LIFESTYLE
02/02/2018 18:30 CET | Aktualisiert 03/02/2018 10:32 CET

Wissenschaftler glauben, herausgefunden zu haben, wieso Menschen Oralsex haben

Spaß allein kann offenbar nicht der Grund sein.

  • Die meisten Menschen haben regelmäßig Oralsex – obwohl der auf den ersten Blick nicht zur Erhaltung der Spezies beiträgt
  • Wissenschaftler haben deshalb erforscht, wie Oralverkehr zur Arterhaltung beiträgt – und absurde Theorien entwickelt
  • Im Video oben: Sechs Fakten über Oralsex

Natürlich – Oralsex gehört für die allermeisten von uns zum Sex dazu.

90 Prozent der Erwachsenen zwischen 25 und 44 gaben bei einer Umfrage des US-Instituts CDC an, schon einmal Oralverkehr praktiziert zu haben.

Und das, obwohl Oralsex – zumindest von einem evolutionären Standpunkt aus – erst mal keine Vorteile hat. Zur Erhaltung der Spezies trägt er auf jeden Fall nicht bei.

Man könnte also meinen, es gäbe nur einen Grund dafür, wieso sich Menschen mit Mund und Zunge befriedigen: Spaß.

Doch so einfach ist es nicht, behaupten jedenfalls einige Forscher. Spaß allein kann für sie offenbar nicht der Grund sein, wieso es beim Sex – der ja aus evolutionärer Sicht in erster Linie der Fortpflanzung dient – irgendwelche Praktiken gibt, die keine Nachkommen hervorbringen. Vor allem, weil auch Tiere Oralsex haben. Fledermäuse, Bonobo-Affen und Bären wurden schon dabei beobachtet, wie sie sich gegenseitig oral befriedigen.

Also haben sich verschiedene Wissenschaftler auf die Suche begeben, welche Vorteile für die Erhaltung der Art Oralsex hat. Und sie haben sie gefunden – auch wenn sich die Theorien reichlich absurd anhören.

 1. Es ist gut für eure Gesundheit, das Sperma von eurem Partner zu schlucken

Dieses Ergebnis wird wohl die meisten Männer dazu bringen, vor Freude laut zu jubeln: Laut einer Studie, die um Journal of Reproductive Immunology erschienen ist, gewöhnt sich euer Immunsystem an die DNA eines Partners, wenn ihr sein Sperma schluckt. Und wenn ihr dann eines Tages mit dieser Person Kinder haben wollt, dann wird euer Körper schon an die Fremd-DNA gewöhnt sein. Dadurch soll das Risiko eines Abgangs gemindert werden.

2. Ein Blowjob bekämpft Morgenübelkeit

Ein Blowjob ist wohl das letzte, wonach werdenden Müttern ist, denen frühmorgens schlecht ist. Aber laut dem Psychologen Gordon Gallup kann es Schwangeren gegen die morgendliche Übelkeit helfen, wenn sie ihren Partner oral befriedigen.

Denn laut Gallup wird schwangeren Frauen schlecht, weil ihr Körper das fremde genetische Material abstoßen will. Wenn die Frau also das Sperma des Vaters schlucke, könne sich der Körper an die fremde DNA gewöhnen – und die Frau würde weniger unter Übelkeit leiden.

Doch die ungewöhnliche Anti-Brech-Medizin wirkt nur, wenn sie in regelmäßigen Dosen eingenommen wird.   

 

 

3. Oralsex hält Menschen davon ab, ihre Partner zu betrügen

Laut einer US-Studie hilft Oralsex auch, die Treue in einer Beziehung zu erhalten. Besonders die Treue der Frauen. Denn: Frauen haben beim Oralsex weit öfter einen Orgasmus als bei reinem Vaginalsex. Und Frauen, die ein erfülltes Sexleben haben, gehen laut der Studie weniger häufig fremd.

Mehr zum Thema: Beim Sex zu früh kommen: Männer verraten, was sie tun, um länger durchzuhalten

Die Forscher fanden außerdem heraus, dass Männer ihre Partnerin häufiger oral befriedigen, wenn sie attraktiv ist. Denn: Attraktive Frauen, sagen die Forscher, seien häufiger das Objekt der Begierde anderer Männer. Und viel Oralsex – und daher viele Orgasmen – helfen dem Mann, die Schönheit auf Dauer an sich zu binden und die Konkurrenz auszustechen.

4. Oralsex ist ein “Untreue-Detektor”

Eine weitere Theorie besagt, dass Männer Frauen oral befriedigen, um etwaige Untreue zu schmecken. Ja, ihr habt richtig gelesen. Laut US-Wissenschaftlern lecken Männer eine Frau, um herauszufinden, ob sie sie betrogen hat. Männer würden so “Informationen über die kürzliche sexuelle Vergangenheit ihrer Partnerin zusammentragen”, heißt es in der Studie. Zumindest unsere Vorfahren – die in Höhlen und ohne Duschen gelebt haben – sollen das so praktiziert haben.

5. Frauen werden leichter schwanger

Nein, keine Sorge. Es gibt keine irren Forscher die behaupten, dass ihr schwanger werdet, wenn ihr Sperma schluckt. Aber eine Theorie besagt, dass Frauen, wenn sie oral befriedigt werden, leichter schwanger werden.

Denn die Kontraktion des Uterus, die beim Orgasmus passiert, sorgt dafür, dass mehr Sperma im Uterus bleibt – und das erhöht die Chance einer Befruchtung.

Und weil rund 80 Prozent der Frauen klitorale Stimulation brauchen, um zum sexuellen Höhepunkt zu kommen, ist die Baby-Chance mit Oralsex – und Orgasmus – größer als ohne. Allerdings gilt es für den Mann, sich nach dem Höhepunkt zu beeilen. Denn lange hält der Effekt nicht an

6. Die Erektion des Mannes hält länger

Eine weitere spannende Theorie haben sich Forscher bei indischen Kurznasenflughunden abgeschaut. Denn auch die haben regelmäßig Oralsex. Also haben Forscher die kopulierenden Tiere beobachtet und festgestellt, dass die Männchen länger durchhalten, wenn sie vom Weibchen oral stimuliert wurden. Der Oralsex mache nämlich den Penis des Männchens länger steif.

Na gut. Für die meisten Männer fühlt es sich gut an, wenn sie einen Blowjob bekommen und das kann ja durchaus auch die Lust steigern – und die Steifheit des Penis’.

Außerdem soll der Speichel des Weibchens wie ein natürliches Gleitmittel wirken – was den Sex ebenfalls länger andauern lässt. Der Penis dieser Fledermausart ist offenbar dem menschlichen Penis physiologisch sehr ähnlich. Und daher glauben die Forscher, dass es bei Menschen ebenfalls so ist.

Mehr zum Thema: Mit diesen 5 Tipps könnt ihr euer Sexleben während der Periode auf ein ganz neues Level heben

Natürlich – richtig bewiesen ist keine der durchaus absurden Theorien.

Vielleicht haben unsere Vorfahren es auch einfach nur rumprobiert und gemerkt, dass es sich gut anfühlt. Und der Grund, wieso Menschen heute Oralsex haben, hat nichts mit DNA zu tun, nichts mit Untreue und nichts mit Schwangerschaft – also gar nichts damit, die Art zu erhalten.

Sondern einfach nur damit, dass Oralsex Spaß macht.