NACHRICHTEN
04/01/2018 21:13 CET | Aktualisiert 04/01/2018 21:13 CET

Verwunderung: Warum trägt Kim Jong-un plötzlich einen anderen Anzug?

Bestimmt nicht, um ein Fashion-Statement zu setzen.

  • Nordkorea-Experten rätseln über einen offenbar neuen Anzug des Präsidenten Kim Jong-un
  • Was es mit dem auf sich hat, seht ihr im Video oben

Kim Jong-un ist fashiontechnisch nicht besonders risikofreudig.

Der Machthaber Nordkoreas lässt sich normalerweise immer in dunklem Mao-Anzug blicken. Sein einziges Accessoire: Ein Anstecker mit dem Antlitz seines Vaters und Großvaters.

Neues Jahr, neuer Anzug

Bei seiner Neujahrsansprache trug Kim Jong-un nun aber einen schlichten grauen Anzug.

Yang Moo Jin von der Universität in Seoul will hier einen Hinweis auf ein entspannteres Nordkorea erkennen. Der Nordkorea-Experte erklärte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP, dass sein “westliches Auftreten”, samt Anzug und Hornbrille, auf Stabilität und Selbstbewusstsein hindeute.

Auch, dass er eben nicht länger Vater und Großvater bei sich trage, stehe für einen Wandel. Das südkoreanische Institut für Wiedervereinigung glaubt somit, Nordkorea könne auf eine entspanntere Phase hinsteuern.

Auch Rede eher versöhnlich

Auch Kims Neujahrsansprache war gemäßigt. Und das ungeachtet der großen Atomknopf-Fehde mit Donald Trump.

In seiner Rede berichtete Kim von geplanten Gesprächen mit Südkorea. Sogar nordkoreanische Sportler zu Olympia zu schicken, sei eine Option. 

(lp)