BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

houzz Headshot

Stylische Deko-Ideen für alte Türen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Charme alter Türen wird unterschätzt. Auch wenn sie vielleicht nicht mehr dem aktuellen Stand der Sicherheit entsprechen oder nicht dicht genug schließen, haben sie den meist nüchternen modernen Modellen optisch oft einiges voraus und faszinieren mit filigranen Holzarbeiten oder detailreichen Verzierungen.

Grund genug, den alten Türen einen neuen Nutzen zu geben - und sie in den Mittelpunkt zu rücken, den sie verdient haben. Wir zeigen Ihnen 11 Ideen, wie Sie mit alten Türen dekorieren und sie zu praktischen Einrichtungsgegenständen umfunktionieren.


1. Esstisch

Was man nicht alles für Schätze in Lagerkammern oder auf Flohmärkten finden kann ... Diese ausgediente Tür befand sich zum Beispiel schon auf dem Sperrmüll. Im Rahmen eines Upcycling-Projekts haben Heimvorteil Homestaging sie wieder brauchbar gemacht - und zwar als Esstisch.

Der alte weiße Lack wurde abgeschliffen und das zum Vorschein kommende Holz mit einer Lasur zum Strahlen gebracht. Mit Winkeln befestigte Tischbeine machen aus dem Brett ein richtiges Möbelstück. Ist das Türblatt durch Kassetten uneben, lässt sich durch Auflegen einer passenden Glasplatte eine durchgängige, ebenmäßige Abstellfläche herstellen.


2. Garderobe
Im Bundesstaat New York wurde ein Sommerhäuschen durch ein größeres Haus ersetzt. In seinem Flur sorgt nun eine individuelle Garderobe für Ordnung. Die alte Tür - vielleicht als Erinnerung an das vorher dort stehende Landhaus - wurde mit mehreren Garderobenhaken zur Wandgarderobe für Hüte, Jacken und Taschen umfunktioniert.

Mindestens ein Schirm sollte für die regnerischen Tage auf dem Land immer parat stehen. Eine passend zur Breite des Türblatts maßgefertigte Stange dient daher als Halterung - und ließe sich auch zum Aufbewahren von Spazierstöcken oder Golfschlägern nutzen. Ein solcher Schirmhalter muss übrigens nicht maßgefertigt sein: Auch dekorative Handtuchstangen oder kurze Wandgeländer eignen sich zu diesem Zweck.

Am unteren Ende ist zudem eine Schuhablage verbaut. Hierzu kann etwa die Kranzleiste eines alten Schrankes genutzt und im selben Farbton wie das Türblatt lackiert werden. Ein weniger tiefes, ähnliches Element ziert die obere Türleiste.



3. Betthaupt

Die Flügeltür eines Bauernhauses, eine Stall- oder eine Garagentür - sie alle vermitteln einen ländlichen Charme, den man sich sogar ins Schlafzimmer holen kann, zum Beispiel als Betthaupt, wie in diesen Beispielen. Die Doppeltüren sollten dafür entweder mit der Breite des Bettes abschließen oder seitlich etwas darüber hinausragen. Kleine Farbabplatzer sind kein Grund dafür, die Wertigkeit der Schmuckstücke herabzusetzen. Im Gegenteil: Für eine Einrichtung im Stil des Shabby Chicbringen sie vielmehr den gewünschten Touch Ursprünglichkeit und Authentizität mit.


Auch eine Einzeltür kann als Kopfteil für schmalere Betten einen neuen Nutzen finden - dann aber quer gestellt. Hier steht sie dann an den Seiten über. Diese freie Fläche können Sie ideal nutzen, um dort individuelle Nachttische zu integrieren oder Nachttischleuchten festzuschrauben.


4. Schiebetür

In einem Familienhaus in New England wurden Tradition und Moderne wunderbar miteinander kombiniert. Eine große Kreidewand für die Kinder begrenzt die Speisekammer zur einen Seite. Auf der anderen wurde eine aufgearbeitete Tür aus dem Haus der Großmutter als Zugang gewählt.

Die alte Anschlagtür samt ursprünglichem Knauf kommt hier als Schiebetür erneut zum Einsatz. Die Beschläge verstecken sich unter einer Verblendung. So kann das honigfarbene Holz besonders effektvoll vor der weißen Wand leuchten.


5. Sichtschutz

Sie sind auf der Suche nach einem hübschen Paravent für Ihr Zuhause? Statt in Möbelkatalogen oder Läden zu suchen, lohnt sich der Blick auf Flohmärkte, in Lager von Sammlern historischer Bauteile - oder vielleicht sogar in die Tiefen der Abstellkammer von Freunden und Verwandten. Denn solch einen Sichtschutz kann man auch aus mehreren alten Türen selbst bauen. Dazu benötigen die Bretter bewegliche Verbindungsscharniere und eventuell winkelförmige Bodenstützen.


6. Spiegel
Eignet sich eine alte Tür nicht mehr zum Verschließen eines Durchgangs, kann sie auch als Spiegel gute Dienste leisten. Bei Kassettentüren bieten sich die zurückgesetzten Flächen dafür an. Kleine Spiegelflächen gibt es in Baumärkten, Deko-Läden oder Möbelgeschäften - auch selbstklebend.

Sollten Sie für Ihre Kassettenform nicht die passende Spiegelform finden, können Sie sich an einen Glaser wenden und die benötigten Spiegel maßfertigen lassen. Das Ergebnis ist ein hübsches Unikat mit großem Design-Faktor.

Lesen Sie den vollständigen Artikel mit weiteren Ideen auf Houzz.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');