Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Jennifer Knapp Wilkinson Headshot

Ich bin die Frau auf diesem Bild und so hat sich die Situation angefühlt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JENNIFER KNAPP WILKINSON
Quora
Drucken

"Hattest du schon deine '15 Minuten Ruhm' und wenn ja, würdest du uns davon erzählen?" Diese Frage fand sich auf der Onlineplattform Quora - Jennifer Knapp Wilkinsons Antwort bringt uns alle zum Grübeln:

Das hier sind meine '15 Minuten Ruhm'. Wenn du Webseiten wie People of Walmart oder Reddit aufruftst, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit früher oder später über dieses Foto stolpern.

Das Schlimmste daran ist: Die meisten denken, dass eine fette Frau aus einen Rollator gekippt ist, weil sie zu faul war abzusteigen, um eine Palette Softdrinks aus dem Regal zu holen.

Ich leide unter einer Krankheit namens Spondylolisthesis. Das bedeutet, dass einer der Knochen in meinem Rücken - einer meiner Rückenwirbel - nach vorne verrutscht ist.

Das kann überall an der Wirbelsäule passieren, aber meistens ist der untere Rücken betroffen (die Lendenwirbelsäule). Manche Menschen haben keinerlei Leiden dadurch. Andere haben Rückenschmerzen oder Schmerzen in den Beinen, die mal schwächer und mal stärker ausfallen können.

"Dieses Foto entstand an einem Tiefpunkt meiner Krankheit"

Das am häufigsten verbreitete Symptom ist ein vages Gefühl der Schwäche in den Beinen nach langem Stehen oder Laufen. In meinem Fall bedeutet das: Je länger ich stehe, desto tauber und schwächer werden meine Beine. Wegen meines Zustands bin ich in der Vergangenheit oft hingefallen.

jennifer knapp wilkinson

Ich bin zudem stark übergewichtig, was meine Rückenleiden nicht gerade verbessert. Das habe ich während einer psychischen Erkrankung gelernt - währenddessen habe ich gegessen, um damit fertig zu werden.

Ich kämpfe täglich mit meinem Gewicht und bin vor Kurzem einem Fitnessstudio beigetreten. Mit meinem Gewicht kämpfe ich trotzdem immer noch.

Das also ist vor ein paar Jahren passiert (circa 2011/2012): Meine psychische Erkrankung hatte einen absoluten Tiefpunkt erreicht. Zusätzlich litt ich an diesem Tag unter starken Schmerzen und meine Beine waren schwach.

Ich nahm meinen Rollator, weil ich für meine Familie einkaufen wollte. Ich wollte eine Palette mit Softrdrinks für meinen Mann greifen (er trinkt das Zeug literweise). Ich habe mich also umgedreht und versucht, die Palette im Regal zu greifen und der Rollator ist umgekippt.

"Es ist nie harmlos, über fremde Menschen zu lachen"

Ich dachte noch, ich hätte ein Blitzlicht gesehen und ein paar junge Mädchen kichern gehört. Ich habe mir aber nichts weiter dabei gedacht, weil ich es gewöhnt bin, dass sich Leute über mich lustig machen oder abfällige Bemerkungen machen. Das war nichts Neues.

Ein paar Monate später habe ich dieses Foto auf einer Seite gesehen, die sich über Leute in Walmart-Märkten lustig macht. Ich habe das Foto mittlerweile auch schon in Verbindung mit erfundenen Geschichten gesehen. Das einzige worüber ich froh bin, ist, dass mein Gesicht nicht zu sehen ist.

jennifer knapp wilkinson

Ich teile diese Geschichte, weil viele Menschen denken, es sei lustig über behinderte Menschen zu lachen. Du siehst meine Behinderungen vielleicht nicht auf den ersten Blick, aber sie sind da und sie sind REAL.

Wenn du also das nächste Mal Fotos siehst, die andere Menschen ins Lächerliche ziehen, denk daran, dass du nichts über diese Menschen weißt oder darüber, womit sie täglich zu kämpfen haben. Es ist nie harmlos und lustig, über einen fremden Menschen zu lachen.

Auch auf HuffPost:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video: Genialer Streich: Das passiert, wenn Sie in Brasilien auf einem Behindertenparkplatz parken