Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Jürgen Brandenburg Headshot

Narzismus pur? - Der „Merkelwahn"!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL
Fabrizio Bensch / Reuters
Drucken

Es war bei mir wie ein Schlag in den Magen, mein Puls raste, Schweißausbruch - habe ich richtig gehört? Oder besteht doch noch Hoffnung, wenigstens ein Fünkchen - BITTE!

Aber nein - Unsere Bundeskanzlerin, Frau Merkel, möchte erneut gewählt werden, kämpft zuerst um den Vorsitz der CDU, danach stellt sie sich erneut zur Wahl, eine 4. Periode?!

Was kann uns davor schützen? „Gott hilf" - noch mehr Unheil anrichten geht doch kaum noch. Hat das Volk schon alles vergessen, was angerichtet wurde in den letzten Führungsjahren durch die CDU, sprich Frau Merkel - Herrn Schäuble nicht zu vergessen.

Bis heute sind die Versprechungen auf „Kita-Plätze" nicht erfüllt worden! Reichtum für ALLE, hat Frau Merkel versprochen - nun geht selbst die Mittelschicht kaputt - die Armut nimmt immer mehr zu - Hartz IV- Kinder schämen sich für die Eltern.

Die Infrastruktur in Deutschland ist kaum noch vorhanden

Milliardenbürgschaften für RIESIGE SUMMEN an Griechenland rausgeschmissen!
Die Energiekonzerne - erst ein JA, dann ein NEIN zur Atomenergie! Die unüberschaubare Kostenübernahme für die Entsorgung und Aufbewahrungspflicht von atomarem Restmüll, auf tausende von Jahren!

Noch immer Steuerbefreiung für die Erben von Milliarden: 22 Milliarden Euro im Jahr weniger als im Durchschnitt der europäischen Mitgliedsländer ist für Schulen und Ausbildung, Universitäten vorhanden - eine Schande allein dieses!

Vergessen - den Einwanderungsstrom von Flüchtlingen, unbegrenzt, ohne Ausweise, im Gegenteil, viele habe ihre Papiere vernichtet, haben nun eine neue Identität dadurch erhalten. Nichts wissen wir von deren Vorleben, nur eines steht fest, es kostet noch viele, viele Milliarden, diesen fatalen Fehler von Frau Merkel zu überstehen.

Dieser Punkt allein müsste dafür Sorge tragen, dass Frau Merkel von sich aus das Amt der Bundeskanzlerin in andere Hände übergibt. Nur allein ihre Worte „Ich übernehme die Verantwortung" gibt nicht hunderttausenden von Wirtschaftsflüchtlingen das Recht, sich hier in Deutschland weiterhin das Leben finanzieren zu lassen. Sowie das Recht auf soziale Absicherung, Kostenübernahme von medizinischer Versorgung, kostenloser Wohnraum, incl. Heizung, Strom und Wasser.

Wird hier einfach gedankenlos gehandelt, merken unsere Politiker eigentlich nicht, dass dort vor den Grenzen nun Hunderttausende von Frauen auf Zusammenführung warten. Dazu dann im „Schlepptau" noch 6, 7 oder mehr Kinder. Allein der Wohnraum für diese Großfamilien muss erst einmal geschaffen werden, da nützen nicht die hier in den letzten Jahrzehnten gebauten 2-, oder 3-Zimmerwohnungen.

Nein, da muss richtig „gebaggert" werden. Und wenn das alles geschaffen wurde, kommen die weiteren Probleme - Sprachschwierigkeiten - kaum Bildung, viele haben gar keine Schulen besucht, können weder schreiben, noch rechnen, geschweige haben eine ordentliche Grundausbildung, worauf aufgebaut werden könnte. Alles auf Kosten der Steuerzahler - auf UNSERE Kosten also. --- Und kein Ende in Sicht ---.

Ständig diese abgedroschenen Phrasen von Frau Merkel „WIR ARBEITEN DARAN"....ja, woran denn, wie denn, wie lange dauert es? Und zum Schluss wieder und wieder nur zum Nachteil der Bevölkerung, die dieses alles bezahlen, dafür täglich arbeiten und viele Menschen sogar Verzicht üben müssen. So das Thema der Altersvorsorge, der Altersversorgung.

Viele Ältere kommen mit Rente nicht aus

RENTEN sind doch schon heute viel zu niedrig - viele ältere Menschen leben doch schon in Armut, kommen mit den Renten nicht mehr aus, müssen für den eigenen Lebensunterhalt sorgen. - Im Gegensatz zu den Millionen Flüchtlingen, die gekommen sind, und noch kommen werden.

Wenn Frau Merkel, Herr Schäuble, Frau Nahles es wirklich ehrlich und gut mit den älteren Menschen meinen würden, wäre schon längst eine ordentliche finanzielle Versorgung gesichert - ich höre noch Norbert Blüms Worte - „Die Renten sind gesichert"!

Aber wie? Die Berechnungsformeln produziert nur noch Altersarmut, wurden immer und immer wieder zum Nachteil der Rentner und Rentnerinnen geändert - Lebensarbeitszeit verlängert, immer auf den Rücken der arbeitenden Menschen, der braven Steuerzahlern.

So wie in der Ansprache von Frau Merkel zu ihrem Vorhaben einer 4. Amtsperiode gesagt - die Altersversorgung wäre ein Thema. Warum nicht Fakten nennen und dann auch Taten folgen lassen, einmal für das „DEUTSCHE VOLK", die vielen Arbeitern und Arbeiterinnen eine gesicherte Zukunft geben, als DANKESCHÖN für 45 und mehr Jahre geleisteter Arbeit und bezahlter Rentenbeiträge, sowie die ganze getragene Steuerlast während des Arbeitslebens.

Allein diese geleisteten Steuerzahlungen die für Aufrechterhaltung des Staatsapparat aufgebrachten Steuern je Arbeitnehmer (inkl. sogenannter Doppelbesteuerung, also von dem Nettolohn dann aufgebrachte weitere Steuern wie Mehrwertsteuer, Energiesteuer - z. B. für Benzin usw. schätzen wir einmal.

Je Monat 900,-- € an Abgaben für Sozialleistungen, allein 350,-- € an Mwst. und nochmals ca. 200,-- € an Doppelversteuerung für Kaffee, Benzin etc. ergibt ca. 1.450,-- € mal 12 Monate = 17.400,-- € mal 45 Jahre ergibt - - - 783.000,-- € an Steuerzahlungen. Dazu kommen noch die Kosten für Kinderkarten, Kirchensteuer usw. Und dies ist nur für Einkommen im unteren/mittleren Bereich.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Also rund eine Millionen Euro in einem Arbeitsleben, nicht zu vergessen - auch später, als Rentner werden noch Steuern bezahlt - auch wenn es nur die Mwst. wäre). Und was erhalten wir für unsere Leistung? Einen Schlag ins Gesicht, einen Tritt, wenn wir für den Staat nichts mehr „wert sind", als brave Steuerzahler.

Und dann diese Unverschämtheit auch noch einen Antrag auf Rente - stellen, wo ebenfalls 45 Jahre, mehr- oder weniger - aber eingezahlt wurde. Solche Menschen sind nicht gewollt, besser arbeiten lassen, bis über 70, da steigen die Chancen für den Staat, weniger ausgeben zu müssen - für die „bösen Alten"!

Andere Länder machen es uns doch vor, z. B. Österreich - alle bezahlen dort in einen Topf - nicht so wie hier - ALLE - und die Arbeitgeber bezahlen etwas mehr als die Hälfte - hier im „REICHEN DEUTSCHLAND", mit sprudelnden Steuereinnahmen obliegt der Löwenanteil der Altersversorgung bei den Arbeitern und Angestellten, incl. einer privaten Altersvorsorge, wie Riester, die viel kostet, aber den Alten später nichts bringt.

Geschockt????? --- Hoffentlich mal etwas wach geworden.

Und da stellen sich Frau Merkel und Herr Schäuble vor die Medien und lassen sich feiern wegen dem großartigen Steuergeschenk vor drei Monaten. Diese Steuerermäßigung macht eine Entlastung von ganzen drei Euro im Monat je Arbeitnehmer aus.

Frau Merkel hat so eine Art der „Bauernschläue", hat sie damals in der DDR gut aufgepasst. Aus dieser Zeit hat sie wohl auch die Art und Weise einer Personalführung übernommen - so etwa...noch einmal in eine vorhandene Wunde stechen, schmerzt nicht so sehr, aber kommt dem Ziel der Vernichtung näher.

Was machen nun in dieser Zeit ihre quasi Untergebenen, die Minister und Bundestagsangehörigen - sie „kuschen weiter", deren Ziel ist doch selbst eigennützig - den einmal gefestigten „Sesselpupsersitz" im Bundestag absichern, sprich weiter mit dem Kopf nicken, hurra Frau Merkel rufen und sich weiter verstecken, nur nicht auffallen ist die Devise - das ist die Beste Art sein Gehalt weiterhin zu sichern und die späteren Pensionsbezüge zu erhöhen.

„Heuchelei auf Bundesniveau", vor der Wahl für jede Situation eine Antwort parat zu haben, später wird es dann vergessen - wichtig „auftrumpfen" können - im Wahlkamps ist quasi fast alles erlaubt. Jedes Mittel recht - es zählen am Ende nur die Stimmen auf den Wahlzetteln?! Und Papier ist geduldig!

Wer wirklich etwas für sich, das ganze Volk, die Alten und Kranken tun möchte, bitte geht zur Wahl und vergesst dabei einmal die populistischen Altparteien CDU und SPD. Da wird sich mit Sicherheit nichts ändern, nur eines. Eure Brieftaschen werden leer und die Arbeitszeit verlängert.

Den ganzen Wahnsinn mit der „schwarzen Null" werden wir alle doppelt bezahlen müssen. Die Schulen, Straßen, Brücken, der Personennahverkehr - und mal wieder die Altersversorgung - werfen ihre Schatten doch klar voraus. Seht ihr das denn nicht?

Die vielen neuen Schilder auf den Straßen - langsamer fahren, Schlaglöcher usw. ein unvorstellbarer Stau von notwendigen Reparaturen und Neubauten der Kitas, die fehlenden Stellen bei Sicherheitskräften, in Krankenhäusern, Pflegepersonal und, und, und - irgendwann muss es doch bezahlt werden - und dann? Wer zahlt diese riesigen Summen? Womit?

Schluss mit dem „Gaukelspiel" von Frau Merkel & Co. - Wir müssen den Weg öffnen für die Zukunft, auch die Zukunft unserer Kinder - nicht die Augen verschließen, aufwachen!

So wie im Moment Politik betrieben wird, von CDU/CSU und SPD treiben wir die Wähler und Wählerinnen direkt in die „lachenden" davon profitierenden Parteien - wie AfD & Co.

Meine Güte - gibt es denn keine politisierende Politiker und Mitdenker mehr in den alteingesessenen Parteien? Sicherlich sitzen dort viele Mitglieder schon zu lange dort, kleben wie Kletten an ihren Pöstchen. Selbst dort wurde der Gedanke an Einigkeit und Recht und Freiheit für ein blühendes Deutschland schon lange vergessen.

jrbrandenburg23@gmail.com
©Jürgen Brandenburg

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.