Hans Durrer
Updates erhalten von Hans Durrer
 
Geboren 1953 in Grabs/Schweiz. Buchveröffentlichungen: Ways of Perception: On Visual and Intercultural Communication (White Lotus Press 2006), Inszenierte Wahrheiten. Essays über Fotografie und Medien (Edition Rüegger 2011), Framing the World: Photography, Propaganda and the Media (Alondra Press 2011), Warum rennen hier alle so? Die Erfahrung der eigenen und der fremden Kultur (Edition Rüegger 2013). Wie geht das eigentlich, das Leben? Anregungen zur Selbst- und Welterkundung (neobooks 2017).
Blog: www.durrer-intercultural.blogspot.com
Homepage: www.hansdurrer.com
Suchtbehandlung: http://12-schritte-suchtbehandlung.blogspot.ch

Beiträge von Hans Durrer

Die 10 Prinzipien der Konzentration von Reichtum und Macht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. September 2017 | (18:36)

„Wie viele Träume ist auch der amerikanische Traum zu einem nicht unerheblichen Teil ein Mythos", schreibt Noam Chomsky in seiner Vorbemerkung zu Requiem für den amerikanischen Traum (Verlag Antje Kunstmann, München 2017), in dem er die Ursachen der heutigen extremen Ungleichheit aufzeigt.

Der Traum vom Aufstieg - hart zu arbeiten...

Beitrag lesen

Die Alzheimerkrankheit und das Leben in Pflegezentren

(0) Kommentare | Veröffentlicht 1. September 2017 | (12:29)

Von der Alzheimerkrankheit Betroffene können nicht mehr sagen, wie sie sich verändert haben. Angeregt durch eine Vorlesung des Neurologen Antonio Damasio über dieses Nichterkennenkönnen der eigenen Krankheit, begann der Heimarzt und Gerontopsychiater Christoph Held Angehörige von Patienten in den Pflegezentren der Stadt Zürich nach solchen Anzeichen zu befragen. Dabei herausgekommen...

Beitrag lesen

Ein Reiseführer durch unsere Psyche und ihre Erkrankungen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 30. August 2017 | (07:26)

Wie schreibt man über etwas, das man weder sehen noch hören, weder anfassen noch riechen kann? Der übliche Weg ist der in die Geschichte (Was meinten die alten Ägypter dazu?), fast genauso gängig ist es, gelehrte Zeitgenossen heranzuziehen. Psychiatrieprofessor Achim Haug, ein breit gebildeter Mann, der Jean Paul, Platon und...

Beitrag lesen

Wie Meditation das Gehirn und das Leben verändert

(0) Kommentare | Veröffentlicht 16. August 2017 | (06:13)

"Die Buddhisten gehen davon aus, dass der menschliche Geist, das Gehirn, falsch eingestellt ist - etwa so wie ein Uhrwerk, das zu schnell oder zu langsam läuft. Egal wie vernünftig oder geistig fit wir sind: Wir beschäftigen uns viel zu viel mit unserer gesellschaftlichen oder beruflichen Stellung, mit Gedanken an...

Beitrag lesen

Am Ende das Nichts? Über Auferstehung und Ewiges Leben

(0) Kommentare | Veröffentlicht 5. August 2017 | (07:42)

„Im Titel dieses Buches klingt eine Alternative durch: am Ende das Nichts - oder die Auferstehung der Toten. Es wäre gut, wenn diese harte Alternative heute das Nachdenken über den Tod beherrschen würde. Leider ist das nicht der Fall." So beginnt Gerhard Lohfink sein Am Ende das Nichts? Über Auferstehung...

Beitrag lesen

Der Selbstheilungscode

(0) Kommentare | Veröffentlicht 19. Juli 2017 | (06:37)

Selbstheilungscode, das klingt nach Wunderheilmittel, doch damit hat das Buch des Neurowissenschaftlers Tobias Esch wenig zu tun. Und mit mysteriösem oder esoterischem Geheimwissen schon gar nicht. Auch ist es kein klassischer Ratgeber oder gar ein medizinisches Nachschlagewerk. Also was ist Der Selbstheilungscode (Beltz Verlag, Weinheim und Basel 2017) denn dann?...

Beitrag lesen

Wie ich versuchte, als Tier zu leben

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. Juli 2017 | (16:04)

Charles Foster, ausgebildeter Tierarzt und Anwalt, unterrichtet Ethik und Rechtsmedizin in Oxford. Der typische Professor, der sich sein akademisches Gärtchen angelegt hat und jetzt darauf bedacht ist, dass ihm da niemand hinein tritt, ist er nicht. Ganz und gar nicht. Vielmehr ist er ein Abenteurer der besonderen Art. Einer, der...

Beitrag lesen

Mehr-Mehr-Mehr: Im Zeitalter der Gier

(0) Kommentare | Veröffentlicht 29. Juni 2017 | (21:47)

Wir leben in süchtigen Zeiten, halten es für normal, dass wir von allem und jedem immer mehr wollen und dass nichts genügt. Mehr-Mehr-Mehr ist uns selbstverständlich, den Hals nicht vollzukriegen sowieso, Gier als Leitprinzip unserer auf Wachstum fixierten Gesellschaft so recht eigentlich unabdingbar.

Für die, welche mit dem herrschenden...

Beitrag lesen

Die wahre Geschichte eines fantastischen Lebens

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. Juni 2017 | (17:03)

„Der beste Schriftsteller der Welt", hat der Ausnahmeschriftsteller Thomas Pynchon über Tom Robbins gesagt, und natürlich fragt man sich da wieder einmal, ob das eigentlich genetisch bedingt ist, dass sich Amerikaner so oft in Superlativen ausdrücken. Als gesichert gelten kann, dass Tom Robbins ein höchst begabter, unterhaltsamer, cleverer und witziger...

Beitrag lesen

Was uns bei der spirituellen Suche unterstützt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Juni 2017 | (06:38)

"Die meisten westlichen Menschen haben kein Interesse daran, als traditionelle Priester, Mönche oder Nonnen zu leben; doch viele von uns möchten das Leben in unserer Welt mit einer echten spirituellen Praxis verbinden. Dieses Buch handelt von dieser Möglichkeit", leitet Jack Kornfield seinen Klassiker Frag den Buddha und geh den Weg...

Beitrag lesen

Terror - Wenn Bilder zu Waffen werden

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. Juni 2017 | (09:53)

Für den modernen Terror gelte grundsätzlich, so Charlotte Klonk in der Einleitung zu Terror - Wenn Bilder zu Waffe werden (S. Fischer, Frankfurt am Main 2017): „Nicht der Gewaltakt an sich zählt, sondern die Bilder, die davon in Umlauf gebracht werden." Ein solcher Satz kann wohl nur jemandem in den...

Beitrag lesen

Könige, Killer und ein Wolf im Wolfspelz

(0) Kommentare | Veröffentlicht 1. Juni 2017 | (14:15)

So recht eigentlich mag man von dem Mann ja wirklich nichts mehr hören. Alles scheint gesagt, bis zum Abwinken. Und überhaupt: Wer geistig und seelisch einigermassen gesund bleiben will, befasst sich möglichst wenig mit einem, von dem offensichtlich ist, dass er all das nicht ist..

Von Donald Trump ist die...

Beitrag lesen

Staub zu Staub, Asche zu Asche

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. Mai 2017 | (16:47)

Als die australische Schriftstellerin Cory Taylor erfährt, dass sie unheilbar an Krebs erkrankt ist, kauft sie sich über das Internet ein Medikament in China, mit dem sie ihrem Leben ein Ende setzen kann. Es wäre auch möglich gewesen, hält sie in Sterben. Eine Erfahrung (Allegria Verlag, Berlin 2017) lakonisch fest,...

Beitrag lesen

Harry Svensson folgt seinen Eingebungen ...

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. Mai 2017 | (12:28)

Harry Svensson, Exreporter einer Stockholmer Zeitung, lernt eine Weinhändlerin aus Malmö kennen, die auf Spanking steht. Zumindest sagt sie das und er glaubt es ihr, da er selber es auch tut, doch dann kommt alles ganz anders und Svensson entdeckt in seinem Hotel eine Frauenleiche und neben ihr den vollkommen...

Beitrag lesen

Das Königreich der Sprache

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. Mai 2017 | (17:21)

Seit den 1960er-Jahren sind die meisten Linguisten der Auffassung, dass der Mensch über ein angeborenes Sprachorgan verfügt, dass sich im Gehirn befindet, auch wenn es dort nicht physisch nachweisbar ist. Zudem glauben sie, dass allen Sprachen bestimmte universelle Formen gemeinsam seien, darunter die Rekursion, das heisst, einen Satz oder einen...

Beitrag lesen

Die Haut, unser grösstes Organ

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Mai 2017 | (08:01)

"Sie ist knapp zwei Quadratmeter gross und umhüllt alles, was wir in uns tragen. Die Haut ist unsere Verbindung zur Aussenwelt. Unsere Antenne. Sie kann senden und empfangen, und sie füttert unsere Sinne. Sie ist ein Objekt der Begierde, unsere Grenzschicht, ein faszinierendes Gefäss, in dem unser Leben steckt -...

Beitrag lesen

Jedes Gehirn hat seine eigene Wahrheit

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. Mai 2017 | (07:32)

Wir Menschen kommen mit einem unfertigen Gehirn zur Welt, erst durch unsere Lebenserfahrungen wird es gestaltet. Bei anderen Säugetieren ist das anders. So können etwa Zebras nach 45 Minuten bereits rennen, lerne ich in The Brain von David Eagleman (Pantheon Verlag, München 2017). Natürlich ist auch im menschlichen Gehirn manches...

Beitrag lesen

Mein Jahr im Wasser: Tagebuch einer Schwimmerin

(0) Kommentare | Veröffentlicht 19. April 2017 | (07:48)

Die Depression hatte aus Jessica J. Lee einen Menschen gemacht, der sie nicht sein wollte: "entleert und verhärtet." Sie suchte einen Weg, um mit ihrer Verletzung zu leben. "Schwimmen wäre eine Möglichkeit, mit meinen Ängsten zu leben, meinen Alltag zu bestehen. Vor allem hoffte ich, eine gewisse Balance zu finden",...

Beitrag lesen

Warum die globale Finanzwirtschaft uns zerstört

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. April 2017 | (12:39)

Die Frage, die sich Europa heute stelle, so der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hudson, sei die gleiche, vor der die Vereinigten Staaten im Jahr 2008 standen: „Soll der Finanzsektor oder soll die Wirtschaft gerettet werden?"

Die Regierung Obama entschied sich für die Rettung der Banken. Das Gleiche geschah in der Schweiz, wo...

Beitrag lesen

Kokainmeere: Die Wege des weltweiten Drogenhandels

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. April 2017 | (15:56)

Thomas Fuller berichtete während zehn Jahren für die New York Times aus Südostasien. Zurück in Nordamerika dachte er immer mal wieder an diese Zeit zurück und fragte sich, was er als besonders typisch, ja, als geradezu die Region kennzeichnend empfunden hatte. Die Straflosigkeit. In Asien ist es nämlich oft kein...

Beitrag lesen