Winterurlaub, Italian Style – Willkommen im Trentino

Trentino

Wintersport trifft Dolce Vita: Das Trentino verspricht Urlaubsspaß pur. Wohl nirgendwo sonst ist die Abwechslung größer als in dieser traumhaften Destination zwischen Dolomiten und Gardasee. Genuss und Kultur werden hier ebenso groß geschrieben wie Natur und Schneevergnügen – und das mit einer Lässigkeit, die den italienischen Lifestyle so unwiderstehlich macht. Gemeinsam mit visittrentino haben wir dir die 10 besten Ideen für einen perfekten Urlaubstag zusammengestellt – du wirst begeistert sein!

1. Für den Adrenalin-Kick – die legendären Pisten des Trentino

Skifahren im Trentino – das bedeutet Sport der Superlative. Ein toller Einstieg ins Schneevergnügen ist die SellaRonda Ski Tour beim Dolomiti Super Ski: mitten im größten Skigebiet der Welt mit über 1.200 Pistenkilometern machst du im Val di Fassa eine Tour durch atemberaubende Landschaften – nach sechs Stunden bist du wieder am Ausgangspunkt, mit 40 km Piste unter den Skiern. Noch mehr Adrenalin gefällig? Dann sind die legendären Rennstrecken, auf denen schon die besten Skifahrer der Welt gegeneinander angetreten sind, genau dein Ding. Eine davon findest du auf der Volata im Val di Fassa: hier legst du bei der Abfahrt 630 Höhenmeter bei 57% Gefälle zurück!

2. Genussvoll durch den Tag – so schmeckt das Trentino

Ein Tag im Trentino, das bedeutet nicht nur Spaß im Schnee, sondern auch Genuss rund um die Uhr. Kulinarische Berghütten wie das Rifugio Lo Scoiattolo an den Pisten von auf 2.000 Meter Höhe im Herzen des Nationalparks im Stilfser Joch gehören ebenso auf deine Liste wie ein Dinner in einem der sechs Sternerestaurants, die im Trentino auf dich warten. Auf den zahlreichen Wochenmärkten kannst du dich von Stand zu Stand naschen und die Spezialitäten der Region für dich entdecken. Zum perfekten Ausklang des Tages gehört natürlich der Aperitivo – auf der Hütte, im Freien oder in einer der entspannten Bars in Trento und Rovereto.

3. Einmalige Schnee-Erlebnisse am Tag und in der Nacht 

Wintersportler haben im Trentino die Qual der Wahl, so viel steht fest. Dennoch gibt es drei Erlebnisse, die du keinesfalls versäumen solltest. Den Anfang macht der „Trentinoskisunrise“: Hier erlebst du spektakuläre Natur im ersten Morgenlicht, wenn du nach einem köstlichen Frühstück bei Sonnenaufgang die unberührte Piste hinunterwedelst. Ebenfalls sensationell sind Abfahrten unter dem Sternenhimmel, die vielerorts angeboten werden – zum Beispiel die Weltcup-Strecke „CanaloneMiramonti“ in Madonna di Campiglio. Einmalig ist auch die „Enrosadira“ im Wanderpark Latemarium. Wenn die Sonne untergeht, erglühen die Berggruppen Latemar und Rosengarten in strahlendem Rot.

4. Morgens Piste, nachmittags Kultur – hier geht alles 

Morgens auf der Piste, nachmittags im Museum, abends in eine Bar. Klingt gut? Dann solltest du deinen nächsten Winterurlaub im Trentino verbringen. Bei diesem Mix aus Sport, Kultur und „Abendprogramm“ wird dir garantiert nicht langweilig. Auf deine Liste gehören in jedem Fall ein Besuch des Mart, des Museums für zeitgenössische und moderne Kunst in Rovereto sowie einer der höchstgelegenen Kunstparks der Welt, die RespirArt Pampeago White Gallery. In den Dolomiten des Val die Fiemme, zwischen 2.000 und 2.200 Höhenmeter, siehst du beeindruckende Installationen internationaler Künstler.

5. Neben der Piste, aber nicht neben der Spur – Outdoor-Aktivitäten

Wie wäre es eigentlich, mal einen Tag ganz ohne Skier oder Snowboard zu verbringen und andere Sportarten auszuprobieren? Dem Himmel ganz nah bist du beim Gleitschirm- und Drachenfliegen über dem Molvenosee, mit Blick auf die Brenta-Dolomiten. Oder du schnappst dir ein Fat Bike und preschst die Hänge hinunter. Mit Dolomiti Paganella Bike kannst du geführte Touren machen, auch Nachttouren werden angeboten. Wenn dir der Sinn mehr nach Klettern steht: Die Cascate di Valorz-Wasserfälle im Val di Rabbi sind ein Paradies für Eiskletterer. Mit 10 Wasserfällen zwischen 80 m und 250 m Fallhöhe bietet diese Destination Spaß am Klettern für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

6. Shoppingqueens welcome – Einkaufslust im Trentino

Dir steht der Sinn nach einem kleinen Shoppingbummel? Dann ab nach Trento! Die Altstadt mit ihren Palazzi und Fresken bildet einen tollen Gegensatz zum neuen Stadtviertel „Albere“ und macht das Schlendern an sich schon zum Erlebnis. Vor dieser Kulisse findest du kleine Boutiquen und Design-Stores im Mix mit traditionellen Handwerksläden und Ateliers, Geschäften für Lederwaren und Schuhe. Eben alles, was das Herz begehrt! Falls du Spaß am Kochen hast, solltest du auf jeden Fall Navarini Rame einen Besuch abstatten. Das Fachgeschäft für hochwertige Küchenutensilien ist für sein Kochgeschirr aus Kupfer bekannt.

7. Mit dem Board durch die Half-Pipe – die Snowparks im Trentino

Das Trentino steht nicht nur für sensationelle Pisten, auch Freestyler kommen hier voll auf ihre Kosten – schließlich bietet die Destination die sechs besten Schnee-Arenen in den italienischen Alpen. Hier kannst du neue Tricks lernen und dein Können z. B. auf Half-Pipes, Kickern, Jumps oder auf den Boardercross-Strecken unter Beweis stellen. Ein absolutes Erlebnis ist ein Tag im Ursus Snowpark im Skigebiet Grostè. Auf 2.500 Höhenmeter findest du einen der bestausgestatteten Snowparks Europas, in dem auch Kids viel Spaß haben: der Snowpark Ursus Mini ist extra auf ihre Bedürfnisse eingestellt.

8. Winterurlaub mit den Kleinen – Minis lieben das Trentino

Italien ist als besonders kinder- und familienfreundliches Reiseland beliebt, und das gilt ganz besonders für das Trentino. Von der Unterkunft über Skischulen bis hin zu Workshops in Museen: Hier wird es niemals langweilig, denn auch Nicht-Skifahrer und die ganz Kleinen haben hier ihren Spaß und an jeder Ecke wartet das nächste Abenteuer – z. B. beim Ausflug mit Lawinenhunden oder beim Schlittenhunderennen. In der Hochebene von Alpe Cimbra gehen sogar die Babys an den Start, allerdings nicht auf der Piste, sondern im Kinderwagen auf der Loipe. Die beiden einfachen „Baby Trekking“ Strecken bieten einen sensationellen Ausblick auf das verschneite Panorama der Malga Millegrobbe.

9. Wellness mit Aussicht – die Spas im Trentino

Raus aus den Skistiefeln, rein in die Sauna: Im Trentino ist das möglich, ohne zunächst mit dem Lift wieder ins Tal zu fahren. Hier gibt es nämlich Spas direkt an der Piste. Besonders empfehlenswert sind das elegante Rifugio Chalet Fiat auf über 2.000 m Höhe im Campiglio Brenta Dolomiten und das auf 2.156 Höhenmeter gelegene Rifugio Orso Bruno nahe des Monte Vigo. Hier kannst du vom Whirlpool aus durch das große Panoramafenster den spektakulären Sonnenuntergang bewundern und dabei an deinem Aperitivo nippen – besser kann ein Urlaubstag nicht ausklingen.

10. Nach dem Sport ist vor der Party – Après-Ski im Trentino

Mit dem Après-Ski ist es wie mit allen anderen Dingen im Trentino – du hast die Qual der Wahl zwischen romantischen Hütten und angesagten Clubs. Wenn du schon immer einmal einen Drink in über 3.000 Meter Höhe nehmen wolltest, im Panorama 3000 Glacier in Val die Sole fühlst du dich beim Aperitif wirklich wie auf dem Dach der Welt. Und die futuristische Architektur der Ski-Bar ist nicht minder beeindruckend als der Ausblick! Falls du ein echter Nachtschwärmer bist, solltest du das Cliff kennenlernen. Der Club in Canazei/Val di Fassa gilt als der Hotspot für Partypeople. Das Motto lautet: durchtanzen!

Na, Lust bekommen auf Skifahren und Dolce Vita? Dann nichts wie ab ins Trentino – eine bessere Mischung aus Wintersport und italienischem Lifestyle findest du nirgends! Mehr Informationen zu Anreise, Unterkünften und Skipass sowie viele Tipps für die Destination Trentino gibt’s bei Visit Trentino.
Du bist nur einen Klick vom Urlaub deines Lebens entfernt...

MEHR:trentino