LIFESTYLE
07/02/2018 10:49 CET | Aktualisiert 07/02/2018 14:01 CET

USA: Frau erhebt schwere Vorwürfe gegen die Hochzeitsfotografin

Dafür haben sie definitiv nicht gezahlt!

  • Eine US-Amerikanerin hat bei Facebook eine Hochzeitsfotografin gesucht
  • Doch die Bilder, die dabei entstanden sind, sind eine Katastrophe
  • Im Video oben seht ihr, weshalb sie sich so angegriffen fühlt

Katie Liepold aus dem US-Bundesstaat Ohio ist stinksauer. Gemeinsam mit ihrem Mann machte sie Verlobungsbilder bei einer Fotografin. Was nach dem Shooting folgte, ist für die Amerikanerin ein Skandal. 

Denn: Anstelle der Original-Bilder bekam das Paar ganz andere Fotos von der Fotografin. Und zwar welche, auf denen die beiden deutlich dünner als im realen Leben sind. Jetzt erhebt die gekränkte Frau schwere Vorwürfe gegen die Fotografin. 

Katie Liepold und ihr Freund wollen im Mai 2018 heiraten. Also hielt die Verlobte auf Facebook nach einem guten Fotografen Ausschau. Dort soll sie dann auf ein Fotostudio mit Sitz in Medina gestoßen sein. 

Das Unternehmen hatte ein fast unschlagbares Angebot für Paare: Für 600 Dollar würde eine Fotografin sowohl am Hochzeitstag als auch in einem Engagement-Shooting Bilder schießen. Das sind umgerechnet 484 Euro. 

Das Shooting war gut, das Ergebnis eine Katastrophe

Obwohl Liepold eigentlich kein extra Verlobungsshooting wollte, schlug sie bei diesem Angebot zu. Und das hatte sich auf den ersten Blick auch gelohnt. Das Paar hatte eine tolle Zeit mit der Fotografin: “Wir lachten, redeten, spaßten und teilten Geschichten”, erzählt die Braut dem lokalen Nachrichtensender “News 5 Cleveland”. 

Doch dann warf Liepold einen Blick auf die Bilder und war schockiert: “Sie hat uns in einem Bild einfach dünner gephotoshopped”, regt sich die Amerikanerin auf. “Sie hat rund 30 Pfund von jedem von uns retuschiert.”

News 5 Cleveland
Das linke Bild zeigt, wie das Paar aussieht. Das rechte Bild wurde mit Photoshop bearbeitet. 

Doch damit nicht genug.

Die Fotografin soll danach auch noch einen Facebook-Post mit den veränderten Bildern erstellt haben. Darin soll sie geschrieben haben: “Vergangene Woche hab ich ein Engagement-Shooting mit einem krankhaft fettleibigen Paar gemacht.” Danach soll sich die Fotografin auch noch darüber ausgelassen haben, dass sie nur eine Zwei-Sterne-Bewertung von dem Paar bekommen hat. 

► Der Facebook-Post wurde mittlerweile gelöscht. 

► Die Fotografin soll sich laut “News 5 Cleveland” bei dem Paar entschuldigt haben. 

Mehr zum Thema: Zehntausende feierten diese Frau für ihre intimen Fotos - jetzt ist sie ihren Job los