WIRTSCHAFT
13/01/2018 09:03 CET

Top-Managerin Angela Titzrath: Das sollten Karriere-Frauen nie vergessen

"Jeder geht anders mit Herausforderungen um – das macht uns aus."

Morris MacMatzen / Reuters
Angela Titzrath ist Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG
  • Angela Titzrath war im Vorstand von Daimler, DHL und der Hamburger Hafen AG
  • Mit der HuffPost hat sie über Frauen in Führungspositionen gesprochen

Angela Titzrath zählt zu den deutschen Top-Managerinnen. Die 51-Jährige startete bei Daimler durch, war dort unter anderem Vorstand des Vertriebs, anschließend wechselte sie zu DHL.

Auch dort saß sie im Vorstand. Seit Januar 2017 ist sie Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG.

Titzrath weiß also, wie man Karriere macht.

Mit der HuffPost hat sie über Frauen in Führungspositionen gesprochen. “Jede Person hat auf ihrem Lebensweg einmal Herausforderungen erlebt. Und wie man dann mit diesen umgeht, das macht einen Menschen aus”, sagt Titzrath.

Sie sieht Herausforderungen als Ansporn, besser zu werden

Auch sie stand schon vor schwierigen Situationen. “Für mich persönlich sind Herausforderungen ein Ansporn zu schauen, was man verbessern kann, wie man sich verändern kann, weiter neugierig bleiben kann. Für mich waren Herausforderungen immer Anstöße für Leistung.”

➨ Mehr zum Thema: 5 Dinge, die Frauen von Männern lernen können, um im Beruf erfolgreich zu sein

Für junge Frauen, die auch gerne Karriere machen würden, hat sie einen einfachen Tipp: “Das Entscheidende ist nicht zu sagen ‘Ich möchte Karriere machen’ sondern zu sagen ‘Ich möchte etwas machen, leidenschaftlich gerne machen’.

Titzrath glaubt zwar nicht, dass Frauen die besseren Menschen in Führungspositionen sind. Aber sie ist sich sicher: “Die wenigen, die den Weg gewählt haben, in solche Positionen zu gehen, haben schon einen langen, professionellen Weg hinter sich.”

Eins sollten sie dabei laut Titzrath trotzdem nie vergessen: neugierig zu bleiben.

(ujo)

Gesponsert von Western Digital