BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Holger Brandenburg Headshot

Ein warmer Platz gegen Sex: So skrupellos werden Obdachlose ausgenutzt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HOMELESS
getty
Drucken

Wir bekommen tagtäglich zahlreiche Anrufe von obdachlosen Menschen, die uns ihre Geschichten erzählen. Wie sie behandelt werden und was man mit ihnen macht.

Unser Verein verspricht diesen Menschen, sie in keiner Weise bei Namen zu nennen, oder sie in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Diesem Versprechen möchten wir treu bleiben und werden auch weiterhin so verfahren.

Obdachlose scheitern oft bei den Behörden

Eine Statistik über Gewalt an obdachlosen Menschen, wird es niemals geben. Obdachlose Menschen werden bereits bei vielen Behörden abgeblockt, wenn es nur um die Frage geht - wohin?

Übergriffe auf obdachlose Menschen, ob gewalttätig oder auch sexuell, werden fast niemals zur
Anzeige gebracht - denn wer glaubt schon einem Menschen, der auf der Straße lebt?

Mehr zum Thema: Wohnungslosigkeit ist die extremste Form sozialer Ausgrenzung

Vielen dieser Menschen wird kaum geholfen, sie scheinen für die Gesellschaft unsichtbar zu sein und wenn es zu Übergriffen kommt, gehen diese Menschen auch nicht den Weg, um dies zur Anzeige zu bringen, da sie der Meinung sind, sie werden eh nicht gehört.

Die Toleranzgrenze von Gewalttaten ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Was liegt da näher, als seinen Frust an hilflosen Menschen, die sich eh nicht wehren können, auszulassen?

Ein warmer Platz gegen Sex

Viele Menschen bieten obdachlosen Frauen ein Zimmer an, denn für diesen Personenkreis sind meistens überhaupt keine Schlafplätze vorhanden.

Mehr zum Thema: Ein Obdachloser kaufte etwas für einen Euro - jetzt ist er ein wohlhabender Mann

Da heißt es dann ein warmer Platz gegen Sex, welches aber auch nicht angezeigt wird, sondern vielmehr schamlos ausgenutzt wird - von Menschen, die sich die Not anderer zum Nutzen machen.

Es ist bleibt vieles im Verborgenen, eigentlich viel zu viel, wenn es um das Leben auf der Straße geht.

UNSICHTBAR e.V. versorgt obdachlose Menschen mit warmer Kleidung, Nahrung, Getränken und gibt Ihnen Ihre Würde zurück. Sie beraten Menschen deutschlandweit und versuchen ihnen vertrauensvoll mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Was für die meisten völlig selbstverständlich ist, bedeutet für Menschen mit körperlicher Behinderung enorme Anstrengung: einen Schulabschluss erreichen, einen Job finden und selbstständig in einer eigenen Wohnung leben.

Die Stiftung Pfennigparade setzt sich dafür ein, die Lebenswelten von Menschen mit körperlicher Behinderung nachhaltig zu verbessern. In ihren Einrichtungen lernen, leben und arbeiten über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org!

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.