7 Möbel mit Doppelfunktion

12/06/2017 12:01 CEST | Aktualisiert 12/06/2017 12:03 CEST

Möbel mit Doppelfunktion sparen Platz und bringen kleine Räume groß raus. So kann ein Hocker nicht nur Sitz, sondern zugleich auch Beistelltisch und Aufbewahrungslösung sein. Eine Kommode bietet nicht nur Stauraum, sondern kann auch als Betthaupt dienen. Es lohnt sich, beim Möbelkauf auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu achten – um kleine Räume optimal auszunutzen, Freiraum zu schaffen, in punkto Einrichtung auch nach einem Umzug flexibel zu bleiben und vielleicht sogar Geld zu sparen. Welche dieser multifunktionalen Möbel-Ideen finden Sie besonders sinnvoll?

Mehr Ideen für weiße Wohnzimmer entdecken

1. Aufbewahrungskorb als Beistelltisch

Drahtkörbe sind praktisch – erst recht, wenn man sie nicht nur zur übersichtlichen Aufbewahrung nutzen kann, sondern auch als Beistelltisch. Das Modell „Wire“ von Ferm Living aus pulverbeschichtetem Eisendraht ist zum Beispiel so ein Allrounder. Zeitschriften, Brennholz, Spielzeug und Co. können darin fix untergebracht werden. Gleichzeitig kann man auf den Korb rasch den passenden Holzdeckel setzen und ihn dann als Beistell- oder Couchtisch nutzen. Gerade für kleine Wohnzimmer eine praktische Lösung.


Milano, Bolia

2. Schlafsofas zum Ausklappen

Steht bei Ihnen häufig Besuch an oder wohnen Sie in einer Einzimmerwohnung? Dann ist ein Sofa mit Bettfunktion eine bewährte Lösung. Die Auswahl an bequemen und praktischen Schlafsofas ist groß: modular, mit integriertem Bettkasten (wie bei diesem Modell von Bolia) und oft mit nur einem Handgriff umbaubar.

3. Bank, Couchtisch und Pflanztisch in einem

Schmale, niedrige Bänke sind so etwas wie die Allzweckwaffe unter den Möbeln. Zum Sitzen, als Bettbank, als Couchtisch oder hübsche Stellfläche für Pflanzen sind sie flexible Helfer – und schöne Blickfänge in großen und kleinen Räumen, vom Flur bis zum Wohnzimmer.

5. Pouf als Couchtisch

Wenn Sie eine gemütliche Sitzgelegenheit und praktische Ablage in einem möchten, kann auch ein fest gepolsterter Pouf das Möbel der Wahl sein. Dieser kann schnell von einer Ecke in die andere geschoben w erden – und platzsparend mehrere Funktionen übernehmen. Und die Füße lassen sich sowieso bestens darauf ablegen!


6. Aufbewahrungshocker als Beistelltisch

Auch ein Hocker kann mehrere Funktionen übernehmen – und steht so nie überflüssig im Weg herum. Entweder dient er als Couchtisch, auf dem man auch snacken kann. Oder neben dem Sofa als Abstellfläche für die heiße Teekanne. Und sollte mal mehr Besuch anstehen, als Stühle im Haus sind, rückt man ihn einfach an den Esstisch. Richtig multifunktional wird so ein Hocker, wenn man darin auch noch Kleinkram aufbewahren kann.


7. Kommode als Betthaupt

In punkto Kleideraufbewahrung im Schlafzimmer sollte man ernsthaft über Kommoden statt riesige Schränke nachdenken. Ein Trick: Rückt man die Kommode hinters Bett und von der Wand weg, dient sie gleichzeitig als Betthaupt und Stauraum. So wird ein Standardmöbel im Handumdrehen zum Multifunktionsmöbel!


Von movisi Stuttgart - Mehr Fotos: Wohnideen

8. Wandregal und stapelbare Aufbewahrungsboxen in einem

„Build“ von Movisi ist von Anfang an als multifunktionales Möbel konzipiert. Beliebig viele sechseckige Boxen können entweder zu einem Regal zusammengesteckt werden …

Mehr Ideen für kleine Räume

Dieser Artikel wurde zuerst veröffentlicht auf Houzz.