BLOG

Gaston Vizsla: Mein Jahresrückblick 2014

19/01/2015 18:04 CET | Aktualisiert 21/03/2015 10:12 CET
Sabine Ludwig

2015-01-18-PICT0230Large.JPG

Hier bin ich wieder: Der Gaston! Was für ein Jahr. Ich habe sooo viel erlebt. Ehrlich gebellt, haben mich die vielen Jahresrückblicke genervt. Jeder Freund, jede Freundin musste einen schreiben, und das gleich Anfang Januar. Kam gar nicht mehr rum mit lesen und schauen. Jetzt ist das ganze etwas abgeebbt. Zeit nun für meinen!

Mein Frühling 2014

Begonnen hat das letzte Jahr mit einem Thüringen-Urlaub im Schnee. Wie habe ich mich gefreut. Hab mich da richtig ausgepowert und dann wochenlang geschlafen. War das schön!

2015-01-18-P1130250Large.JPG

Eines der Highlights war, dass ich Kneipier wurde. Eine eigene Bar. Das war viel Arbeit, zumal ich mit den örtlichen Winzern und Brauereien einiges zu tun hatte. Wuff, aller Anfang ist schwer. Aber es hat sich gelohnt. In meine GASTON BAR kommen nun Freunde aus der ganzen Welt. Meine Partys sind mittlerweile legendär.

2015-01-18-L1130139Medium.JPG

Meine erste Party in der GASTON BAR war an Fasching. Manche sagen auch Karneval. Ich lud ein und viele Freunde kamen. Unvergesslich!

2015-01-18-PICT0033Large.JPG

Und zur Entspannung Waldspaziergänge mit Frauchen. Mit zunehmender Sorge beobachtet sie meine Karriere als Barkeeper, Fotomodell und Shooting Star. Ihr wäre es am liebsten, ich würde ein ordentliches Studium ergreifen. Ich belle immer: "Kommt Zeit, kommt Rat!" Und ich stell ja nix an.

2015-01-18-L1140408Large.JPG

2015-01-18-PICT0042Large.JPG

2015-01-18-PICT0049Large.JPG

Und wieder gab's einige Fotoshootings. Als Hutmodell bin ich nach wie vor begehrt. Man sagt mir, ich hätte das passende Hutgesicht. Und das Geld kann ich gut brauchen, denn ich will den Führerschein machen. Sobald wie möglich.

2015-01-18-PICT0130Large.JPG

2015-01-18-PICT0032Large.JPG

Habe meine Hundemädels auf den Rummel eingeladen. War nix! Keine kam. Ich glaube, sie hatten Angst. So habe ich mich halt allein amüsiert! War OK.

2015-01-18-05GastonVolksfest0314Large.JPG

Die Zahl meiner Verehrerinnen wächst. Hier seht Ihr meine Freundin Patch vor dem iPad. Sie verfolgt jeden Tag meine Geschichten, sehr zum Ärger ihres Frauchens. Sie soll sich nämlich auf ihre Ausbildung als Rettungshund konzentrieren, haha!

2015-01-18-10PatchiPad0814.jpg

Hollywood hat sich gemeldet. Ich warte auf einen erneuten Anruf. Es geht um die Neubesetzung von James Bond 007. Ich denke, ich habe gute Chancen.

2015-01-18-P1130299Large.JPG

Wuff, hat geklappt. Ich werde zu Aufnahmen nach Hollywood eingeladen. Leider hat ein anderer die Rolle bekommen. So ein Mist auch! Aber ich landete immerhin auf Platz 2.

2015-01-18-Foto.JPG

2015-01-18-Foto1.JPG

Am 1. Mai feierte ich Geburtstag. Wieder mit einem rauschenden Fest in der GASTON BAR. Ich bekam Geschenke aus der ganzen Welt. Hier seht Ihr mich mit einem großen Paket aus Irland und einem neuen Halsband von La Feb - individuell angepasst! Très chic!

2015-01-18-L1140727Large.JPG

2015-01-18-L1160068Large.JPG

2015-01-18-L1160107Large.JPG

Mein Sommer 2014

Darf ich vorstellen: Das ist Lexi, meine texanische Verlobte. Wir haben uns über Facebook kennengelernt. Sie ähnelt mir sehr: Charmant, weltgewandt, hübsch und eloquent. Passt!

2015-01-18-12Lexi.JPG

Ich bin in Bonn aufgewachsen, bevor wir aufs Land zogen. Meine erste große Liebe war Paula. Uns zu Ehren hat ein Kalender Paula und mich verewigt. Der große Tag war am 13. Juli.

2015-01-18-07Gaston_Paula0714.jpg

Was für eine Überraschung! Die amerikanische Notenbank hatte eine Ein-Dollar-Note mit meinem Konterfei herausgebracht. Leider waren die Republikaner dagegen, und die Scheine wurden nach einem Monat eingestampft. Die, die heute noch in Umlauf sind, haben mittlerweile Sammlerwert. Ich habe leider nur einen, er liegt im Tresor. Für Euch habe ich ihn herausgeholt und fotografiert.

2015-01-18-11Rohde_Dollar0814.jpeg

Ich hatte genug Geld, um mit dem Führerschein zu beginnen. Leider hatte mein Fahrlehrer nach wenigen Wochen einen Nervenzusammenbruch, da ich mit meinen großen Pfoten immer Gas und Bremse verwechselte. Frauchen zwang mich, aufzuhören. Zu gefährlich für Leib und Leben, sagte sie zur Begründung. Ich fasste es nicht!

2015-01-18-P1160236Medium.JPG

2015-01-18-P1160252Medium.JPG

Die Fußballweltmeisterschaft. Wie Ihr seht, war ich am Anfang sehr skeptisch, was die Leistung unserer Jungs betraf. Aber dann hat's ja doch noch geklappt!

2015-01-18-08FussballGastonLarge.JPG

War mit Herrchen im Sommerurlaub in Barcelona. Hatte mich dort unsterblich in June verliebt. Aber, wie es halt mal so ist. Sie war viel jünger und betrachtete mich nur als Spielzeug, als sogenannten Toy Boy. Vergiss es! Hmmm, nix der Lexi verraten, bitte!

2015-01-18-Foto2.JPG

Und dann kam ich wieder heim. Die nächste Party stand an. Ich mietete den Pool neben der GASTON BAR und alle kamen. Ich selbst bin ja wasserscheu, blieb daher am Beckenrand und machte Fotos. Hatten die einen Spaß!

2015-01-18-Backen_Pan.jpg

2015-01-18-PanziehtsichrausLarge.jpg

2015-01-18-Chiko1Large.jpg

Mein Herbst 2014

Der Sonnenblumen-Kavalier! Und die Herzen meiner Hunde-Mädels flogen mir nur so zu, haha!

2015-01-18-PICT0020Large.JPG

Im Oktober fing ich an, bei der Huffington Post als Korrespondent zu arbeiten. Endlich mal was Gescheites, bemerkte Frauchen. Sie hatte nämlich die Faxen von meinem unsteten Leben dick und hoffte, dass ich nun seriöser werde.

2015-01-18-PICT0352Medium.JPG

Aber es kommt noch besser: Zur großen Freude von Frauchen begann ich mit dem Philosophie-Studium an der Universität Würzburg. Ich gehöre ja nicht mehr zu den ganz Jungen, so war für mich der Senior-Studiengang genau das Richtige. Und es machte mir sogar Spaß. Mit Platon begann es! Und es gab jede Menge hübscher Hunde-Mädels als Kommilitoninnen!

2015-01-18-DSCF5070Large.jpg

2015-01-18-PICT0001Large.JPG

2015-01-18-PICT0078Large.JPG

Heimlich machte ich den Führerschein bei einer anderen Fahrschule. Es funktionierte viel besser, und ich bestand sogar die Prüfung. Den schenkte ich Frauchen dann zu Weihnachten. Die machte vielleicht Augen!

2015-01-18-13Fhrerschein_Gaston1214.jpg

Und wieder mal war eine Party in der GASTON BAR angesagt! Halloween! Diesmal kamen meine Freunde aus aller Welt. Wir wir den Abend genossen haben ...

2015-01-18-PICT0056Large.JPG

Mein Winter 2014

Wahnsinn, mein Blog wurde im Toyota-Automagazin vorgestellt. Wie ich mich gefreut habe! Noch bin ich ja Mitfahrer bei Frauchen und Herrchen. Hoffentlich ändert sich das bald, jetzt mit dem Führerschein. Ich hoffe auf ein richtig schickes Cabriolet!

2015-01-18-Leserbrief.jpg

Weihnachten nahte. Statt eines Cabriolets durfte ich mir ein Stofftier aussuchen. Schluchz!

2015-01-18-22Gaston_KtheWohlfahrt_RothenburgLarge.JPG

Meine Verlobte Lexi schenkte mir zu Weihnachten ein Ölbild. Gemalt von dem berühmten Vierbeiner Steven Beaupre. Man nennt ihn auch den amerikanischen Monet. Ist was für meine Kunstsammlung.

2015-01-18-StevenWorking2.jpg

2015-01-18-PICT0004Large.JPG

Das war mein Weihnachtsbaum. Zu mehr hatte es wohl nicht gereicht! War sehr enttäuscht, ließ mir aber nix anmerken.

2015-01-18-14Gaston_Weihnachtsbaum1214Large.JPG

Dafür bekam ich viele, viele Karten von meinen vier- und zweibeinigen Freunden aus aller Welt. Das hat mich richtig gefreut, und ich war wieder versöhnt. Frauchen bekam längst nicht so viele wie ich, haha!

2015-01-18-20GastonsWeihnachtskartenLarge.JPG

Und das Beste kommt zum Schluss. Meine Freundin Emma, ein Schaf, erkrankte plötzlich. Sie fragte mich, ob ich sie an der Krippe vertreten könnte. Klar, war Ehrensache! So richtig gefallen hat's mir nicht, aber was tut man nicht alles für eine gute Freundin. Geld gab's auch kaum, aber es war ja für einen guten Zweck.

2015-01-18-DSCF5593Large.jpg

So, das war's von mir. Wenn Ihr mehr von mir erfahren wollt, dann hier auf meinem Blog.

Außerdem möchte ich mich bei meinen Freunden und natürlich bei Frauchen für die Fotos bedanken.

Lasst es Euch gut gehen, bleibt mir treu und bis demnächst mal wieder! Entweder in meinem Blog oder hier in der HuffPost.

Euer Gaston.

2015-01-18-PICT0074Large.JPG

Gesponsert von Knappschaft