ENTERTAINMENT
14/01/2018 19:17 CET | Aktualisiert 15/01/2018 17:17 CET

"Schlagerchampions": Helene Fischer stürzte, als die Kameras aus waren

Was "Schlagerchampions"-Zuschauer nicht sahen

Isa Foltin via Getty Images
Helene Fischer sang in der ARD-Show "Schlagerchampions" in einem Wasserbecken
  • Schlagersängerin Helene Fischer ist nach einer TV-Show gestürzt
  • Möglicherweise waren ihre hohen Stilettos schuld

Am Samstagabend strahlte die ARD die Show “Schlagerchampions – Das große Fest der Besten” aus. Mit dabei: Schlagersängerin Helene Fischer.

Die Frau ist TV-Profi. Trotzdem lief ihr gefeierter Auftritt nicht ganz glatt. Weil der Boden offenbar zu glatt war.

Aufnahmen zeigen, wie sie für einen ihrer Songs in ein knöcheltiefes Wasserbecken auf der Bühne läuft. Nach wenigen Schritten rutscht sie, fängt sich aber noch.

Nach der Show, als die Kameras aus waren, hatte Fischer dann weniger Glück, wie die “Bild”-Zeitung berichtet. Fotos zeigen zudem, wie die 33-Jährige, noch mit dem Mikrofon in der Hand, auf den mit Glitzer-Schnipseln übersäten Boden stürzt.

Zu diesem Zeitpunkt trug sie Schuhe mit ebenso hohen wie dünnen Absätzen, Stilettos. Die haben der Sängerin laut “Bild” schon während des Finales zu schaffen gemacht.

Verletzt hat sich die Sängerin offenbar nicht. Innerhalb weniger Sekunden sei sie bereits wieder auf den Beinen gestanden.

Mehr zum Thema: Schlaflos durch die Nacht: Helene Fischer offenbart merkwürdigen Tick

(mf)