NACHRICHTEN
14/02/2018 10:33 CET | Aktualisiert 14/02/2018 11:01 CET

Obertauern: Junge wirft Schneebälle in die Luft – dann landet er bei der Polizei

Der Junge stammt aus Hannover und war mit seiner Familie in Österreich im Urlaub.

FatCamera via Getty Images
Der elfjährige Junge traf kein Auto (Symbolkind).
  • Weil ein Elfjähriger Autos mit Schneebällen bewarf, zerrte ihn ein 54-jähriger Mann zur Polizei
  • Am Ende bekam der Mann selbst Ärger

Ein elfjähriger Junge hat im österreichischen Wintersportort Obertauern einen Mann zum Ausrasten gebracht.

Weil der Junge mit Schneebällen auf vorbeifahrende Autos gezielt hatte, zerrte ihn der 54-Jährige am Dienstag zur Polizeistation – ohne dessen Eltern vorher zu verständigen.

Der Junge stammt aus Hannover und war mit seiner Familie im Skiurlaub.

Nun ermittelt die Polizei gegen den Mann

Der Mann wollte das Urlauberkind anzeigen, drang bei den Polizisten damit aber nicht durch.

► Im Gegenteil: Die Polizei ermittelt nun gegen den 54-Jährigen aus Oberösterreich, unter anderem wegen Körperverletzung, weil der Junge leicht am Arm verletzt wurde.

Laut Auskunft der Polizeiinspektion Obertauern traf das Kind mit den Schneebällen übrigens kein Auto. 

Mehr zum Thema: Weil sie vor Cannabis-Apotheke steht: Mädchen verkauft 312 Kekse

(ks)