BLOG

16 Gründe, warum du viel besser bist als du denkst

24/11/2015 18:34 CET | Aktualisiert 24/11/2016 11:12 CET

Wie die meisten Mädchen und Jungen meiner Generation bin ich mit dem Gedanken aufgewachsen, dass ich alles erreichen kann, wenn ich nur hart genug dafür arbeite.

Schon in meiner Kindheit war vieles vorgezeichnet. Es war selbstverständlich, dass ich Abi machen und studieren würde. Dass ich passende Praktika mache, und dass ich schließlich in einen Job einsteige, der mir ein gutes Einkommen und gesellschaftliches Ansehen bescheren würde.

Meine ganze Generation, auch "Generation Y" genannt, hat diesen Hang zum Perfektionismus. Hauptsache aufsteigen. Hauptsache genug Geld haben. Hauptsache nicht versagen.

Aber egal wie viel wir tun, wir haben immer noch das Gefühl, nicht genug getan zu haben. Nicht gut genug zu sein. Wir sind von uns selbst enttäuscht. Und das ist nicht nur frustrierend - es führt auch dazu, dass immer mehr junge Menschen unter Burnout und Depressionen leiden.

Ich glaube, es ist wichtig, dass wir uns hin und wieder klarmachen, dass wir besser sind als es uns vielleicht vorkommt:

besser als du denkst

1. Du bist selbstreflektiert. Du weißt, wo du stehst und du weißt, wo du hin willst. Du arbeitest daran, deine Schwächen in Stärken zu verwandeln. Das bedeutet auch, dass du offen für Veränderungen bist - und das ist bewundernswert.

2. Du triffst jeden Tag deine eigenen Entscheidungen - egal wie belanglos sie dir vorkommen mögen. Und jeden Tag wächst du daran.

3. Du hast vermutlich einen Job - egal ob du kellnerst oder mit Aktien handelst. Du verdienst dein eigenes Geld und sorgst für dein eigenes Überleben.

4. Vielleicht hast du sogar Kinder, die du fütterst, herumträgst und mit Liebe überschüttest. Auch sie versorgst du aus eigener Kraft.

5. Du bezahlst Rechnungen, Strafzettel GEZ-Gebühren. Und du machst deine eigene Steuererklärung. Wenn das kein Grund ist, stolz auf sich zu sein....

6. Du hast Krisen erfolgreich gemeistert. Kaputte Beziehungen, einen Streit mit der besten Freundin, das Ende von "Sex and the City". Du bist stärker als du denkst.

7. Du bist interessiert. Am Weltgeschehen, an Literatur, Kunst oder Musik. Vielleicht kochst du gerne. Vielleicht bist du Bundesliga-Experte. Egal was es ist, es gibt etwas, worin du besonders gut bist.

8. Du hast ein Ziel. Eine Beförderung oder der nächste Barcelona-Tripp: Du arbeitest auf etwas hin, mit all deinem Ehrgeiz.

9. Du bist ein guter Freund. Du hörst geduldig zu, wenn ein Freund Kummer hat und jeder, der mit dir befreundet ist, weiß, dass du da bist, wenn man dich braucht.

10. Du hast Empathie. Anderen Menschen begegnest du mit Würde und Mitgefühl. Du lässt ein wenig Kleingeld in den Gitarrenkasten des Straßenmusikers fallen. Du erklärst deiner Oma mit viel Geduld, wie sie ihren Anrufbeantworter abhören kann. Es mag dir nicht wichtig vorkommen, aber das ist es.

11. Du weißt, was gut für dich ist. Du weißt, wann du ins Bett gehen musst, um den nächsten Tag zu überstehen. Du weißt, wie viel Bewegung deinem Körper gut tut und du tust ihm den Gefallen. Du weißt auch, wie viel Schnaps zu verträgst, bevor es peinlich wird. Obwohl - Ausnahmen bestätigen die Regel.

12. Du hast dich entwickelt. Überleg nur mal, wo du vor einem Jahr warst - und was du in der Zwischenzeit über dich selbst gelernt hast.

13. Du bist schön, solange du es nur selbst erkennst.

14. Du bist wichtig. Es gibt mindestens einen Menschen in deinem Leben, für den du unersetzbar bist.

15. Du hast Spaß am Leben. Egal, wie hart es dir manchmal erscheint: du schaffst es trotzdem, hin und wieder alles hinter dir zu lassen, zu tanzen zu feiern, zu lachen. In diesen Momenten bist du frei.

16. Du bist einzigartig. Niemand auf der Welt ist so wie du. Du machst alles so gut, wie du eben kannst. Und das ist genau richtig.

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.

Lesenswert:

Wieviel Geld macht glücklich? Forscher widerlegen 75.000-Dollar-Irrtum

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite