Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Joachim von Kienitz Headshot

Die Türkei hat nichts in der NATO zu suchen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ERDOGAN
Umit Bektas / Reuters
Drucken

Ich bin tief betroffen von den aktuellen Vorgängen in der Türkei. Jeder merkt doch inzwischen, dass hier große schlimme Menschenrechtsverletzungen stattfinden, vor unser aller Augen.

Noch mehr betroffen bin ich, dass Herr Erdogan immer noch als vollwertiger Politiker behandelt wird, weil er ja mal demokratisch gewählt wurde. Hitler wurde damals auch demokratisch gewählt. Nun ist er genau wie Hitler zu einem Diktator schlimmster Couleur mutiert. Die Einführung der Todesstrafe ist unausweichlich. Das Risiko für Erdogan, dass seine politischen Gegner irgendwann mal wieder befreit werden, wäre viel zu groß. Er ist gezwungen, KZ's und Massengräber zu bauen.

Wieso konnte Hitler ein so großes Unglück bereiten. Weil vor allem die Westmächte taktiert haben. Hitler sollte die rote Gefahr aus dem Osten bannen. Das er zunächst die kleineren europäischen Länder, beginnend mit Polen überfallen hat, hat man als Kollateralschaden akzeptiert. Alle haben gedacht, lass den mal machen, uns betrifft es ja noch nicht. Das schlimme Ende kennt jeder.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Wer Hitler gewähren hat lassen, ist Mitschuld am Weltkrieg und am Tod der Juden. Wer jetzt Herrn Erdogan nicht stoppt, macht sich genauso schuldig am Tod vieler Unschuldiger Türken und Kurden. Erdogan träumte schon immer vom großen osmanischen Reich. Sein Militär hat er schon einmal nach Syrien geschickt. Glücklicherweise hat sich das Militär erfolgreich geweigert. Er wird es nochmal versuchen.

Deutsche Soldaten müssen sofort aus der Türkei abgezogen werden und Ausschluss der Türkei aus der NATO. Kein Soldat darf gezwungen sein, einen Diktator zu schützen. Man würde sie sonst zur Gehorsamsverweigerung zwingen.

Natürlich hat die Türkei eine große strategische Bedeutung. Das ist allen klar. Aber nur weil es gerade opportun ist, darf man keine moralischen Grundsätze über Bord werfen.

Es werden Millionen Türken vor Erdogan flüchten und um politisches Asyl bitten.

Mehr zum Thema Militärputsch in der Türkei findet ihr hier.