LIFESTYLE
31/01/2018 13:32 CET | Aktualisiert 31/01/2018 19:16 CET

Kentucky: Bild von tödlichem Unfall lässt Hunderttausende staunen

Das Bild, das ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer zufällig aufnahm und bei Facebook hochlud, enthält ein verstörendes Detail.

  • Bei einem schrecklichen Unfall in Kentucky hat ein Motorradfahrer sein Leben verloren
  • In den sozialen Netzwerken ist ein Foto des Rettungseinsatzes aufgetaucht
  • Wieso so viele Menschen von dem Bild fasziniert sind, seht ihr auch im Video oben

Bei einem tragischen Unfall im US-Staat Kentucky hat ein Motorradfahrer sein Leben verloren.

► Von dem vergeblichen Rettungseinsatz tauchte ein Bild auf, das hunderttausende Menschen staunen lässt.

Das Bild, das ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer zufällig aufnahm und bei Facebook hochlud, enthält ein verstörendes Detail, das die Netzgemeinde in Aufregung versetzte.

Betrachter erkennen auf dem Bild einen Schatten

Vasquez, der Fotograf der unheimlichen Aufnahme, schreibt in seinem Facebook-Post: “Zoomt rein und achtet auf den Schatten, der über dem Hut des State Troopers erscheint.”

► Und tatsächlich: Schaut man genauer hin, erkennt man einen Schatten.

Einige Betrachter glauben auch zu wissen, was dahinter steckt: der Moment, in dem die Seele des Verunglückten seinen Körper verlässt. Könnt ihr es erkennen?

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Diese Frage beschäftigt viele seit dem Beginn der Menschheit. Unzählige Foren versuchen, Licht in dieses mythische Thema zu bringen. Eine der zentralen Fragen in dieser Diskussion ist, ob Seele und Körper getrennt voneinander existieren können.

Fälle von Nahtod-Erfahrungen

Immer wieder wird auch von Fällen berichtet, in denen Verunglückte eine Nahtod-Erfahrung erlebt haben.

Prof. Dr. med. Walter van Laack, ein Experte auf dem Gebiet der Nahtoderfahrungen, hält diese sogenannten NTE in vielen Fällen von spiritueller Natur und nicht neurophysiologisch erklärbar.

(lp)