NACHRICHTEN
19/01/2018 17:03 CET | Aktualisiert 19/01/2018 17:04 CET

Sturmtief "Friederike": So spektakulär landete ein Pilot in Düsseldorf

Da hilft Tische nach oben klappen auch nichts mehr.

  • Orkan “Friederike” fegte mit 116 km/h über Deutschland hinweg
  • Der Flugbetrieb in NRW ging trotz Wetterwarnung weiter – eine große Herausforderung für die Piloten
  • Im Video seht ihr, wie ein Pilot trotz starker Windböen sicher landet

Am Donnerstag verwüstete Sturm “Friederike” viele Teile Deutschlands und richtete großen Schaden an. Meteorologen warnten vielerorts davor, das Haus zu verlassen. Sogar die Bahn stellte zeitweise den Fernverkehr komplett ein.

Auch die meisten Flughäfen annullierten in Anbetracht der Wetterlage ihre Flüge.
Nur einer blieb überwiegend verschont: Der Flughafen in Düsseldorf. Von über 500 geplanten Starts und Landungen, mussten lediglich rund 40 gestrichen werden - und das hauptsächlich aufgrund der schlechten Wetterlage an den Zielflughäfen.

Umleitungen nach Düsseldorf

Einige Flüge wurden sogar extra nach Düsseldorf umgeleitet, weil sie woanders nicht mehr landen konnten.

Der Orkan bedeutete für die Piloten im Einsatz eine enorme Herausforderung. Sie mussten nicht nur den bösen Böen trotzen, um ihre Maschinen gerade zu halten, sondern sie auch noch mit viel Fingerspitzengefühl sanft zu Boden bringen.

Dabei waren einige beeindruckende Flugmanöver zu beobachten. Trotz Seitenwinden von über 100 km/h gelang es einem Piloten, sein Flugzeug problemlos in Düsseldorf zu landen. Das Manöver seht ihr im Video oben.

 

(jds)