BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Isabel Tesch Headshot

7 Dinge, die wir Frauen in Singlebörsen nicht sehen wollen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Letzte Woche ist mir eine Allensbach-Studie aus dem letzten Jahr in die Hände geraten, nach der sich 27 Prozent aller Paare im Freundeskreis kennenlernen, 16 Prozent in einer Kneipe, 11 Prozent im Büro und gerade mal 2 Prozent über Single-Portale. Scheint mir sehr repräsentativ zu sein, obwohl ich zugegebenermaßen erwartet habe, dass sich mehr Paare über eine der zahlreichen Singlebörsen finden, zumal - so scheint es zumindest - diese doch recht gut besucht sind und uns glaubhaft gemacht werden soll, dass dank Auswahlverfahren in nur wenigen Klicks die passenden Männer (bzw. Frauen) auf dem Bildschirm erscheinen. Partnersuche bequem vom Sofa aus und ein perfektes Matching... da sollte doch eigentlich mehr drin sein, oder nicht?

Ich habe mich mal ein bisschen umgesehen und frage mich, ob nicht eventuell der Teufel im Detail steckt...? Details, auf die wir Frauen großen Wert legen, die von Männern aber nicht unbedingt Beachtung erhalten... Meine Recherche beruht nur auf der Männer-Seite (also liebe Männer nicht böse sein, sicherlich gibt es auf der Frauen-Seite auch eine Menge kleiner erwähnenswerter Details, aber mein Augenmerk habe ich dieses Mal nur euch gewidmet). Hier kommen sie also, die 7 Dinge, die wir Frauen in Singlebörsen bei Männern nicht sehen wollen:

1. Das Pseudonym: Mann muss seine wahre Identität nicht preisgeben, sondern kann sich gerne ein Pseudonym für den Profilnamen ausdenken, das macht Frau ja auch. Aber bitte eins, das ansprechend ist und nicht selbstverherrlichend: "Adonis", "Muskel-Stefan", "Ralf_der_Größste" oder "Gi-go-lo" sind abtörnend...Daumen runter!

2014-03-16-shutterstock_117677530.jpg

2. Die Ex: Sorry, aber die Ex hat nichts auf dem Profilfoto zu suchen. Und wenn sie aus dem Foto raus/-abgeschnitten wird, dann bitte komplett und nicht so, dass die lange blonde Mähne noch auf seiner Schulter ruht. Frauen haben generell kein besonders gutes Verhältnis zur Ex, das gilt auch beim Kennenlernen eines Mannes.

2014-03-16-shutterstock_180791303.jpg

3. Der Ehering: Hat genauso wenig etwas auf dem Profilfoto zu suchen wie die Ex, es sei denn, Mann will uns damit mitteilen, dass er eigentlich nicht auf der Suche nach einer neuen Beziehung ist, sondern immer noch verheiratet ist und nur einen Seitensprung sucht. Ist die Ehe bereits getrennt, bitte einfach ein aktuelles Foto schießen, ohne Ehering am Finger!

2014-03-16-shutterstock_131546087.jpg

4. Die Kumpel: Okay, wir Frauen wissen, dass die Freunde eine große Rolle im Leben eines Mannes spielen, aber ein Foto mit den Kumpels bei einem Fußballspiel, grölend mit einer Bierflasche in der Hand, ist nicht unbedingt empfehlenswert, wenn Mann auf sich aufmerksam machen möchte in der Frauenwelt. Nur mal nebenbei: Frauen sind gegen aller Annahme keine Hellseherinnen, d.h. wir können nicht erahnen, wer auf dem Gruppenfoto der eigentliche Protagonist ist. Gruppenfotos sind daher generell nicht der beste Tipp!

2014-03-16-shutterstock_180094127.jpg

5. Der Job: Natürlich interessiert es uns, womit Mann seine Brötchen verdient und womit er sich den ganzen Tag beschäftigt. Und es ist wohl auch kein Geheimnis, dass viele Frauen auf Männer in Uniformen oder in hohen Positionen stehen. Aber veräppeln lassen wir uns dennoch nicht: Mit 33 Jahren ist es einfach unmöglich, bereits als Pilot, Zahnarzt und derzeit als Feuermann gearbeitet zu haben, es sei denn, es handelt sich hierbei um ein Genie, aber rein von der Statistik her sollten diese nicht mehr % in einer Singlebörse einnehmen als im wahren Leben. Ehrlichkeit währt immer noch am längsten.

2014-03-16-shutterstock_180828875.jpg

6. Das Aussehen: Gerne würden wir Frauen zumindest einen kleinen Blick auf das Aussehen werfen, um zu wissen, mit wem wir es zu tun haben, wenn wir anfangen, uns mit jemanden zu unterhalten, und damit meinen wir v.a. das Gesicht. D.h. ein Foto in Motorrad-Kluft mit aufgesetztem Motorrad-Helm, der jegliche Sicht versperrt, kommt nicht gut an. Ein netter Rücken kann zwar auch ziemlich verzücken, aber ein Foto von hinten ist ebenso wenig empfehlenswert, wie ein Profilfoto, das nur das "beste Stück" in den Fokus nimmt. Wie wäre es denn einfach mit einem netten Lächeln?

2014-03-16-shutterstock_178393256.jpg

7. Der Kontakt: Wir Frauen lieben das Gefühl einzigartig zu sein. Dieses Gefühl bekommen wir aber leider nicht vermittelt, wenn wir eine Kontakt-Email erhalten, die so schwammig gehalten ist, dass sie für alle Frauen in der Singlebörse gelten kann. Frau hat ein ziemlich gutes Gespür dafür, ob Mann sich Zeit genommen hat, ihr Profil zu studieren, um ein paar passende Worte für sie zu formulieren. Copy-paste adé!

Isabel Tesch (Jahrgang 1977) leitet seit 2010 die Marketing- und PR-Abteilung des Hochzeitsportals Zankyou (www.zankyou.com).

Quelle Fotos:
1. Mann misst Muskel via Shutterstock
2. Paar via Shutterstock
3. Mann zeigt Ehering via Shutterstock
4. Freunde via Shutterstock
5. Pilot via Shutterstock
6. Motorradfahrer via Shutterstock

TOP-BLOGS