BLOG

Eigenwert und inneres Kind

30/07/2017 18:07 CEST | Aktualisiert 30/07/2017 18:07 CEST
pixdeluxe via Getty Images

Wenn du deinem inneren Kind nicht Raum gibst, schneidest du dich vom vitalsten Teil deines Selbst ab. In uns allen kämpft ein kleines Kind um das nackte Überleben und will von uns gesehen werden. Dieses kleine, bedürftige Kind ruft unablässig nach dir, um umarmt und in Liebe gehalten zu werden, während unser erwachsenes Selbst tausend logische Erklärungen findet, um es zu ignorieren und immer wieder aufs Neue in das versteckte Verlies der Verdrängung zu verweisen.

Wir alle haben große Angst davor, dass jemand anderes dieses verschreckte Wesen entdecken könnte, und bauen deshalb dicke Mauern aus Selbstlüge und Abwehrmechanismen auf, um unser Gesicht zu wahren.

Wir wundern uns dann, warum wir so unlebendig, unkreativ und in manchen Momenten, die unsere Abwehr lahm legen, so unendlich traurig sind.

DAS INNERE KIND KENNENLERNEN

Wenn du das kleine Kind in dir nicht kennst und liebevoll in die Arme schließen kannst, musst du, um zu überleben, einen Panzer aufbauen, der dich vor tiefen Gefühlen schützt.

Unsere Eltern (weil sie es auch nicht besser wussten) und die Menschen, die sich aus Angst den gesellschaftlichen Grenzen angepasst haben, haben uns von Kindheit an eingetrichtert, dass wir nur dann gut und wertvoll sind, wenn wir die Erwartungen anderer erfüllen. Doch dies kostet einen hohen Preis und es erfordert einen enormen Kraftaufwand, so zu tun, als wären wir das Ideal, das von uns verlangt wird.

Wir sind jedoch niemals ein Idealzustand. Wir sind die, die wir sind, und das beinhaltet eine ganze Bandbreite an Gefühlen und Erfahrungsmöglichkeiten von einem Extrem zum anderen. Wenn du nicht sein kannst und darfst, wer du wirklich bist, tritt das Ego auf den Plan und erfindet Ersatzdrogen: die Sucht nach Liebe von Außen, nach Bestätigung, Erfolg, Bewunderung, Macht und vieles mehr.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Um wieder zu dem Selbst zu werden, das du in Wahrheit bist, musst du selbst dir all die Liebe zurückgeben, die du von anderen erwartet hast. Nur du kannst dir die Erlaubnis geben, all das zu lieben und auszudrücken, was du bist. Liebe dein inneres Kind, umarme es mit allem was es ist. Beginne wie eine Zwiebel Haut für Haut, Angst für Angst, Schutzmantel um Schutzmantel abzulösen, um deiner totalen Nacktheit in absoluter Ehrlichkeit zu begegnen. Und das ist der Anfang...

HEILUNG GESCHIEHT IN ENTSPANNUNG

Was, wenn es einfach genügt, nur das zu tun, was als Impuls aus dir kommt? Wie fühlt es sich an, nur bei dir selbst zu sein, ohne dich im Außen und im anderen zu verlieren?

Wenn du deinen eigenen Raum bewohnst und ausfüllst, hast du die Möglichkeit, in deiner Freude und deiner Stabilität dauerhaft zu bleiben.

Auch wenn es ungewohnt ist und du dich immer wieder erinnern musst:

Dein Bei-Dir-Sein ist das, was im allergrößten Ausmaß unterstützt wird von der Allnatur.

Wenn du dich selbst achtest und tief mit dir und in dir entspannt bist, dann wird sich Freude über dich ergiessen, sich in dir wohnhaft einrichten und dich immer wieder an deine wahre Natur erinnern. Dann werden sich dein Umfeld ordnen und danach ausrichten... und du bist in der Lage, wahre Liebe zu leben, zu geben und vor allem anzunehmen.

Mehr zum Thema: Warum es nichts bringt, sich nicht festlegen zu wollen

Nimm aber als erstes dich an wie ein Baby, als schützenswertes, wichtigstes Gut, das du achtest und pflegst wie eine gute liebevolle Mutter. Dann wirst du sehen, wie vital und gesund dein Innenraum wird und wie fruchtbar und kreativ du dein Leben gestalten kannst. Denn alles, was wir aus Druck, Pflicht oder Angst tun, tun wir, um unseren Selbstwert zu erhöhen.

EIGENWERT

Was wäre dagegen, wenn du dir deines Eigenwertes in jedem Moment voll bewusst wärst? In dem Moment, wo du weißt, wer du bist, kannst du nicht mehr aus Angst heraus handeln. Wenn du konsequent deiner Eigenliebe folgst, werden deine Entscheidungen nicht mehr auf Angst, sondern auf Liebe beruhen. Wenn du tief in dir weißt, dass es nur um das Annehmen und Lieben geht, dann ist Entspannung die natürliche Folge.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Them

a?

Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.