BLOG

Offener Brief an die Bundeskanzlerin und die Spitzen von SPD, CDU/CSU

14/11/2015 16:02 CET | Aktualisiert 14/11/2016 11:12 CET
dpa

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach den jüngsten Anschlägen von Paris ist unsere wehrhafte Demokratie mehr denn je gefordert. Sie wissen das sehr gut. Davon bin ich überzeugt. Ich möchte Ihnen auch weiterhin vertrauen können.

Bitte reagieren Sie auf die islamistische Kampfansage in aller Deutlichkeit! Vergessen Sie dabei auch nicht die anderen extremistischen Gefahren für Europa und Deutschland. Beziehen Sie bitte unbedingt den Rechts- und den Linksextremismus in die Kampfansage unserer freiheitlichen Demokratie an alle Demokratiefeinde in der Welt mit ein.

Demokratie muss geschützt werden

Konkret muss auch Pegida/Legida und der Antifa klargemacht werden, dass wir alle den Punkt erreicht haben, an dem gefährliche Spinner jedweder Couleur mit der Standhaftigkeit unseres Gemeinwesens zu rechnen haben.

Wir lassen uns diese Bundesrepublik und dieses Europa weder von den Islamisten, noch von den inneren Feinden unserer Demokratie von rechts oder von links zerstören.

Wir alle müssen die breite Mitte unserer Gesellschaft hinter uns versammeln! Das wird nicht funktionieren, wenn wir selbst nicht die Waage suchen und dafür stehen.

Gunter Weißgerber

Mitglied der Volkskammer 1990

Mitglied des Deutschen Bundestages 1990 - 2009

http://www.welt.de/politik/article148844755/IS-reklamiert-Verantwortung-fuer-Anschlaege-in-Frankreich.html

Terror in Paris: Anschläge erschüttern Frankreich

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite