LIFESTYLE
18/01/2018 11:17 CET

So verändert sich dein Gehirn, wenn du zu viel Salz isst

Viel Salz wirkt sich nicht nur auf den Blutdruck aus.

Hero Images via Getty Images
Wer sein Essen stark salzt, kann das Gehirn schädigen
  • Wenn ihr viel Salz esst, kann sich das negativ auf euer Gehirn auswirken
  • US-Forscher haben an Versuchen mit Mäusen gezeigt, dass hoher Salzkonsum sogar zu Demenz führen kann

Zu viel Salz ist nicht gesund. Es kann dem Herzen schaden und Bluthochdruck fördern. In einer bestimmten Menge ist Salz sogar tödlich. 

Doch zu hoher Salzkonsum wirkt sich auch auf das Gehirn aus. Das haben jetzt Forscher des Feil Family Brain and Mind Research Institutes in New York herausgefunden. 

➨ Mehr zum Thema: Ärzte schlagen Alarm: Für Kinder sind Schmerztabletten in der Schule so normal wie das Pausenbrot

Die Wissenschaftler machten Versuche mit Mäusen, denen sie viel Salz zu fressen gaben. Durch die Ernährungsumstellung erlitten die Tiere eine kognitive Beeinträchtigung.

Sie fanden zum Beispiel wesentlich langsamer als zuvor ihren Weg durch ein Labyrinth. Irgendwann hörten sie sogar auf zu reagieren, wenn die Forscher ihre Tasthaare berührten.

Der Grund: Das Gehirn der Mäuse litt durch die Salz-Diät unter einem Mangel an Blut.

Die Salz-Diät machte die Mäuse dement

Die Forscher stellten außerdem eine erhöhte Konzentration des Hormons Interleukin 17 im Blut der Mäuse fest. Der leicht entflammbare Botenstoff kann die chemische Zusammensetzung in den Blutgefäßen des Gehirns verändern.

Nach rund drei Monaten seien die Mäuse dement gewesen, heißt es in der Studie, die im Fachmagazin “Nature Neuroscience” erschienen ist. Die Mäuse seien auch nicht mehr in der Lage gewesen, ein Nest zu bauen – was eigentlich zum normalen Verhalten der Nagetiere gehört.

➨ Mehr zum Thema: Das trinken Menschen jeden Tag, die ein gesünderes Herz haben

Die Forscher glauben, dass sich sehr hoher Salzkonsum auf das menschliche Gehirn ähnlich auswirkt wie auf das der Mäuse. 

Forscher hatten in der Vergangenheit zwar schon einen Einfluss von hohem Salzkonsum auf das Gehirn festgestellt, gingen aber immer davon aus, dass das eine Nebenwirkung des erhöhten Blutdrucks, der ebenfalls durch viel Salz entsteht, ist.

(kap)