BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Gero Hesse Headshot

Die Lage am Ausbildungsmarkt ist besser als je zuvor - zumindest für zukünftige Azubis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AZUBI
Thomas Imo via Getty Images
Drucken

Längst haben Social Networks, die auf Bewegtbild setzen, die Herzen der „Generation Z" erobert. Plattformen wie Snapchat, Instagram & Co. sind fester Bestandteil der Lebenswelt potenzieller Auszubildender.

Bislang jedoch teilen noch nicht viele Unternehmen diese Begeisterung für Videoformate - obwohl sich diese besonders für das Recruiting eignen. Hier sind fünf Gründe, warum es sich lohnt, auf Videobewerbungen zu setzen:


1. Sie sprechen die Sprache Ihrer Zielgruppe

Kennen Sie auch nur einen angehenden Azubi, der kein Smartphone besitzt? Wahrscheinlich nicht. Mit der Möglichkeit zur Video-Bewerbung zeigen Sie, dass Sie verstanden haben, wie Ihre Zielgruppe tickt. Dank der Selbstdarstellung der potenziellen Kandidaten können Sie schneller und genauer einschätzen, ob der Bewerber zu Ihrem Unternehmen passt.

2. Sie präsentieren sich von Beginn an als Unternehmen mit Wohlfühlatmosphäre

Gerade für junge Bewerber stellt das erste Jobinterview eine Ausnahmesituation dar. Nervosität, Herzklopfen, Lampenfieber - all das vermittelt Ihnen während des klassischen Vorstellungsgesprächs ein verzerrtes Bild Ihrer potenziellen Kandidaten.

Mit der Videobewerbung per App hat Ihre Zielgruppe die Möglichkeit, sich in einer vertrauten Umgebung zu präsentieren und einfach loszusprechen.

3. Sie bauen Hürden für die Bewerber ab

Das Drehen von Videos ist fest im Alltag der Generation Z verankert: Fast zwei Drittel der Bewerber nutzen die Funktion ihres Smartphones regelmäßig, um kurze Clips zu erstellen. Mit der Integration neuer, digitaler Bewerbungsformate begeben Sie sich auf Augenhöhe mit Ihrer Zielgruppe und minimieren die Hürden im Bewerbungsprozess.


4. Sie erhöhen die Aufmerksamkeit und senken die Kosten

63 Tage - so lange dauert es im Durchschnitt, bis eine (Ausbildungs-)Stelle neu besetzt ist. Der lange Personalbeschaffungszyklus frisst dabei nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Das muss nicht sein! Durch den Einsatz neuer Technologien lässt sich eine höhere Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen als Arbeitgeber generieren als mit klassischen Recruitingmethoden.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

5. Sie beweisen, was andere nur behaupten: Offenheit für Neues
Viele Unternehmen schreiben sich gerne auf die Fahne, modern und innovativ, jung und dynamisch zu sein.

Die wenigsten jedoch beweisen das. Mit der Option der Videobewerbung signalisieren Sie Offenheit für neue Ideen und geben Ihrer Zielgruppe kreativen Freiraum - damit gehört das Sichten standardisierter Muster-Anschreiben endlich der Vergangenheit an.

Videobewerbung für Lehrstellen ist jetzt mit Ausbildung.de und JobUFO möglich.

2017-06-09-1496995741-3415616-keyvisualabjobufo.png

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.