BLOG

Erstwählerin: "Warum ich wähle"

12/03/2016 12:38 CET | Aktualisiert 13/03/2017 10:12 CET
dpa

2016-03-07-1457334724-8422025-HUFFPOST.jpg

Ich gehe am kommenden Sonntag wählen, weil ich es für wichtig erachte, am politischen Leben teilzuhaben. Wenn ich nicht wähle, zeige ich meiner Meinung nach, dass es mir egal ist, was mit dem Land passiert.

Politik betrifft jeden und daher sollten wir unser Recht und unsere Pflicht als Bürger dieser Demokratie wahrnehmen und wählen. Ich finde, dass ich nicht das Recht habe, mich über die derzeitige politische Lage zu beschweren, wenn ich meine Meinung nicht mittels meiner Wahl geäußert habe.

Ich und kein anderer soll entscheiden, wer mich und meine Interessen vertritt. Außerdem will ich das Feld nicht den Protestwählern überlassen. Egal, ob wir Veränderung wollen oder im Moment mit der Regierung zufrieden sind, sollten wir dies zeigen, indem wir wählen.

Auch auf HuffPost:

Politik: "Wer wählt, bestimmt auch über sich selbst!"

Lesenswert:

Gesponsert von Knappschaft