es wurde gecodet, gebrainstormt und letztlich vor einer Jury gepitcht. Die Herausforderung: In nur drei Minuten die Idee und das entwickelte Produkt präsentieren.

Insgesamt haben sich 21 Teams dieser Aufgabe gestellt. Die begehrten Tickets zum DLD diesen Sommer in München, sowie eine Wildcard für den Hack Zürich, konnte aber nur ein Team gewinnen.

Hier die Übersicht von acht Projekten, die uns am besten gefallen haben:

1. ClaireCut - Digitalisierung von Whiteboards

Team ClaireCut gewann den Hackday mit einer überzeugenden Idee: Einer App, mit der man Teile von Whiteboard-Aufzeichnungen direkt an die Personen schicken kann, die diese Informationen betreffen. Einfach bestimmte Bereiche mit einem Kreis in einer speziellen Farben markieren und dafür Personen oder Personenkreise festlegen.

2. AnswerGuru - Gemeinsame Bearbeitung der Emails

AnswerGuru hat sich einem Problem zugewendet, das wirklich jeder kennt - nämlich das ständig überquellende E-Mail Postfach. Ihre Lösung: Mehrere Personen können an einer E-Mail arbeiten! Der Vorteil: Die Person, die dafür spezialisiert ist, kann direkt antworten und das Problem bearbeiten.

3. Cre-Map - Faires Brainstorming

Team Cre-Map hat ein Tool kreiert, das Brainstorm-Meetings optimiert, denn man kann anonym Ideen beisteuern. Ideal um auch das Potential aller Kollegen miteinzubeziehen - auch derer, die vielleicht etwas zurückhaltender sind.

4. MonaCode - Informationen rund um Email-Absender

Ist der Sender der Mail bei Xing oder Twitter? Das Plugin von MonaCode zeigt das an. Eine echte Zeitersparnis im Arbeitsalltag liefert MonaCode. Denn bei jeder Mail haben User die Möglichkeit zu sehen, ob der Sender der Mail unter anderem bei Xing oder Twitter aktiv ist.

Außerdem wird mit dem Tool von MonaCode auch gezeigt, wie das Unternehmen bei kununu bewertet wurde. Das Team hat beim Hackday den dritten Platz gemacht und wurde für ihre innovative Arbeit mit einem Gutschein von Cyberport belohnt.

5. WhishBoard - Whiteboard-Brainstorming für örtlich zerstreute Teams

Ein Whiteboard, das für alle verfügbar ist, die es betrifft? Das hat Whisboard umgesetzt. So können alle an Meetings teilnehmen, sich einbringen - auch wenn nicht alle Teilnehmer physisch anwesend sein können.

Außerdem können fertige Whiteboards via Bild oder PDF versendet werden. Einzige Voraussetzung: Beamer, Kamera und Board! Ihre Idee wurde mit dem zweiten Platz und einem Gutschein von Cyberport belohnt.

6. Jerry - Persönlicher Assistent für Reisebuchung

Team Jerry hat einem Algorithmus entwickelt, der Arbeitnehmern dabei hilft eine Geschäftsreise oder auch eine private Reise zu organisieren. „Morgen muss ich zu einem Termin nach München", ist die Fragestellung!

Der Bot antwortet sofort und liefert diverse Angebote, ob mit der Bahn oder mit dem Flugzeug. Außerdem fragt er den Startpunkt sowie die gewünschte Uhrzeit ab. Dabei kann jeder Reisende ein privates oder berufliches Reisebudget anlegen und die restlichen Summen im Auge behalten.

7. Jobidu - Jobsuche für Faulenzer

Jobidu stellt sich die Frage, wie in Zukunft die Jobsuche vereinfacht werden kann. Das Team hat einen Fragenkatalog entworfen und einen Algorithmus programmiert, der als Entscheidungshilfe für Jobsuchende dient.

8. Freibeer - Bier trinken und dabei den Geldbeutel schonen

Und last but not least - die App, die jeder nach dem Hackday gerne haben würde: Freibeer. Denn nach all der harten Arbeit auf dem Hackday brauchten die Teilnehmer auch mal eine kurze Auszeit und unterhielten sich bei einem leckeren Bier.

Freibeer sagt dir mit Hilfe von Push-Nachrichten Bescheid, sobald es in der Nähe Freibier gibt! Zwar hat es mit der Zukunft der Arbeit nichts zu tun, aber nett ist die Idee trotzdem.

In diesem Sinne: Prost!

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Auch auf HuffPost:

Prince stirbt im Alter von 57 Jahren - Das war sein letzter Auftritt

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: