LIFESTYLE
29/01/2018 22:43 CET | Aktualisiert 30/01/2018 11:01 CET

Tattoo-Streit: Wie eine Veganerin den Hass Tausender auf sich zieht

Sie entschied sich für ein außergewöhnliches Motiv.

  • Eine Veganerin tätowierte sich ein ungewöhnliches Motiv auf ihr Gesicht - und postete ein Foto davon im Netz
  • Tausende Menschen reagierten - mit viel Zuspruch, aber auch viel Abscheu
  • Die Fotos und Reaktionen findet ihr im Video oben

Viele Menschen lassen sich aus Liebe ein besonderes Tattoo stechen.

Sei es ein Porträt des Haustieres, ein inspirierendes Lebensmotto oder sogar den Namen des Partners. Oft wollen sie damit einen Teil von sich selbst zum Ausdruck bringen, indem sie ihn auf ihrer Haut verewigen. 

Das tat nun auch die Engländerin Kate Bullen.

Vor wenigen Tagen legte sie sich zwei neue Tattoos zu, die große Bedeutung für sie haben. Ihr Handgelenk schmückt nun ein Semikolon: ein Zeichen, das häufig verwendet wird, um auf Suizid aufmerksam zu machen.

Viel mehr Aufmerksamkeit erregte allerdings ihr Gesichtstattoo: An ihrer Schläfe prangt nun in schwarzer Schrift das Wort “vegan”.

Mehr als nur ein Trend

Denn für Kate ist vegan zu leben mehr als nur ein Essenstrend.

Sie verzichtet schon seit mehreren Jahren auf tierische Produkte. Trotzdem muss sie sich immer wieder vor anderen für ihre vegane Lebensweise rechtfertigen. Also griff sie zu der außergewöhnlichen Maßnahme, sich ihre Ernährung ins Gesicht zu tätowieren.

Ein Foto ihres neuen Tattoos teilte sie dann auf Twitter.

Es dauerte nicht lange, bis tausende Menschen darauf reagierten. Während einige “ihre Hingabe beneiden”, machten sich viele über die Tätowierung der Engländerin lustig.

Der Tweet eines jungen Mannes mit den Worten “Haltet die Welt an, ich muss hier runter”, gefiel über 23.000 Menschen.

Sie stören negative Kommentaren nicht

Viele zeigten kein Verständnis und fragten die junge Engländern: “Warum verdammt nochmal hast du das gemacht?”. Andere bemerkten nur trocken, dass es von nun an schwierig für sie sein werde, einen Job zu finden.

► Aber Kate sagt, sie würden die Kommentare nicht stören. Sie sei sich ihrer Entscheidung sicher und wisse, dass sie für immer vegan leben möchte. Gegenüber dem Online-Magazin Lad Bible erklärte sie:

“Ich habe mich aus Mitgefühl zu den Tieren dazu entschieden, mich ausschließlich vegan zu ernähren. Ich lerne immer mehr dazu:

Wie schädlich es für die Umwelt ist, Fleisch zu essen und dass es zum Welthunger beiträgt. (...)

Natürlich habe ich viele negative Kommentare bekommen, weil es viele Menschen wütend macht, das Wort ‘vegan’ zu lesen. Ich glaube, dass sich dabei einfach viele angriffen fühlen, da ich sie dazu aufrufe über die Konsequenzen ihres Handelns nachzudenken.”