NACHRICHTEN
21/01/2018 10:24 CET

Polizei durchsucht Keller nach Waffen – und stößt auf ein Krokodil

Damit haben die Beamten nicht gerechnet.

Getty
Die Polizei in Russland hat in einem Keller eine tierische Entdeckung gemacht (Symbolbild).
  • Polizisten im russischen St. Petersburg haben in einem Keller ein Krokodil entdeckt
  • Keiner der Beamten wurde bei dem Einsatz verletzt

Mit dieser schuppigen Überraschung hatten die Polizisten in St. Petersburg sicherlich nicht gerechnet.

Eigentlich wollten die russischen Beamten das Haus eines Verdächtigen nach Waffen untersuchen, wie lokale Medien am Samstag berichteten. 

► Im Keller seien sie jedoch auf ein zwei Meter langes Krokodil gestoßen.

Zehn Jahre lang im Keller

Fotos zeigten das Krokodil in einem selbstgebauten Becken aus Stein. Berichten zufolge lebte das Tier schon mehr als zehn Jahre in dem Keller.

dpa
Das Krokodil in seinem kleinen Wasserbecken.

Die Polizisten hätten mit dem Tier keine Probleme gehabt, heißt es in den russischen Medienberichten über den ungewöhnlichen Vorfall. 

Tierärzte untersuchten das Reptil. Der Zoo der Millionenmetropole soll sich jedoch geweigert haben, es aufzunehmen – deshalb ist das Krokodil bis auf weiteres in der Obhut des Veterinäramtes.

dpa