Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Jürgen Brandenburg Headshot

Bundeskanzlerin Angela Merkel zertrennt die EU, spaltet die Parteien - vernichtet unsere Zukunft?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANGELA MERKEL
Francois Lenoir / Reuters
Drucken

Was kann diese Frau noch alles anrichten? Mehr Unheil geht doch nicht, oder?

Eingangs möchte ich erwähnen, bin immer bestrebt mich neutral zu verhalten, im Denken und im Tun - es überwiegt nun aber eine aufsteigende Angst, im Wissen der wirtschaftlichen und sozialpolitischen Parameter - es überhäufen sich die Fehlentscheidungen quer durch alle Bereiche der Bundespolitik, jetzt ist dringender Handlungsbedarf angesagt.

Wir, das Volk haben in den letzten Jahren EINIGES schlucken müssen, viele auch zu erdulden - nun ist das "Glas jedoch kurz vorm Überlaufen".

Denken wir doch einmal zurück - der Kampf um eine EU, einvernehmlich zwischen den Ländern - Stärke, Miteinander und Vertrauen aufzubauen. Damals erwarteten die jeweiligen Landesregierungen ein einheitliches Denken und Handeln.

Nun, nach Jahren einer gewissen gewollten Vorherrschaft der Bundeskanzlerin Merkel und deren Führungsstil, wackelt es nicht nur heftig, nein die Vertrauensstimmung ist umgekippt ins Gegenteil des Erhofften. Missgunst und Streit in den Führungsriegen gepaart mit einer Portion Eigenschutz für „ihre" Länder brechen aus der Einheit EU immer weiter aus.

Verständlich, denn zu groß ist auch der Unterschied der länderspezifischen wirtschaftlichen Möglichkeiten, der Raum aus deren erwirtschafteten Bruttosozialprodukten, der Steuereinnahmen dieser Länder, die nun von Frau Merkel auf Umwegen geforderten Beteiligungen im Finanz- und Sozialbereich verkraften zu können.

So ziehen sich immer mehr Landesführungen aus dieser massiv abdriftenden „EU-Mitgliedschaft" zurück - ein Mitgliedsland hat ja schon die Reißleine gezogen - GB - ist nicht mehr bereit, sich diesen Vorgaben zu stellen.

Herr Urban aus Ungarn hat schon gezeigt - auch er gehört zu den „Abtrünnigen" - im Bestreben - seiner Verpflichtung der Landsleute nachzukommen, nicht auch solche verheerenden Fehler im Bereich einer Überflutung durch nicht ordentlich registrierte Flüchtlinge das Land nachhaltig zu überfordern. Scharfe Kritik an Ungarn und seiner Regierung um Victor Orbán kommt von Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn.

Er fordert unter Anderem einen Austritt Ungarns aus der EU. In meinen Augen ein Fauxpas von Herrn Asselborn - so etwas überhaupt über eine kollegiale Mitgliederschaft öffentlich zu äußern. Aus Österreich wurden ebenfalls schon klare Verhaltensweisen diesen Menschengruppen entsprechend begrenzter Aufnahmemöglichkeiten laut.

Andere EU-Mitglieder haben sich auch vehement gegen die Entscheidung der „offenen Tür - so wie im Zirkus - hereinspaziert" gestellt - sind diese Leute deshalb alle fremdenfeindlich - unsozial - ja, dumm?

Ich denke, unsere Bundeskanzlerin hat sich damals einfach verrannt, ihr Ego lässt es nun aber nicht zu, Fehler einzugestehen, bzw., den Versuch zu starten, hier noch zu retten, was zu retten ist. Entweder liegt dort eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, oder ein sogenanntes Helfersyndrom vor? Können wir uns denn solch eine Person überhaupt als Führungspersönlichkeit „leisten"?

Aber hier geht es nicht nur um das Fehlverhalten in den Bereichen der „Flüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge", schwerwiegende Fehler wurden ja auch schon vorher bei den Hilfeleistungen der griechischen Regierung gemacht.

Dort haftet die Bundesrepublik, also WIR ALLE allein mit ca. 330 Milliarden Euro - das sind mal in verständliche Worte umgeschrieben 330.000 Millionen ( 330.000.000.000 ) - aber nicht zu vergessen - 100 Milliarden wurden schon vor einiger Zeit ausgebucht, erlassen, geschenkt! Wissen sie das eigentlich? Frau Merkel und Herr Schäuble sind dafür verantwortlich!!!

Und glauben wir denn, da kommt ein Dankeschön aus dem Nachbarland zu uns? Im Gegenteil, Herr Zipras von der griechischen Linkspartei fordert nun sogar noch weitere Zahlungen aus Zeiten des 2. Weltkriegs „Reputationsleistungen" in Höhe von 100 und mehr Milliarden EU, dazu eine Erleichterung bei den Schuldzinsrückzahlungen, bzw. ein Erlass weiterer riesiger Summen der damalig von uns geleisteten Hilfsmilliarden.

Frage - Wer bezahlt dieses dann? Klare Antwort - WIR, die Steuerzahler!

„Schwarze Null" - Geschenk, oder Vorbote des Grauens?
Da lassen sich Frau Merkel und Herr Schäuble regelrecht feiern - ... und wieder schaffen wir es - die „SCHWARZE NULL". Aber, was bedeutet das für UNS ALLE?

Über die letzten Jahre wurde drastisch an Leistungen im Bereich eines ganz „normalen Volksbegehren" in Sachen Finanzpolitik gespart. Versprechungen wurden wieder und wieder gemacht, quer durch die Gremien und sozialpolitischen Belange - z. B. --- Für JEDES Kind einen Kitaplatz bereitzustellen.

Ach, was haben die Politiker dieses Thema gern als Vorzeigeprojekt genannt - mit dem Ergebnis....Heute, nach Jahren dieser gesetzlichen Vereinbarungen - warten noch immer tausende Kinder auf IHREN KITAPLATZ - warum??? Weil er NICHT geschaffen wurde - das Geld steckt in der „SCHWARZEN NULL"!

Als Ausgleich gab es dann ein bisschen „Kleingeld" für die betroffenen Familien, welches dann aber irgendwann mal wieder zu teuer für die Regierung war und einfach abgeschafft wurde, oder? Viele Familien warten noch heute auf die KITAPLÄTZE.

An den Schulen herrschen katastrophale Zustände, allein im Bereich der Gebäudeinstandhaltung. Im TV war jetzt wieder ein Bericht über vorherrschende, nicht tragbare Zustände.

5 Toiletten für 700 Schüler - dazu alles verdreckt - Tiere sind dort ständige Bewohner, die Kinder trauen sich quasi nur in „Notfällen" in diese übelriechenden Kloaken Verletzungen durch rostige Scharniere und Eisenteile können schlimme Entzündungen bei den Kindern hervorrufen, von Wänden und Decken fällt der Putz, ganze Klassenräume sind nicht nutzbar, die Fenster sind verzogen und schließen nicht - und, und, und..... alles in desolatem Zustand - dafür kein Geld, es liegt in der „SCHWARZEN NULL".

Wo bleibt eigentlich das ganze Geld aus den Einnahmen im Bereich der Tankstellen & Co. - allein bei „Super und Benzin" liegen die Steuersätze bei der Energiesteuer im Bereich um die 70 Cent, dazu 19 % Mehrwertsteuer - also bei ca. 85 Cent je Liter - ja, richtig gelesen - bei jedem Liter Benzin kassiert der Staat um die 85 Cent je Liter.

Als Dankeschön dafür werden in letzter Zeit immer mehr Schilder in Bezug auf Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt - warum ??? Weil die Straßen alle kaputt sind. Die Fahrzeuglenker bekommen bald einen „Drehwurm" vom Umfahren aller Löcher und Risse in den Straßen - Bürgersteige sind kaputt - Probleme mit den desolaten Zuständen bei maroden Brücken. Kein Geld vorhanden, es liegt bei der „SCHWARZEN NULL" in Berlin.

Rentenzahlungen - Seit 40 Jahren höre ich ständig immer Bewegungen im Bereich um die Renten. Schon damals wurde auf sinkende Rentenzahlungen aufmerksam gemacht, sollten die Renten gesichert werden.

Aussprüche in Form von „die Renten sind sicher" - hat es genug gegeben. Aber zugleich auch immer neue Berechnungsformeln, eben um die Renten „sicher" zu halten - aber begleitet durch Kürzungen der Rentenbescheide - und dann irgendwann sogar Erhöhung der Rentenlebensarbeitszeit - also wurde es gesetzlich festgelegt, in Deutschland „darf" nun jeder Arbeitnehmer bis zur Vollendung des 67. Lebensjahr arbeiten. Auch dieses reicht nun nicht mehr aus - und die Zahl einer weiteren Erhöhung auf 69 ist ernsthaft im Gespräch. Aber trotzdem gibt es keine finanzielle Rentensteigerung für die Menschen, im Gegenteil, sie bekommen für längere Zeit der Einzahlungen immer weniger an Auszahlungen.

Alles für die "SCHWARZE NULL" Und nun eine weitere Unverschämtheit, jetzt wurden erneut Änderung in diesem Bereich vorgenommen, die Menschen „DÜRFEN" nun sogar freiwillig länger arbeiten und durch die weiteren Einzahlungen in die Rentenkasse werden deren Rentenauszahlungen dann später leicht erhöht sein.

Also - arbeiten bis kurz vor den Tod - besser wäre es jedoch, vor der Rente dann zu versterben - auch eine Art der Rentenabsicherung. Grauenhaft solche unlauteren Machenschaften unserer politischen Führungsriege in Berlin. Die habe selbst keinerlei Probleme mit deren Altersversorgung. Für wenige Jahre der Einzahlungen das Mehrfache an Auszahlungen gegenüber dem „Kleinen Mann".

So könnte man immer weiter ausschweifen. Unsere Finanzexperten, angeführt von Frau Merkel und Herrn Schäuble sichern somit nur die „SCHWARZE NULL", aber tun nichts für das steuerzahlende Volk.

Ach doch - sie machen sich sehr viele Gedanken, wie könnte man an noch mehr Geld der Bürger herankommen, ohne dass die es direkt merken. Machen wir doch einmal Steuergeschenke und lassen die Medien dann für uns arbeiten.

Steuergeschenk & Co. von der Bundesregierung beschlossen - Trotz der „SCHWARZEN NULL" erhalten die Bürger eine Steuersenkung, sagen aber nicht dabei, dass dieses Geschenk ungefähr um die 3,0000... ganze 3 €uro im Monatsdurchschnitt je nach Einkommen bedeutet - also von 4 Litern der Steuer auf Mineralöl - eingespart je Bürger.

Nun kommen langsam aber noch einige DICKE PROBLEME auf UNS ALLE, die BÜRGER zu.
VW und die unlauteren Machenschaften und Manipulation der technischen Anlagen - bewusst herbeigeführt - im Vordergrund noch mehr Gewinne zu erzielen - nun folgt die DEUTSCHE BANK

Das US-Justizministerium fordert von der Deutschen Bank eine Rekordstrafe von 14 Milliarden Dollar. Der Grund sind die dubiosen Hypothekengeschäfte der Bank im Zusammenhang mit der Finanzkrise 2008.

Das alles gefährdet so viele Arbeitsplätze in Deutschland, da wird der Staat wieder helfen müssen, da die „armen Firmen" diese Summen nicht allein bezahlen können. So zahlt der Bürger mal wieder auch diese Zeche - und das Spiel beginnt von vorn.

Mit dieser Art der Finanz-, Sozial- und Innenpolitik kann es nur zu schwerwiegenden Belastungen der Bürger führen. Hinzu kommt die Problematik der Politiker selbst - es darf und kann ja keine echte Politik mehr betrieben werden, die Machtkämpfe innerhalb der Parteien sind derart ausgeweitet, da gilt es nur noch - dem Abbild der drei Affen nachzumachen.... --- NICHTS SEHEN --- NICHTS HÖREN --- NICHTS SAGEN

Kontakt: jrbrandenburg23@gmail.com

©Jürgen Brandenburg

http://brandenburgpress.jimdo.com/20-merkel-zertrennt-die-eu/?logout=1

Auch auf Huff Post:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.