BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Jeannine Rust Headshot

Wie ein Kurde und eine T├╝rkin den Burger neu erfanden oder Moabits Bagel-Parabel

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
BURGER
Marco_Piunti via Getty Images
Drucken

Wie w├Ąre es mit einer Feel Good Story zum Internationalen Hamburger-Tag? Treffen sich ein alevitischer Kurde und eine T├╝rkin in Berlin. 20 Jahre sp├Ąter sind sie immer noch befreundet und betreiben gemeinsam einen sehr eigenen Imbiss in der Kirchstra├če in Berlin-Moabit, der Burger im Bagel serviert, die Namen von Hip Hop-Klassikern tragen. Klingt wie eine neuzeitliche Version der Ring-Parabel aus Nathan der Weise - schmeckt aber besser.

Allj├Ąhrlich wird am 28. Mai der Internationale Hamburger-Tag begangen - zu Recht, denn die Boulette im Brot befriedigt unter Umst├Ąnden nicht nur lukullische Gel├╝ste, sondern entfaltet gar integrative Kr├Ąfte.

Auftritt Yasin Duran und Meral Kiyak, Berliner Gastronomen mit kurdischem und t├╝rkischem Background. Sie betreiben in der Kirchstra├če in Berlin-Moabit, unweit des LaGeSo, des Nadel├Âhrs der Berliner Fl├╝chtlingswesens, einen Burger-Laden der etwas anderen Art. Sie lassen sich dabei von einem Ausspruch Che Guevaras leiten, der die Marquise ziert: "Seien wir realistisch, versuchen wir das Unm├Âgliche."

Unm├Âglich - das f├Ąllt einem ein, wenn es um die Neuerfindung des Burgers geht. Fleisch, Br├Âtchen, Salat, Saucen, wie bekommt man da einen Twist rein? Vielleicht indem man diesen Klassiker des Fastfoods mit einem anderen Klassiker kreuzt. Willkommen bei Mixtape Bagel Burger. Der Name ist Programm. Hier geht es um Burger, Bagel und Hip Hop. Und um Freundschaft.

2017-05-26-1495811317-4882988-gruenderyasinduranundmirakiyak1.jpg
Yasin Duran und Meral Kiyak vor ihrem Burgerladen

Bagel-Renaissance

Eher zuf├Ąllig stolperte Yasin Duran 2013 in einem Coffeeshop am Mehringdamm in Kreuzberg ├╝ber den Bagel. Heureka! Sofort war er ├╝berzeugt, dass das j├╝dische Geb├Ąck schlechthin, das sp├Ątestens seit den 1980er Jahren weltweit ein fulminantes Comeback erlebt, ideal dem ungekr├Ânten K├Ânig des Fastfoods als B├╝hne dienen w├╝rde.

Das, was den Bagel ausmacht - die Aussparung in der Mitte - erlaubt es dem Fleisch n├Ąmlich, seinen Geschmack komplett zu entfalten.

Nach unz├Ąhligen Anl├Ąufen fand Yasin Duran einen Bagel mit genau der richtigen Konsistenz f├╝r sein Unterfangen. Nat├╝rlich fragte Yasin Meral, mit der er seit den Charlottenburger Jugendtagen befreundet ist, ob sie erneut gemeinsam ein gastronomisches Konzept ausprobieren wollen.

Wollten sie. "Wir kennen uns seit 20 Jahren. Kindern und Jugendlichen ist es egal, wer T├╝rke, Kurde oder Deutscher ist. F├╝r sie ist wichtig, wen sie m├Âgen", sagt Meral Kiyak und erg├Ąnzt: "Yasin und ich haben auch schon die Ausbildung bei M├Âvenpick March├ę gemeinsam absolviert, wir sind also aufeinander eingespielt." Also betreiben der Berliner Kurde und die Berliner T├╝rkin seit August 2015 Mixtape Bagel Burgers, das erste Restaurant in Deutschland, das die beiden Fastfood-Klassiker kombiniert.

Hochwertige Produkte und gute Vibes sind das Credo bei Mixtape Bagel Burgers. Im Hintergrund l├Ąuft unaufdringlich der namensgebende Soundtrack, Hip Hop der 90er Jahre, Basketball-Caps und -Wimpel schm├╝cken die W├Ąnde. Der kleine Laden erfreut sich gro├čer Beliebtheit nicht nur bei den unmittelbaren Anrainern wie den Mitarbeitern des Amtsgerichts Tiergarten.

Mittags finden manche G├Ąste nur noch vor der T├╝r Platz. Und die Mischung macht's. "Unsere G├Ąste sind total divers, das macht es spannend. Sie sind jung oder nicht mehr ganz so jung, funky oder arriviert, aber alle m├Âgen gute Burger", so Yasin Duran.

Von L├Ąmmern und Beef

Der Begriff "Beef" mag im Hip Hop den Streit zwischen Rappern beschreiben, doch Beef wird hier nur gastronomisch zelebriert - alles Andere widerspr├Ąche der Philosophie der Betreiber. Die Speisekarte vereinigt sogar die ehemals tonangebenden musikalischen Zentren des Hip Hop: Sieben verschiedene Burger gibt es, die jeweils als Westcoast- und Eastcoast-Variante angeboten werden.

Benannt sind sie nach Hip Hop-Klassikern der 90er Jahre wie etwa California Love, Big Poppa oder No Diggity. Die essbaren Hymnen enthalten in der Westcoast-Variante 100% Rindfleisch und werden mit hausgemachter BBQ-Sauce serviert, w├Ąhrend die Eastcoast-Burger mit einer Joghurt-Honig-Senf-Sauce kredenzt werden.

Sie bestehen zu 90% aus Rindfleisch und zu 10% aus Lamm, angereichert durch orientalische Gew├╝rze. Ein "Burger des Monats" orientiert sich zus├Ątzlich an saisonalen Besonderheiten, auch Vegetarier werden satt.

Moabits Ring-Parabel

Gotthold Ephraim Lessing formulierte in seinem in Jerusalem unter dem kurdischen Sultan Saladin spielenden F├╝nfakter Nathan der Weise, der am 14. April 1783 in Berlin uraufgef├╝hrt wurde, die sog. Ring-Parabel. Der Jude Nathan, dessen Ziehtochter mit einem Christen anbandelt, pr├Ąsentiert dem Muslim Saladin ein Gleichnis, wonach drei Br├╝der um die Zuneigung ihres Vaters und einen kostbaren Ring buhlen.

Die Br├╝der stehen f├╝r die abrahamitischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam und die Moral von der Geschicht ist, dass sie alle dieselben Grundwerte teilen. Ein Pl├Ądoyer f├╝r religi├Âse Toleranz.

Inzwischen sind Berlin und Moabit selbst Schmelztiegel der Kulturen und kulinarisch lie├če sich Lessings Ring-Parabel kaum besser ├╝bersetzen als hier: Zwei Unternehmer mit muslimischen Wurzeln servieren in der Moabiter Kirchstra├če unweit der Johannis-Kirche Burger im ringf├Ârmigen jiddischen Bagel.

Diese Konstellation mag Zufall sein, sie entspricht allerdings dem Grundverst├Ąndnis der Betreiber, die sich seit Jahren im Projekt Coexist engagieren, das den interkulturellen Dialog f├Ârdert. "Es gibt bei uns eine ├╝bergeordnete Philosophie, die unsere grunds├Ątzliche Haltung ausdr├╝ckt. In allererster Hinsicht geht es bei Mixtape Bagel Burgers jedoch um gutes Essen. Kaum etwas verbindet mehr als das", so Yasin Duran. Happy Burger Day!

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.